ich brauche mal hilfe zur kontierung

  • hallo,


    ich heiße iris und bin 23 jahre alt. ich möchte so nach und nach von meinem freund die buchhaltung übernehmen. nun meine frage: ich habe für ihn mit meiner ec karte briefmarken gekauft. auf diesen beleg steht nun meine kontonr. , d.h. ich kann nicht porto an bank buchen, da ja meine kontonr. drauf steht, wie buche ich es jedoch, dass es korrekt und richtig ist?


    über antworten würde ich mich freuen.:D

  • Hi,


    also ich buche sowas als Privateinlage. Und hefte dann den Kontoauszug mit der Abbuchung an den Kassenzettel.



    Gruss


    kein_Nick

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    ************************************
    if ($ahnung == 0) {read FAQ; use SEARCH; use KristallGOOGLE; } else { use brain; make post; }
    ***********************************

  • Imho... lass dir von deinem Freund 'ne Quittung über die Erstattung des Betrages geben und dein Freund heftet die Kopie an den Kaufbeleg, somit wär das für mich eine "Barausgabe"...
    Dein Freund muss ja nachweisen das er die gewerbliche Ausgabe hatte.

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

  • was mich mal interessieren würde, wieso buchst du das als privateinlage??


    grüße, iris


    Weil ich Einzelunternehmer bin und eh mit meinem gesamten Vermögen hafte.
    Und ich buche dann ja auch nicht Bank-Porto und noch zusätzlich Privateinlage, sondern Privateinlage - Porto.


    Bei anderen Unternehmensarten wie GmbH etc. ist es nicht so einfach möglich. Denke ich.... :rolleyes:


    Wenn ich nun bei der Post etwas Bar aus meiner Privatkasse bezahle, mache ich einen Privateinlage in meine Firma. Genauso wenn ich Ware über mein Privatkonto bezahle. (man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege)
    Ich könnte natürlich auch die zwei Briefmarken mit der EC-Karte meines Firmenkontos bezahlen, aber dann müsste ich für die Zahlung noch Gebühren an die Bank zahlen. Dann würden die Briefmarken nicht 1,10 Euro sondern vieleicht 1,25 Euro kosten.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    ************************************
    if ($ahnung == 0) {read FAQ; use SEARCH; use KristallGOOGLE; } else { use brain; make post; }
    ***********************************

  • Bei 'ner EÜR ist das eh alles wurscht... es sind Ausgaben, nicht mehr und nicht weniger. Und bei denen muss man belegen das man die auch hatte.
    Nur muss kein_Nick neben seinem "Firmenkonto" auch noch sein Privatkonto offen legen... :D

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

  • Bei 'ner EÜR ist das eh alles wurscht... es sind Ausgaben, nicht mehr und nicht weniger. Und bei denen muss man belegen das man die auch hatte.
    Nur muss kein_Nick neben seinem "Firmenkonto" auch noch sein Privatkonto offen legen... :D



    Naja, nicht ganz!!! Ich brauche ja nur den entsprechenden Abschnitt des Kontoauszuges vorlegen bzw. bekomme ich von meiner Bank bei einer EU-Überweisung ja eine Überweisungsbestätigung zugeschickt. 8)

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    ************************************
    if ($ahnung == 0) {read FAQ; use SEARCH; use KristallGOOGLE; } else { use brain; make post; }
    ***********************************

  • Weil ich Einzelunternehmer bin und eh mit meinem gesamten Vermögen hafte.
    Und ich buche dann ja auch nicht Bank-Porto und noch zusätzlich Privateinlage, sondern Privateinlage - Porto.


    Bei anderen Unternehmensarten wie GmbH etc. ist es nicht so einfach möglich. Denke ich.... :rolleyes:


    Wenn ich nun bei der Post etwas Bar aus meiner Privatkasse bezahle, mache ich einen Privateinlage in meine Firma. Genauso wenn ich Ware über mein Privatkonto bezahle. (man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege)
    Ich könnte natürlich auch die zwei Briefmarken mit der EC-Karte meines Firmenkontos bezahlen, aber dann müsste ich für die Zahlung noch Gebühren an die Bank zahlen. Dann würden die Briefmarken nicht 1,10 Euro sondern vieleicht 1,25 Euro kosten.



    ist mir einleuchtend. was mich wundert. privateinlagen werden doch im haben gebucht, dann müsste es doch heißen, porto an privateinlage ???? oder ???

  • hallo, eine wichtige frage: wie kontiere ich z.b. handyrechnungen, die vom bankkonto abgehen (bei einem einzelunternehmen), es existiert nur ein konto (privatkonto=geschäftskonto) buche ich da an bank oder an privateinlage????
    kannst du mir weiterhelfen?
    grüße,
    iris

  • Bei 'ner EÜR ist das eh alles wurscht... es sind Ausgaben, nicht mehr und nicht weniger. Und bei denen muss man belegen das man die auch hatte.
    Nur muss kein_Nick neben seinem "Firmenkonto" auch noch sein Privatkonto offen legen... :D


    Wenn Firmenkonto=Privatkonto ist das sowieso der Fall und wenn im Rahmen der Aussenprüfung der Prüfer auch die Auszüge des Privatkontos sehen will (was in der Regel bei Freiberuflern auch der Fall ist), dann kommt man da auch nicht rum.
    Wo ist das Problem?
    Ich "durfte" jedenfalls im Zusammenhang mit meiner AO letztes Jahr ALLE Konten offen legen, Giro, Sparbücher, Tagesgeldkonto usw..
    Die wollten alles sehen und haben sich auch alles angeschaut.
    Wer glaubt, durch ein Geschäftskonto müsse man nicht seine finanziellen Verhältnisse offenlegen, der irrt meiner Meinung nach und wenn dann auf dem Privatgiro ein nicht erklärbarer Zahlungseingang ist, dann aber mal viel Spass beim Gespräch mit dem geschätzten Aussenprüfer :rolleyes:

  • Wenn Firmenkonto=Privatkonto ist das sowieso der Fall und wenn im Rahmen der Aussenprüfung der Prüfer auch die Auszüge des Privatkontos sehen will (was in der Regel bei Freiberuflern auch der Fall ist), dann kommt man da auch nicht rum.
    Wo ist das Problem?
    Ich "durfte" jedenfalls im Zusammenhang mit meiner AO letztes Jahr ALLE Konten offen legen, Giro, Sparbücher, Tagesgeldkonto usw..
    Die wollten alles sehen und haben sich auch alles angeschaut.
    Wer glaubt, durch ein Geschäftskonto müsse man nicht seine finanziellen Verhältnisse offenlegen, der irrt meiner Meinung nach und wenn dann auf dem Privatgiro ein nicht erklärbarer Zahlungseingang ist, dann aber mal viel Spass beim Gespräch mit dem geschätzten Aussenprüfer :rolleyes:


    wurde meine frage überhaupt gelesen????
    wir hatten jetzt selber eine steuerprüfung und zwar nicht die erste. natürlich will das finanzamt auch die privatenkonten sehen - das hab ich nicht bestritten, oder :confused: :confused:
    leider hat mir deine antwort auch nicht weitergeholfen:( :confused:

  • Hey, nicht gleich so eingeschnappt ;)


    Natürlich bust du an Bank, an was denn sonst wenn es über das Konto bezahlt wird.
    An Kasse bzw. mit Privateinlage nur bei Barzahlung.
    Alles was über das Konto läuft wird immer an Bank gebucht und wenn Privatkonto=Geschäftskonto ist es doch rein logisch betrachtet schon klar oder? ;)

  • Hey, nicht gleich so eingeschnappt ;)


    Natürlich bust du an Bank, an was denn sonst wenn es über das Konto bezahlt wird.
    An Kasse bzw. mit Privateinlage nur bei Barzahlung.
    Alles was über das Konto läuft wird immer an Bank gebucht und wenn Privatkonto=Geschäftskonto ist es doch rein logisch betrachtet schon klar oder? ;)



    ich und eingeschnappt:p neeeein
    danke junimond - ich liebe dich!:)