Fireworks => InDesign : machbar?

  • Moin moin zusammen,


    ich möchte mir vorbedrucktes Briefpapier zulegen und habe mir in Fireworks einen entsprechenden Briefkopf gebastelt.
    Nun dachte ich bei mir, kann ich das Ergebnis ja bei InDesign als Grafik "reinholen" und das Ganze als PDF für den Drucker exportieren.


    Wäre das möglich?
    Wie stelle ich dann sicher, dass ich HKS-Farben bzw. CMYK-Farben habe? Meine Druckerei verlangt da bestimmte Werte, von denen ich keinen blassen Schimmer habe :(


    Kann mir jemand von Euch ein wenig Hilfestellung bei der Umsetzung geben?


    Ich danke!

  • Wenn mich nun nicht alles täuscht, kann FW doch kein CMYK, sondern nur RGB. Daher ist es ja auch nicht für den Druck gedacht.
    Weiterhin sollte man seine Drucksachen, soweit wie möglich, als Vektoren anlegen, da hierbei die Druckerzeugnisse sauberer sind (klare Kanten).


    Nun frage ich mich, wenn Du doch schon ID hast, warum erst alles in FW basteln?
    Mache es gleich in ID, dann hast Du auch keinen Stress.
    Logo sollte ja eh als Vektorform vorliegen ... oder!?

  • Fireworks erstellt AFAIK Vektoren, oder?
    Dann hab ich das Logo als Vektor-Grafik.


    Kenne mich mit FW einfach besser aus als mit ID :( Hab es erst in ID versucht, aber komme mit den Tools einfach nicht so zurecht, wie in FW.


    Hab also keine Chance, das irgendwie in den richtigen Standart zu bekommen, oder?

  • Fireworks erstellt AFAIK Vektoren, oder?
    Dann hab ich das Logo als Vektor-Grafik.


    Kenne mich mit FW einfach besser aus als mit ID :( Hab es erst in ID versucht, aber komme mit den Tools einfach nicht so zurecht, wie in FW.


    Hab also keine Chance, das irgendwie in den richtigen Standart zu bekommen, oder?


    Zum großen Teil kann ich mich da Mutti anschließen.


    Mit Fireworks kannst du in der Tat Vektoren erzeugen, aber nicht im CMYK-Modus sonder nur RGB. Dennoch ist es vorteilhafter von Grund auf in ID zuarbeiten.


    Falls PS, Photoshop, vorhanden könntest du schlimmsten Falls da deine Gebilde in CMYK umformen. Die daraus folgende Qualität sollte nicht verwundern. :rolleyes:

  • Hmpf... und wie bekomme ich mein Logo nun sauber in den Druck?
    Kann jemand von Euch das Logo entsprechend neu erstellen?
    Evtl. auch gegen eine (kleine) Entlohnung?
    Denn bis ich mit ID so richtig umgehen kann (Formen erstellen, schneiden etc), vergehen sicherlich wieder Jahre :D

  • In welchem Format liegt Dir denn das Logo vor?
    Wenn es in FW nun wirklich Vektorformen sind, dann kannst Du es auf FW ja als Vektorformat (bsp. ai) speichern, diese AI könnte man dann recht schnell in Illustrator in CMYK wandeln.


    Zur Info:
    ID ist ein Layoutprogramm und kein reines Vektorprogramm. Dieses stellt Adobe Illustrator dar.
    Jedoch hat ID den Vorteil, dass man beim Erstellen von Formen gleich mit Vektoren arbeitet.
    ID muss auch nicht zwingend zum Einsatz kommen, ich kenne auch Leute, die alles in Illu machen.