[FRAGE] RAM/Arbeitsspeicher - Latenzen

  • 'nabend...
    jetzt wollte ich mir mal meinen arbeitsspeicher aufstocken (von 2 auf 4GB) und habe mit Everest Home Ed. und CPU-Z getestet, um welchen bereits verbauten RAM es sich in meinem PC überhaupt handelt. neulich las ich, dass es auch wichtig ist, dass die latenzen der speicherbausteine identisch sind/sein sollen.
    ganz schlau werde ich aus den angaben allerdings nicht. s. screenshots der beiden programme unten.
    kann mir jemand von euch sagen, welche MHz bzw. CL...-angaben bei hinzukauf wichtig sind, wenn der anbieter mit dem großen A bei seiner DDR2-800 (400 MHz) kategorie verschiedene angaben macht? also mal die werte, die bei mir bei 400MHz, mal bei 266MHz usw., stehen. oder mache ich mir zuviele gedanken?
    versteht mich überhaupt jemand? caipi

    [FONT="Palatino Linotype"][COLOR="DarkGreen"]"Functionless art is simply tolerated vandalism. We are the vandals."

  • guter hinweis! hätte ich auch mal selber draufkommen können ;)
    dort steht auch nur, dass man module mit identischen latenzen einsetzen soll. d.h. meine eigentlich frage ist immer noch unbeantwortet. richtig schlau werde ich aus diesem "latenzen-wirrwarr" mit den verschiedenen MHz-angaben etc. immer noch nicht. :(

    [FONT="Palatino Linotype"][COLOR="DarkGreen"]"Functionless art is simply tolerated vandalism. We are the vandals."

  • Im Zweifel ist Speicher abwärtskompatibel.
    Laut deiner Liste hast Du DDR2-PC2-6400 Speicher. Solchen würde ich mir zulegen. Latenzzeiten kannst du dir, sofern Du nicht ein "Extrem-Zocker-und-Aufrüst-und-jeder-halbe-Prozent-zählt-jagd-Junkie" bis, schenken. ;)

    "Das Gewissen ist die Stimme der Seele. (J.J. Rousseau)"

  • ok, danke für die info.
    wenn's wirklich nur um ein paar milisekunden geht, muss ich mir keine gedanken machen. dachte, es könnte evtl. noch probleme mit der verträglichkeit geben.

    [FONT="Palatino Linotype"][COLOR="DarkGreen"]"Functionless art is simply tolerated vandalism. We are the vandals."