Umsatzsteuer bei Einkauf von Privat aus EU?

  • Hallo,
    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich möchte ein Gewerbe anmelden und habe schon soviele wichtige Informationen aus diesem Forum für mich gezogen. DANKE!


    Das einzige was ich bisher einfach nicht gefunden habe ist folgendes: Ich möchte Ware von privat Verkäufern aus Großbritanien kaufen, ich selber werde mein Gewerbe als Vorsteuerberechtigter (nicht Kleinunternehmen) mit Ust.ID anmelden. Wenn ich von Untenehmen aus EU einkaufe ist soweit alles klar mit innergemeinschaftlichen Erwerb. Wenn ich allerdings von privat einkaufe aus EU, dann ist das ja kein innergemeinschaftlicher Erwerb mehr. Von dem privaten Verkäufer aus GB bekomme ich eine Quittung (natürlich ohne MwSt).
    Meine Frage ist nun ob ich auf den Einkauf nochmal extra Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen muss. Wenn nämlich Kleinunternehmer ohne UstID bei Unternehmen in EU einkaufen, müssen diese ja auch nochmal extra 19% an das FA abführen, obwohl sie ja schon die Landes Ust (z.B. GB: 17,5%) bezahlt haben.


    So, dann bedanke ich mich schonmal für die Informationen.

  • Wenn nämlich Kleinunternehmer ohne UstID bei Unternehmen in EU einkaufen, müssen diese ja auch nochmal extra 19% an das FA abführen, obwohl sie ja schon die Landes Ust (z.B. GB: 17,5%) bezahlt haben.



    Das trifft innerhalb der EU für Wareneinkäufe nicht zu! Was anderes sind elektronische Leistungen.

    Beschäftige dich mal mit dem Thema Differenzbesteuerung...

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

  • Ok, danke für die unkomplizierte Anwort.
    Mit dem Thema Differenzbesteuerung habe ich mich natürlich auch schon beschäftigt, bei mir ist eben nur das Problem das die eingekaufte Ware von Privat nur einen Teil des sogenannten "Endproduktes" ausmacht, daher darf ich meinses Wissenstandes die Differenzbesteuerung nicht anwenden. Somit bin ich gezwungen eigentlich ungerechtfertigt 19% des Einkaufes von Privat an das FA abzuführen, da ich ja den Umsatz des Endprodukes mit 19% versteuern muss. Wobei ich ja sonst nur auf die Gewinnspanne die 19% zahlen hätte müssen.