Spionage-Programm :)

  • Hallöchen,


    wollt mal fragen, ob jemand nen Programm kennt, wo man zeitgleich sehen kann, was ein Mitarbeiter an seinem PC gerade macht???


    Und wenn möglich, wie man rausfinden kann, ob man bespannert wirdcaipi


    Ja ich weiß was Ihr jetzt denkt:D

  • Zu ersterem möchte ich dir nicht unbedingt Auskunft geben, zur zweiten Frage:


    Der gute alte Taskmanager (wenn nicht deaktiviert) sollte dir in der Prozessliste Auskünfte erteilen können.
    Mir bekannte Prozesse, die auf ein Spionageprogramm hindeuten sind:


    msiexec16.exe
    winvnc.exe
    mesuax.exe
    repsvc.exe
    und extrem viele (>7) svchost.exe-Prozesse (dieser bedient die Remoteunterstützung).


    Das sind wie gesagt mir bekannte Programme.
    Wenn euer Netzwerk nicht allzu groß ist, kann auch ein Blick auf die Netzwerkkarte evtl. Spionage enttarnen. Wenn du die ganze Zeit Dauerfeuer auf der Netzwerkkarte hast, deine Kollegen aber nicht (obwohl du nichts im Netzwerk tust), dann _könnte_ das darauf hindeuten, dass übers Netzwerk dein Monitor beobachtet wird.


    Aber wie gesagt, alles rein spekulativ - wenn du nicht gerade selber Chef bist, würde ich einfach mal fragen, denn meines Wissens muss das auch im Arbeitsvertrag stehen.

    "Beißen ist wie küssen. Nur dass einer gewinnt!"
    - TARDIS

  • [OT]
    Danach wurde zwar nicht gefragt, aber ein Bekannter von mir fand es auch mal furchtbar witzig UltraVNC (das ist eine Desktop Remote Software) auf dem PC seines Chefs zu installieren um zu schauen was der so im Internet treibt, wenn keiner hinschaut. Der Umgang in der Firma war im Großen und Ganzen sehr locker, dennoch... Der Chef hat's gemerkt und der Bekannte wurde fristlos gefeuert, weil das eine eklatante Missachtung der Privatsphäre war. Die Kündigung wurde anschliessend auch nochmal vor einem Arbeitsgericht bestätigt, als der Bekannte versuchte gegen die Kündigung vorzugehen.
    Also überleg Dir sehr gut, ob man solche "Scherze" am Arbeitsplatz treiben sollte.
    [/OT]

  • hmm gut zu wissen. also in meinem task finde ich auf jeden fall:


    regsvc.exe
    svchost.exe:eek:


    Hoffe doch nicht, das ich bespannert werde (nein ich bin nicht der chef;) )

  • [OT]
    Danach wurde zwar nicht gefragt, aber ein Bekannter von mir fand es auch mal furchtbar witzig UltraVNC (das ist eine Desktop Remote Software) auf dem PC seines Chefs zu installieren um zu schauen was der so im Internet treibt, wenn keiner hinschaut. Der Umgang in der Firma war im Großen und Ganzen sehr locker, dennoch... Der Chef hat's gemerkt und der Bekannte wurde fristlos gefeuert, weil das eine eklatante Missachtung der Privatsphäre war. Die Kündigung wurde anschliessend auch nochmal vor einem Arbeitsgericht bestätigt, als der Bekannte versuchte gegen die Kündigung vorzugehen.
    Also überleg Dir sehr gut, ob man solche "Scherze" am Arbeitsplatz treiben sollte.
    [/OT]


    Das klingt nicht gut. Zu Deinem letzten Satz: Ich möchte mir so einen Scherz auf keinen Fall erlauben. Vielmehr wollte ich wissen, ob ich bespannert werde. Weil ich doch hin und wieder mal im Netz bin;) Das war meine Sorge^^

  • regsvc.exe -> Registrierungsserver, damit kann übers Netzwerk die Registry eingesehen und geändert werden


    svchost.exe -> Keine Panik, den Prozess hat jeder etwa 5-6 Mal drinstehen. Wenn es aber extrem viele Prozesse werden (so ab 12 wirds spannend), könnte das auf einen verbundenen Remotebenutzer übers Netzwerk hindeuten.

    "Beißen ist wie küssen. Nur dass einer gewinnt!"
    - TARDIS