Handyverträge

  • Hallo Leute hab mich erst heute angemeldet und wollte eure hilfe
    Ich betreibe ein Internetcafé und Callcenter. Ich wollte jetzt zusätzlich Handyverträge anbieten nur weiß ich nicht ob es sinnvoll wäre oder überhaupt an wen ich mich wenden sollte? Wie das mit der Provision aussieht oder Überhaupt was wird verlangt?
    Wenn mir da jmd helfen kann oder eine gute Idee hat was ich noch machen könnte würde ich mich sehr freuen...
    Ich danke euch allen im Vorraus!

  • Moin Prince,


    bin zufällig über Deinen Beitrag gestolpert und habe da einige "Gemeinsamkeiten" entdeckt ;)


    Ich selber bin nebenberuflich Vetriebspartner für freenet, außer den bekannten Produkten wie DSL, Festnetz-Komplett-Pakete, etc. ist auch die Mobilfunksparte sehr interessant für Leute, die eben diese vertreiben wollen.


    Wenn Du ein Internet-Cafe & Callcenter betreibst, ist das schon eine sehr gute Idee, diese Produkte mit Hilfe deiner "Institutionen" zu vertreiben.


    Ich würde daher sehr gerne mit Dir darüber sprechen, möchte hier an dieser Stelle allerdings nicht allzu aufdringlich werden, da ich hier keine Werbung machen möchte, nicht das ich nacher noch Äger mit der Administartion bekomme ;)


    Sende mir Doch bitte eine Mail an: losrolofolos@freenet.de


    Über eine Kontaktaufnahme würde ich mich sehr freuen und zu Deinem schaden soll dies auch nicht sein :p


    Grüße von der Küste


    Alex

  • Melde dich einfach bei einem der großen Netzwerke an (affili.net, zanox.de, adcell.de), die bieten meistens fast alle Netzbetreiber an, die kannste dann vermitteln und bekommst dafür eine Provision, welche bei Handyverträgen garnicht mal so niedrig ist.


    Ich persönlich würde nicht Debitel oder Freenet vermitteln, sondern etwas, womit die Kunden danach auch zufrieden sind. Freenet und Debitel sind zwei Firmen, denen ihr eigenes finanzielles Wohl, wohl mehr am Herzen liegt, als die Kundenzufriedenheit.


    (Ok, soo abfällig darf ich mich nicht äussern, ich vertreibe selber Klarmobil-Karten, aber obwohl Klarmobil eine Tochter von Freenet ist, ist es was anderes, weil Klarmobil keine Vertragslaufzeit hat und der Kunde so jederzeit die Biege machen kann ;) )


    Grüße

  • Moin


    woher nimmst du denn die "Basis" Deiner Aussage "denen ihr eigenes finanzielles Wohl, wohl mehr am Herzen liegt, als die Kundenzufriedenheit"?


    Nicht umsonst ist freenet das führenste Technologie-Unternehmen Deutschlands und steht sogar Europaweit auf Platz 7.


    Und das, obwohl dieses Unternehmen Kundenzufriedenheit als sekundär betrachtet? Tut mir leid, von Geschäftsführung / Management hast Du wohl nicht viel Durchblick.


    Bei einem Unternehmen in dieser Größe und Branche - da ist es egal, wie sie alle heißen - hast Du immer einen gewissen Prozentsatz, wo die angebotene Dienstleistung / Produktpalette mit unzufriedenen Kunden gepaart ist, dies läßt sich auch nicht immer zwangsläufig mit Fehlern seitens des Unternehmens erklären, vielmehr resultiert das aus einer Vielzahl verschiedener Faktoren.


    Im Übrigen sind die Provisionen bei dieser Art von Netzwerken eben nicht so hoch, wie bei freenet, ich arbeite schon seit langer zeit für diese Firma und weiß, wovon ich spreche, da ich natürlich auch vorher und jetzt den Markt - auch hauptberuflich - auslote und ausgelotet habe.


    Also, es tut gut, sich vorher eingehend zu informieren, bevor solcherart Postings gesetzt werden, es gibt überall Pro & Contra, aber deine Aussage entbehrt jegliche Grundlage, sorry und nix für ungut.


    Cio


    Axe

  • Hallo,


    Tut mir leid, von Geschäftsführung / Management hast Du wohl nicht viel Durchblick.


    Autsch. Redest du nicht selber davon, sich vorher schlau zu machen? :) Vielleicht bin ich ja Gesellschafter in einer Firma mit 120 Mitarbeitern. Oder Student im internationalen Management im letzten Semester :)


    Also, es tut gut, sich vorher eingehend zu informieren, bevor solcherart Postings gesetzt werden


    Ah, da war es ja :)


    deine Aussage entbehrt jegliche Grundlage, sorry und nix für ungut.


    Da ich selbst bereits Kunde bei Mobilcom war (Mutter von Freenet, die von ihrer Tochter geschluckt wurde ;) ), einen Freund und einen Bekannten vor Gericht gegen Freenet unterstützt habe und meine Frau bei Freenet im Kundenservice arbeitet, habe ich eine durchaus sehr fundierte Grundlage ;)


    Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, hier zu streiten, da wir wohl aus sehr unterschiedlichen Lagern kommen. Mir ist schon verständlich, dass jemand, der die Produkte einer Firma verkauft, kaum hören mag, dass die Firma wenig kundenfreundlich ist :-)


    Wir haben uns im Prinzip auch etwas missverstanden, denn ich habe nicht über die Kundenfreundlichkeit von Bestandskunden oder gar Neukunden (die sind immer gut umsorgt :D ) geredet, sondern über die Geschäftspraktiken einen kündigungswilligen Kunden doch zu halten. Wörter wie Abzocker verwende ich natürlich gezielt nicht, auch wenn sie meine Aussage wohl verdeutlichen würden :)


    Grüße

  • Moin guter Plan,


    auch mir liegt es fern, hier Grundsatzdiskussionen über Geschäftspraktiken über irgendeine Firma, mir der´man verbandelt ist oder auch nicht - zu führen. Dies ist auch nicht Sinn & Zweck des Postings. Jede Firma in dieser Branche hat seine Vor- und Nachteile, bei den führenden Unternehmen ist es nun mal so, da hier negative Statements vehemender diskutiert werden als weniger bekannte, wie auch immer, Werbung für die Fa., die vertrete, liegt mir hier in diesem Forum fern, diese tätige ich in einem anderen Umfeld.


    Ansonsten freue ich mich, mit Dir unterschiedliche Meinungen ausgetauscht zu haben.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend


    Grüße


    Alex

  • Toll, garkein wildes rumgeflame? Bin ich hier in einem Forum mit Niveau gelandet? Na ob ich hier reinpasse? ;)


    Nur nebenbei: Ich vertreiber Klarmobil, eine Tochter von Freenet :) Also zu doll darf ich eh nicht meckern.


    Einen schönen Abend noch, der gute Plan

  • abgesehen von eurer OT-Diskusion da oben.. (ich war selbst bei debitel kunde, das ist die reinste katastrophe was service angeht, da wirst von maschine zu maschine weitergeleitet ohne dass du je eine menschliche person zu sprechen bekommst!)


    informier dich doch mal, zB. unter www.profiseller.de (1&1, haben auch handykarten m. Wissens)


    oder affilinet.de (da hast alles in einer hand)
    oder auf den websites der anbieter direkt


    um ehrlich zu sein, da ich seit einer weile nen ladenraum habe habe u. fast nur B2B (Gschäftskunden) hab, hatte ich mir überlegt auch sowas anzubieten. aber es gehört hier immer eine gewisse beratung dazu, also solltest du diese zeit auch mit einplanen. kein mensch wird einfach so mal nen handyvertrag unterschreiben, manche wollen erstmal ne dicke beratung - hast die zeit dafür ??