GS-Shopbuilder - Fehler ohne Ende(?)

  • Leider vermisse ich hier ein Forum zum GS-Shopbuilder.
    Bin ich der Einzige, der damit Probleme hat?
    Würde hier gerne einiges diskutieren, wie z.B.
    - Browser-Inkompatibilitäten
    - fehlerhafte Suchfunktion
    - Artikelsortierung
    - u.v.m.
    Falls Interesse besteht, schreibe ich hier gerne mehr.


    Gruß,
    Mike


  • Hallo Mike,
    bin neu hier, aber kann Dir sagen, dass Du nicht der einzige bist. Browser Problem habe ich auch und noch keine Lösung gefunden.


    Ausserdem habe ich das Problem, dass nach dem hochladen der dynamischen Erweiterungen der Shop nicht funktioniert.


    Wenn ich mit dem Prob der Browser-Kompatibilät weiter komme, gebe ich Meldung.


    Gruss an Alle


    Habe GSSB Pro Plus 6.0
    Firefox


  • Freut mich, dass Interesse besteht, dann beginne ich mal mit den unangenehmsten Fehlern:


    1.) Bei meinem Webshop gibt es Inkompatibilitäten zu SAFARI (unter Apple) sowie OPERA.
    In diesen Fällen erhalte ich ein leeres Bestellformular. Auch in der Datenbank ist nur ein leerer Eintrag zu sehen. Der Kunde erhält auch keine automatische Auftragsbestätigung.
    Der Support von GS sagte zum SAFARI lapidar, man könne nicht alle Browser berücksichtigen. Die Kunden sollen gefälligst den IE oder Firefox benutzen :-(( Wegen der OPERA-Browsers warte ich noch auf Antwort.
    Für mich ist diese Antwort ein Armutszeugnis. Heißt doch eigentlich, dass die nicht in der Lage sind, sauber zu programmieren, sodass auch weniger fehlertolerante Browser damit klar kommen.


    2.) In der Vergangenheit gab es Probleme mit der sog. Schnellsuche. Nachdem ich zwei neue Scripte bekommen habe, funktioniert diese Funktion nun.


    3.) Die Artikelsortierung wird nicht beibehalten. Für mich eine ganz üble Sache. Der GS-Support hat mein Datenverzeichnis durchgesehen und einige Fehler dort beseitigt. Da mein Online-Shop fast täglich aktualisiert wird, war eine erhebliche Nacharbeit erforderlich. Danach schien es auch zu funktionieren, aber nun ist wieder alles durcheinander. Der Support riet mir, die Artikelsortierung NICHT in der Listenansicht durchzuführen. Bei vielen Artikeln in einer Warengruppe ist ein Sortieren in der Produktansicht sehr unübersichtlich und anstrengend. Wozu dann eine Listenansicht?


    4.) Trotz Löschung eines Artikels im GS-Shopbuilderist es trotzdem möglich, diesen zu bestellen! Der Artikel befindet sich manchmal immer noch in der Datenbank und wenn der Kunde eine Direktbestellung über die Eingabe der Artikelnummer macht oder diesen Artikel auf der Wunschliste hat, kann er ihn trotzdem bestellen. Erst ein Löschen auf dem Server (dynamic shopbulilder extensions) beseitigt ihn entgültig. Die Einstellung im Shopbuilder, dass ausverkaufte Artikel nicht mehr bestellt werden können, ist natürlich richtig gesetzt.


    5.) Was mich auch stört ist, dass man zwar den Warenbestand eines Artikles definieren kann, ich jedoch keine automatische Nachricht erhalte, wenn dieser zur Neige geht. Auch der Kunde erhhält keinen Hinweis, dass dieser ausverkauft ist. Dies muss ich manuell dann entsprechend setzen.


    6.) Das Online-Handbuch ist aus meiner Sicht auch unter aller S.. .
    Einiges wird zwar angerissen, aber warum und weshalb wird nicht erklärt.
    Die FAQ's auf der GS-HP sind m.M. auch wenig hilfreich und vor allem veraltet.


    An Karl-Karlson: Beim Upload der dyn. Erweiterungen hatte ich auch das Problem, dass diese dann im Online-Shop fehlten und auch eine Bestellung ohne Kunden-Login nicht möglich war. Eigentlich muss man die dyn. Erweiterungen auch nur ein einziges Mals hochladen. Sollte es trotzdem notwendig sein, so kann das Zurücksetzen der FTP-Versionskontrolle hilfreich sein. Ging zumindest bei mir.


    Dies ist wie gesagt nur ein kleiner Auszug aus denThemen, die mir missfallen und ihr merkt vielleicht, dass ich ziemlich sauer bin. Immerhin schlage ich mich schon ein 3/4- Jahr damit herum, ohne dass es wesentlich besser wird.
    Der GS-Email-Support ist zwar bemüht, aber Reaktionszeiten von über einer Woche sind doch recht lang. Da wir ja mit diesem Programm Geld verdienen wollen, ist das m.M. alles irgendwie nicht tragbar.


    Übrigens habe ich den GS-Shopbuilder 7 ProPlus.


    Viele Grüße,
    Mike

  • Hallo Mike,
    es ist gut zu lesen, dass ich nicht alleine mit den Probs bin, allerdings kann ich von einem bemühten Support nicht berichten. Wenn ich die Antworten des Supports auf meine Fragen hier ins Forum kopieren würde, würden sich alle wundern. Ich werde mir heute Abend (mit einem Freund und Fachmann) mal das Problem mit dem Opera Browser anschauen, vielleicht haben wir ja eine Idee.


    Zurücksetzen der FTP Versionskontrolle habe ich auch schon probiert, leider ohne Erfolg. Sollte eigentlich auch keinen Sinn machen, da die Einstellungen für den Upload richtig sind. Wenn es ein Programmfehler ist, dann ist das ziemlich schwach. Auf jeden Fall wartet wieder eine lange Nacht auf mich und ich werde versuchen Dir morgen meine Meinung zum Thema GSSB und Opera zu übermitteln.


    Grüsse an Alle, Karl

  • Hallo,


    ich habe *euch* gestern per Suchmaschine finden können, weil wir mittlerweile zu dritt am Lösung suchen waren für mein GS Shopbuilder Problem.
    Wie ich hier zu lesen bekam, scheint es wirklich nicht an meiner Unfähigkeit zu liegen.


    Ich habe den Pro Plus 6 - habe mich damals dafür entschieden, da ich mit den ganzen englischen und über das Netz verwalltbaren Module einfach nicht zu Rande kam und auch mein Template nicht so basteln konnte, wie ich es wollte.


    Nun stehe ich aber nach fast einem Jahr ohne laufende php Erweiterug kurz vor dem Entschluß ein anderes Shopsysteme auszuprobieren und die gezahlten fast 500 € als "Lehrgeld" abzutun.


    Mein Problem ist, dass ich keinen Shop gefunden habe bisher, mit dem ich zu Recht komme :-) und ich hoffe nun, dass es hier jemanden gibt der sagt:"Schau doch mal hier, der ist ganz einfach, auch offline als Programm zu verwalten, ist deutsch und selbsterklärend!"


    Ich weis nicht wie ich meiner Verzweiflung Ausdruck verleiehen kann, aber ich weis echt nicht mehr weiter, ich hatte mir das vor 2 Jahren mit dem GS so schön vorgestellt.
    Und ich bin doch kein Programmierer und kann doch nicht auch noch erst großartig was lernen müssen.
    Ich mach in meinem Shop eh schon alles alleine; von der Bildergestalltung, Shoppflege über Versand bis hin zu Kundensupport...


    Da benötige ich ein Shopsystem, was einfach nur *geht* wenn man es *anmacht* :o)


    Und eines kann ich auch noch bestätigen. Ich warte seit 6 Wochen auf eine Hilfe durch den GS Shopbuilder Support und erhalte keine.... habe mittlerweile bestimmt schon 10 Mails hingeschrieben.

    ::: Grüße von Principia :::

  • hallo principia hallo tp-gemeinde,


    vor ca. 1 Jahr habe ich auch fleissig in den gs-shopbuilder investiert, um es kurz zu machen, es waren 500 EUR Lehrgeld. GS Shopbuilder 7 ProPlus - toller Name und dann ständig folgende Probleme:


    -Index-Fehler in der Paradox-Datenbank
    -Umlaute falsch dargestellt
    -Template-Anpassung nur sehr mühselig machbar (eigentlich nicht zu verkaufen!)
    -Deeplinks ohne Funktion
    -Support, die ersten 2 Anfragen zügig, die letzten gar nicht mehr beantwortet bekommen, stehen bei mir immer noch bei offen (das werden sie auch vermutlich die nächsten 100 Jahre noch)
    -durch hinzufügen oder ändern eines Artikels muss der komplette shop compiliert und hochgeladen werden (wer hat sich denn sowas einfallen lassen!!!)


    Nach tiefen Einstieg in den GS - Shop muss ich sagen > setzen 6, durchgefallen!


    Shop war gedacht 100.000 Artikel zu verwalten, aber schon ab 1000 macht er schlapp > max. getestete Artikel 60.000 > Compilierzeit bei best-perfomance-workstation und 16.000er Verbindung > 2 Tage(!) ergo, geht gar nicht, denn wie gesagt einen artikel ändern/hinzufügen/löschen geht der ganze mist wieder von vorne an.


    Schlussendlich sind wir jetzt bei xt:commerce gelandet und ich muss sagen, perfekt. Einmal die Smarty und Co. Programmierung verinnerlicht kann man nahezu alles damit machen (und das für 99 EUR support-fee/jahr).


    Also Kopf hoch Principia und trenn dich so schnell wie möglich von dem Gedanken mit GS online zu gehen, das wird nix.


    Viele Grüße
    Stefan


    ps
    den kunden haben wir neben den 500 EUR auch verloren, das war die bitterste pille die wir dabei schlucken mussten


    pps
    wenn du mal sehen willst wie es mit xt geklappt hat, dann häng an meinen benutzernamen noch ein .de dran und schau dir's an, fragen beantworte ich auch gerne

  • Hallo ich bin neu hier im Forum und schließe mich den Meinungen von pde-systems und Principia an.


    Ich habe als erste Version Pro Plus 6.0 gehabt und nun die neue Version Pro Plus 7.0. :mad:


    Ich habe schon sehr viel graue Haare bekommen wegen dieser Software. Es wird so herrlich damit geworben, das man keine HTML Kentnisse benötigt und man im Handumdrehen seinen eigenen Shop erstellt.
    Ich habe die Software jetzt seit ca. einem 3/4 Jahr und habe mich sehr mühselig durchgearbeitet.
    Dieses Programm besteht nur aus Fehlern wie:


    -Die Versandkosten und Rabatte werden im Bestellvorgang nicht richtig angezeigt. Der Kunde bekommt dann bei der automatischen Bestellbestätigung die falschen Daten angezeigt.


    -Das Template nach seinen eigenen Wünschen anzupassen ist als Laie fast unmöglich.


    -Die Bestseller Liste zeigt die Ware mit Wert EUR 0,00" an.


    -Die Paypal Anbindung funktioniert seit der neuen Version 7.0 nicht mehr.


    und vieles mehr.


    Ich habe die Nase von diesem Programm voll und bin gerade dabei mir
    eine neue Software von OxidSales zuzulegen.


    Hat jemand Erfahrungen damit ?


    Viele Grüße sannic