Azubi (19j alt) als Kleinunternehmer

  • hallo Leute,
    hoffe das ihr mir bei meinen Unklarheiten helfen könnt.


    Und zwar würd ich gerne wissen,



    1. Wird meinen Eltern das Kindergeld entzogen?
    2. Bekomme ich irgendwelche Abzüge wegen den Lohn aus der Ausbildung?
    wenn ja welche denn
    3. Kann ich diese Abzüge umgehen, wenn z.B mein Bruder das Gewerbe auf seinen Namen anmeldet, da er jetzt eine feste Arbeitsstelle hat.
    4. Meine Idee ist ein ebayshop zu eröffnen und dort Artikel zu verkaufen.
    Wäre es angebracht es vorher als Kleinunternehmen zu melden oder als ein Gewerbe?
    5. Welche kosten kommen sonst auf mich zu wenn ich mehr Verdiene, als das was man als Kleinunternehmer verdienen kann.
    6. Wie viel kann man höchstens als Kleinunternehmer verdienen?


    Danke im voraus für eure Hilfe

  • hallo Leute,
    hoffe das ihr mir bei meinen Unklarheiten helfen könnt.


    Und zwar würd ich gerne wissen,


    Hach je, immer die selben Fragen. Könntest Du nicht auch die Suche benutzen? Die Antworten sind nämlich auch immer die selben ...


    Zitat

    1. Wird meinen Eltern das Kindergeld entzogen?


    Wenn Du insgesamt mehr als 7680,- Euro Einkommen im Jahr hast - ja.


    Zitat

    2. Bekomme ich irgendwelche Abzüge wegen den Lohn aus der Ausbildung? wenn ja welche denn


    Wenn Du insgesamt mehr als 7664,- Euro Einkommen im Jahr hast, egal woraus, musst Du Einkommenssteuern bezahlen.


    Zitat

    3. Kann ich diese Abzüge umgehen, wenn z.B mein Bruder das Gewerbe auf seinen Namen anmeldet, da er jetzt eine feste Arbeitsstelle hat.


    Nein.


    Zitat

    4. Meine Idee ist ein ebayshop zu eröffnen


    Ja, originelle Idee - macht ja kaum jemand ...


    Zitat

    und dort Artikel zu verkaufen.
    Wäre es angebracht es vorher als Kleinunternehmen zu melden oder als ein Gewerbe?


    Ein Kleinunternehmer ist ein Gewerbetreibender oder Freiberufler, der keine Umsatzsteuer ausweist, einnimmt, abführt. Du musst ein Gewerbe anmelden und _kannst_ die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen, solange Du in den Umsatzgrenzen bleibst.


    Zitat

    5. Welche kosten kommen sonst auf mich zu wenn ich mehr Verdiene, als das was man als Kleinunternehmer verdienen kann.


    Wenn Du mehr als 17.500 Euro Umsatz im ersten und 50.000 Umsatz im zweiten Jahr machst, musst Du Umsatzsteuer ausweisen, ab 24.500 Euro Gewerbesteuer bezahlen.


    Zitat

    6. Wie viel kann man höchstens als Kleinunternehmer verdienen?


    Es gibt keine Verdienst-, aber Umsatzgrenzen, siehe oben.


    Und jetzt liest Du am besten erstmal die FAQs und benutzt die Suche, um Dich mit dem Thema etwas vertrauter zu machen.


    copy

  • Wird hier jeweils die Auszubildendenvergütung und der Gewinn mit dem Gewerbe addiert ?
    Normalerweise kommt man ja schon mit der Azubivergütung an diese Grenze...


    Wird denn für das Kindergeld- und den Einkommenssteuerfreibetrag der Brutto- oder Nettolohn berechnet ?


    Das zu versteuernde Einkommen wird als Grundlage für das Kindergeld genommen.

  • Wird hier jeweils die Auszubildendenvergütung und der Gewinn mit dem Gewerbe addiert ?


    Ja.


    Versteuert wird immer das Gesamteinkommen (langsam sollte ich mir mal einen textbaustein zulegen, die Frage wird hier ungefähr 4x die Woche beantwortet).


    Zitat

    Normalerweise kommt man ja schon mit der Azubivergütung an diese Grenze...


    Tja.


    Zitat

    Wird denn für das Kindergeld- und den Einkommenssteuerfreibetrag der Brutto- oder Nettolohn berechnet ?


    Brutto.


    copy

  • Ich überlege mir gerade wie es wäre, wenn ich nun ein Gewerbe anmelden würde und keinen großen Gewinn machen würde.


    Wenn du keinen (großen) Gewinn machst, wozu willst du es dann überhaupt anmelden? Wenn du keinen Gewinn machst, hast du auch nichts zum ausgeben.


    Zitat

    Wenn ich nun im Sommer mit der Ausbildung fertig bin und weiter so wenig Gewinn mit dem Gewerbe machen würde, würde dann ja quasi mein Einkommen, welches ich von meinem Arbeitgeber beziehe versteuert werden und ich würde im Endeffekt (da ich allein schon mit meinem Einkommen über den Einkommensteuerfreibetrag komme) Verlust trotz höherem Aufwand (Festanstellung + Nebengewerbe) machen!! caipi


    ???


    Sorry, aber du verstehst da irgend etwas komplett falsch.


    Zitat

    Naja, ich denke dass ich dann das Gewerbe lieber auf meinen Bruder oder meinen Kumpel (Student) anmelden werde.


    Das geht nicht. Du kannst kein Gewerbe auf jemand anderen anmelden.


    Zitat

    Da werde ich wohl einiges an Steuern (und auch das Kindergeld) einsparen.


    Vergiss das. Wenn du mit der Ausbildung fertig bist und arbeiten gehst, bekommst du sowieso kein Kindergeld mehr.


    Zitat

    Achja copy: Vielen Dank für deine superschnellen, präzisen Antworten und deine Geduld hier! Du machst hier echt eine super Arbeit


    Da nich' für.


    copy

  • falsch gedacht...


    Du müsstest doch für die verdienten 18.000 ebenfalls Einkommensteuer bezahlen, nach dem verlinkten Abgabenrechner € 2.440,21, bleibt also bei zweitausend Zuverdienst eine Steuermehrbelastung von ca. € 566, also ein Nettomehrgewinn von € 1.434.

  • Ich wollte nebenbei mir so 100 - 200 Euro im Monat nebenher verdienen.


    Dann such dir doch einfach 'nen 400-Euro-Job, in dem du maximal 400,- Euro verdienen kannst, ohne dass du Abzüge hast. Wozu das ganze Theater mit Gewerbe anmelden?


    Zitat

    Okay, ich will es dir mal an einem Beispiel erklären:


    Nehmen wir mal an (aufs Jahr gerechnet):
    Einnahmen aus meiner Tätigkeit als Angestellter: 18.000 Euro
    Einnahmen aus meinem Gewerbe als Einzelunternehmer: 2.000 Euro
    Macht Gesamteinnahmen (muss man ja, wie du unten bestätigt hast addieren): 20.000 Euro


    Wenn die 2000,- Euro aus deinem Gewerbe der Gewinn (!) sind, hast du insgesamt 20.000,- Euro Einkommen, richtig.


    Zitat

    Das macht nun laut Abgabenrechner: 3.006,75 Euro abführen müssen. Man würde also für mehr Arbeit (durch das Gewerbe ca. 1000 Euro Miese machen, weil man ja quasi auf seine Einnahmen aus dem Angestelltenverhältnis noch Einkommensteuer zahlen müsste.)


    Das musst du sowieso. Die führt der AG für dich ab, du bekommst ja nur ein Nettogehalt. Da sind Lohnsteuer und Sozialabgaben schon weg.


    Und bei der Berechnung der EkSt auf dein Gesamteinkommen wird der Betrag, den du bereits in Form der Lohnsteuer bezahlt hast, natürlich berücksichtigt.


    petit hat mal nachgerechnet.


    Jenseits dessen wirst du dich daran gewöhnen müssen: Wer mehr verdient, zahlt halt auch mehr Steuern. :)


    Zitat

    Ich meine, dass mein Bruder/Kumpel sich quasi den Gewerbeschein (Einzelunternehmen) holt, dieses natürlich auch auf ihn angemeldet ist, aber ich die Arbeit mache und er das Geld an mich ausbezahlt.


    Dann musst du das Geld, das du verdienst, trotzdem versteuern und dein Bruder/Kumpel, der sich den Gewerbeschein "holt" ist dein Arbeitgeber. Damit fallen für ihn auch Sozialbeiträge an und selbstverständlich gelten für Bruder und Kumpel ggf. auch Freibeträge ...


    Zitat

    Mit dem Kindergeld meine ich den aktuellen Stand, als wenn ich das Gewerbe jetzt anmelden würde.


    Betrifft ja eh nur noch ein halbes Jahr.


    Zitat

    Wofür sonst?


    "da nich für" ist eine (ursprünglich norddeutsche) Floskel, Redewendung, zur Erwiderung von Dank. Bedeutet so viel wie 'Gern geschehen' oder 'Bitte'.


    ;)


    copy


  • Ja, aber der Unterschied wäre ja, dass ich, da ich schon durch meine Ausbildungsvergütung verdiene und der Freibetrag von 7.664 Euro schon "aufgebraucht" ist und ich meinen Gewinn ab dem ersten Cent versteuern müsste.
    Mein Bruder (Schüler) hätte im Gegensatz zu mir noch den vollen Freibetrag zur Verfügung, könnte also noch die vollen 7.664 Euro Gewinn einfahren.


    da hast du prinzipell schon recht, allerdings gilt: das gewerbe ist von demjenigen anzumelden, der es ausführt. wenn du die arbeiten im gewerbe deines bruders übernehmen möchtest, müsste er dich ganz normal als angestellter beschäftigen.


    Hierzu habe ich noch eine Frage: Wenn ich jetzt z.B. im Jahr 2009 insgesamt 2000 Euro Gewinn machen würde, mir aber dann auch noch ein Notebook und einen Flachbildschirm für 1500 Euro kaufen würde und die in der Bilanz im BGA stehen würden, dann müsste doch nur die 500 Euro Gewinn versteuern, oder?


    nein. du musst lernen, wie man den gewinn ermittelt. prinzipell gilt einnahmen - ausgaben = gewinn, wobei es bestimmte regeln gibt, wie man spezielle ausgaben "berechnet", das stichwort lautet hier abschreibung. und willst du wirklich eine bilanz machen? mit 'ner EÜR ist's auch getan und du müsstest vermutlich nicht erst ne ausbildung zum steuerspezi machen oder dir einen buchhalter / STB leisten...

    Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient ;)
    ------------------------------------------
    Virtuelle Babyparty :D
    ------------------------------------------
    [COLOR="SeaGreen"]ich will mehr grüne kästchen!

  • Wenn du in einem Angestelltenverhältnis diese 18.000 brutto verdienen würdest, würde dein Arbeitgeber diese 2.440 dir vom Lohn abziehen (dann genannt Lohnsteuer) und an's Finanzamt zahlen. Bei der Einkommensteuerklärung nach dem Jahresende würde dann festgestellt, du hast aber nicht 18.000, sondern 20.000 verdient (jetzt alle Einkommensarten und -stellen zusammen), daher müssen jetzt 3.006 fürs Jahr bezahlt werden, davon abgezogen würden die 2.440, die dein Arbeitgeber für dich bereits ans Finanzamt überwiesen hat, müsste noch nachgezahlt werden € 566,00. Alles hier jetzt natürlich gerundet usw.

  • naja wie gesagt, ausgaben in bestimmten bereichen ab einem gewissen betrag werden über mehrere jahre abgeschrieben, aber wie schon gesagt, du stellst deine einnahmen den ausgaben gegenüber, das was dann unterm strich steht ist grob gesagt dein gewinn, welcher dann als dein einkommen versteuert wird.

    Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient ;)
    ------------------------------------------
    Virtuelle Babyparty :D
    ------------------------------------------
    [COLOR="SeaGreen"]ich will mehr grüne kästchen!