Barrierefreies Webdesign

  • Guten Abend,


    Ich habe in letzter Zeit einige Beiträge über Barrierefreies Webdesign gelesen, worauf ich mich sehr interessiere.
    Nun möchte ich gerne wissen, ob man mit Hilfe von DW. XHTML – Dokumente erstellen kann, oder man muss für die Erstellung solcher Site unbedingt Texteditoren verwenden?


    Gruss
    Sirus

  • In der Quellcodeansicht ist der DW ein Texteditor :)

    Schöne Grüße aus Thüringen
    Stephan Page


    Stell Dir vor, hier steht was und keiner liest es!! schon entdeckt?? F1 ist ne geile Taste
    [FONT="Comic Sans MS"]Ich beantworte keine E-Mails. Bitte alle Fragen ins Forum


    [COLOR="RoyalBlue"][FONT="Comic Sans MS"]schon gehört??? Das Internet ist voll, die lassen keinen mehr rein!! :p :D :p

  • Hallo Stephan,
    ich wollte nur gerne wissen, ob man die komplette Formatierung der Seite per Hand eingeben muss, oder kann man die Tabellen für die Erstellung der XHTML auch verwenden? Steht die Tabellen - Formatierung mit barrierefreiher Website im Widerspruch?
    Ich habe bis jetzt immer die Tabellen als ausgezeichtes Hilfsmittel zur Formatierung verwendent.


    Danke für die Antwort
    Gruss
    Sirus

  • Hallo Stephan,
    ich verstehe ihren Satz nicht!:confused:


    Wenn man die Grundzüge verstanden hat, spielt es keine Rolle welchen Editor man dafür benutzt.


    Dreamweaver kann eine enorme Arbeitserleichterung sein.
    Code-Technisches Wissen inbegriffen.


    [wiki=Barrierefreies_Webdesign]Barrierefreies Webdesign[/wiki]

  • Guten morgen Koenixblau,
    Wie geschrieben, ich möchte hier nur mein Wissen etwas erweitern bzw. ergänzen, was für mich bis jetzt unbeantwortet gebelieben ist.


    Gruss
    Sirus

  • Hallo,


    was verstehst Du unter "Barrierefreies Webdesign"?
    Das Blinde Menschen Deine Seite lesen können?
    Vom Grundsatz ist es für ein Webdesign immer besser ein
    CSS-gesteuertes, aufgebautes Webdesign zu wählen.
    Außerdem kannst Du so mit einer extern eingebundenen CSS-Datei
    bei Bedarf mit wening Aufwand Deine gesamte Homepage in einem Rutsch ändern.
    Tabellen sollte man nur im Notfall verwenden. Zum Beispiel um Daten
    zu listen. Ansonsten immer Divs (Ebenen) wählen. Die Divs können über CSS
    formatiert und frei positioniert werden.
    Wenn Du Bildmaterial hast, solltest Du "Alternativ" Text im "ALT-TAG" des Bildes hinterlegen.
    Dann können auch Blinde Menschen Deine Seite lesen und verstehen.


    Hoffe habe Dich richtig verstanden.:confused:

    Harleylujar, Michael!!


    Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar... :!:



  • Habe mal gegoogelt und eine von vielen Erklärungen gefunden.


    http://www.barrierefreies-webdesign.de/


    :D


    Denke Kommandante Google sollte eh die erste Anlaufstelle für Information-Findung sein, bzw. andere Suchmaschinen. Zumindest gehe ich davon aus wenn der Beitragssteller(in) "...Ich habe in letzter Zeit einige Beiträge über Barrierefreies Webdesign gelesen..." schreibt.


    Dennoch fehlt mir eine Erläuterung bzw. der Zusammenhang.





    [Edit]Würde meinem das Layout-Tabellen nicht unter barrierefreies Webdesign fallen, da sie unnötig den Quelltext aufblähen - somit Benutzer v. geringerer Bandbreite beeinträchtigen.
    Das sollte Sirus aber bereits klar sein, da es sich hierbei um eine Grundvorraussetzung handelt - Ohne Beeinträchtigung "gleichermaßen erreichbar".[/EDIT]