Weiterempfehlen-Funktion rechtliche Grauzone

  • In welchem Umfang haftet man als Web-Entwickler bei Dingen, die nicht ganz sauber sind?


    Ich habe momentan zB. ein Projekt, bei dem ich dem Kunden eine interne "Diese Website weiterempfehlen"-Funktion einbinde. Jetzt hab ich mir grade Gedanken darüber gemacht dass diese Sache ja rechtlich eigentlich eine Grauzone ist (zB. wegen Double-Optin, ob der Empfänger damit einverstanden ist, was ist wenn das Ding missbraucht wird für Spam usw.)


    Bin ich als Enwickler verpflichtet mich darum zu kümmern, hat da jemand schonmal Erfahrungen damit gemacht? Klar, ich sehe es als meine Pflicht an es dem Kunden mitzuteilen dass er hier und da nach dem Rechtlichen schauen soll, aber letztendlich kann es mir doch "egal" sein, da ich ja das Ganze im Auftrag des Kunden umsetze und er es dann letztendlich betreibt oder?


    Weiß jemand, ob da ein Hinweis unter dem "Tell a friend"-Formular genügt?


    ....danke :D