Schüler als Unternehmer?

  • Hallo,


    ich habe ein kleines Problem bzw. eine Frage, ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    Situation:
    Ich hab eine Geschäftsidee mit der ich unter 400€ Gewinn /1000 € Umsatz machen würde mit höchstens 1h pro Tag Arbeit (habe es den letzten Monat mal ohne Gewerbeschein usw. ausprobiert)
    Also wenn ich einen Nebenjob hätte würde ich ja auch 400€ bekommen, müsste keine Steuern zahlen und meine Eltern das Kindergeld weiterhin bekommen.



    Muss ich mit einem angemeldeten Gewerbe Einkommenssteuer zahlen?
    Muss ich AV, PV, RV und KV bezahlen?
    Kriegen meine Eltern kein Kindergeld mehr?
    Ist die Bilanzführung/Buchführung/Steurerklärung usw. sehr schwer für einen Wirtschaftsleistungskursler wie mich?




    Danke und lg


    Benjie

  • Hallo,


    ich habe ein kleines Problem bzw. eine Frage, ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    Bist Du unter 18? Dann erst das lesen:


    http://www.traum-projekt.com/f…igkeit-18-bitte-erst.html


    Zitat

    Muss ich mit einem angemeldeten Gewerbe Einkommenssteuer zahlen?


    Wenn Du mehr als 7664,- Euro/Jahr verdienst, musst Du das.


    Zitat

    Muss ich AV, PV, RV und KV bezahlen?


    Wenn Du mehr als 350,- Euro/Monat verdienst musst Du das - weil Du dann nicht mehr über Deine Eltern familienversichert sein kannst.


    Zitat

    Kriegen meine Eltern kein Kindergeld mehr?


    Wenn Du mehr als 7680,- Euro/Jahr verdienst, bekommen Deine Eltern kein Kindergeld mehr.


    Zitat

    Ist die Bilanzführung/Buchführung/Steurerklärung usw. sehr schwer für einen Wirtschaftsleistungskursler wie mich?


    Als Einzelunternehmer bilanzierst Du nicht, der Rest _sollte_ machbar sein. Aber dem einen liegt's halt und er kümmert (!) sich drum, dem anderen nicht ...


    copy

  • also ich bin schon über 18,


    also demnach wenn ich unter 350€ Gewinn im Monat bleibe ist alles im grünen Bereich und vergleichbar mit einem Mini-Nebenjob, oder?


    Vielen dank erstmal