Wechselrahmen (Backplane?) mit IDE-Support gesucht

  • Moin,
    ich hab hier noch ein Haufen IDE-Festplatten rumliegen die ich noch gerne verbauen möchte. Und da im inneren eines kleinen Shuttle-PC ja nun nicht gerade ein großes Platzangebot herrscht suche ich nach einer externen Lösung.


    Gedacht hätte ich an etwas das in diese Richtung geht:
    http://www.alternate.de/html/p…ails.html?articleId=69630


    Der Wechselrahmen sollte also schon Platz für 3-4 Festplatten bieten. Leider hat das oben aufgeführt nur S-Ata Support. :(


    Wißt ihr wo ich so ein Teil noch bekommen kann?
    Hab schon diverse Händler (Schiwi, Siggelkow, Salternate...) durch und Ebay beitet auch nur wenig zufriedenstellendes.

  • Moin moin,


    wie willst du denn eine Backplane anschließen? Dein Shuttle ist ja wahrscheinlich nicht mit externen SATA oder Scasi Anschlüssen ausgerüstet, per IDE wird die Geschichte dann doch ziemlich unübersichtlich.


    Wenn du deine alten IDE Platten nutzen möchtest, dann wirst du um NAS Gehäuse nicht drumherum kommen denke ich. NAS Systeme die 4 Platten aufnehmen können sind leider reichlich teuer. Von Buffalo gibt es da noch mit die günstigsten, aber die kosten auch nicht unter 500-600 Euro, eher teurer.


    Billiger wirds da wahrscheinlich, einen billigen aktiven USB-Hub zu kaufen und ein paar externe 3,5" Gehäuse. Die gibts auch stapelbar für ca. 20,- Euro das Stück.


    So long,


    Jan

    Chenaski - Klamotten designed by Pete
    USE - nicht immer nur mit Stars and Stripes rumlaufen!


    Hunde in der Großstadt: Guck mal wo ich fast reingetreten bin.....

  • Ein NAS-System ist schon ne feine Sache, aber fürwahr doch etwas teuer.


    Ich hab leider nicht ganz aufmerksam gelesen und gedacht dass das Backplane-System per USB an den PC angeschlossen werden kann, aber das ist ja leider für intern gedacht.


    Dein Vorschlag mit den einzelnen externen Gehäusen wollte ich eigentlich umgehen, aber scheinbar komm ich da nicht drum rum.


    Angenommen ich würde 4-5 Festplatten im externen Gehäuse an einem USB-Hub betreiben und diese laufen auch alle gleichzeitig, würde es da keine Probleme mit der Stromversorgung seitens des USB-Hubs geben?

  • Die 3,5" Plattengehäuse haben immer ein Netzteil mit dabei, der USB-Bus ist also immer nur für die Datenübertragung da, ergo keine Probleme beim Betrieb.


    Wie groß sind die Platten denn? Ist es vielleicht einfacher, die Dinger einfach zu verticken und eine Große neue zu kaufen, wenn man die Kosten für 4 Gehäuse addiert, ist es ggf. billiger ein Gehäuse und eine neue Plattew zu kaufen, musst du mal durchrechnen, die ganzen Gehäuse und ein Hub kosten ja auch um die Hundert Euro!


    So long,


    skip


    PS: Ein Nas kann natürlich auch ein alter Rechner sein, Ubuntu Server drauf, smb Drauf und schon hat man ein eigenes NAS das irgendwo stehen kann, wo es nicht stört. Ich habe hier einen alten HP-Server mit 800 MgHz Pentium 3 CPU. Der ist hier ein Entwicklungsserver, mit 2 GB Ram reicht das locker, um die ganzen Webanwendungen unter realen Bedingungen zu testen und einen Haufen Platten reinzufriemeln. So eine alte Kiste kostet auch nur hundert Euro und kann irgendwo ins Netzwerk geklinkt werden. Ubuntu installiert sich von selbst und du musst nur über die Paketverwaltung Webserver, MySQL und SMB hinzufügen, schon kannst du vom Netzwerk aus alles mögliche auf der Kiste machen und hast ein paar dauerhaft funktionierende Netzwerkressourcen. Dann noch Subversionm drauf und Tortoise bei den Clients und dein Arbeit wird auch noch vernünftig in einem portierbaren Repository abgelegt und versioniert. wenn man sich da ein bißchen reingedacht hat, ist das wirklich eine gute Sache zum Arbeiten.

    Chenaski - Klamotten designed by Pete
    USE - nicht immer nur mit Stars and Stripes rumlaufen!


    Hunde in der Großstadt: Guck mal wo ich fast reingetreten bin.....


  • Wie groß sind die Platten denn? Ist es vielleicht einfacher, die Dinger einfach zu verticken und eine Große neue zu kaufen, wenn man die Kosten für 4 Gehäuse addiert, ist es ggf. billiger ein Gehäuse und eine neue Plattew zu kaufen, musst du mal durchrechnen, die ganzen Gehäuse und ein Hub kosten ja auch um die Hundert Euro!


    Es sind insgesamt 6 Platten, die kleinste hat 10 GB, die größte 40 GB.
    Das könnte sich durchaus rechnen die zu verkaufen und dafür eine große zu kaufen. Guter Vorschlag, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. :D


    So werd ich es dann wohl auch machen.