Risiko Erstellung von Texten?

  • Hallo,


    ich erstelle viele Fachtexte, vor allem zu den Themen Internet, Computer, Finanzen etc. und wollte deshalb einmal nachfragen, ob es hierbei ein reelles Risiko gibt. Was passiert beispielsweise, wenn ich mich in einem Text vertue, dem Kunden dies anfangs aber nicht auffällt und dieser aus diesem Grund später eine Abmahnung erhält.


    Wer muss diese bezahlen? Ich möchte hier nur erstmal eine Richtung wissen, natürlich werde ich auch noch einen Anwalt aufsuchen.


    Gruß & Danke.
    i-m

  • hallo i-m,


    deine Frage ist - auch wenn sie nur generell und losgelöst vom einzelfall beantwortet werden soll - schwer zu verstehen. Du machst Texte für Kunden, vermutlich entgeltlich. Es wird aber nicht klar, was die Kunden mit deinen Texten tun. Handelt es sich um Beratungs-Text der an deine Kunden gerichtet ist oder formulierst du den Inhalt von Werbemitteln (zB Homepage, Flyer) oder sind es Gebrauchsanweisungen oder redaktioneller Text oder wie textest du deine Kunden..äh...an?


    Grundsätzlich: Wenn jemand entgeltlich die Erstellung des Inhaltes von Werbemitteln erbringt gibt es sehr wohl ein "reeles Risiko". Wenn derjenige hierbei Fehler macht und dies im Nachhinein als Verletzung der Vertragspflichten beurteilt werden kann, dann kann derjenige haften, sofern dies kausal einen Schaden hervorgerufen hat, § 280 BGB. Es gibt inzw. zahllose Pflichtangaben, die man zB als gewerblicher Ersteller von Werbemitteln berücksichtigen muss. Werden solche unterlassen, ist dies sicherlich ein Problem.


    Grüße