Ein Briefbogen zum Bewerten

  • Wie findest du den Briefbogen? 15

    1. Eher gut! (0) 0%
    2. Eher schlecht! (15) 100%

    hi


    bitte gut gemeinte aber auch ehrliche Kritik zu diesem Layout eines Briefbogens.


    Alle Namen und Daten sind ausgedacht.



    Anhang
    - ......

  • Warum sollte es nicht mein Ernst sein?
    Es gibt DIN Vorlagen, damit man sich auch an diese hält und die 5008 ist hier halt die Richtige.


    Alleine Dein Adressangabe ... 2cm von der Oberkante? Na dann stecke die Vorlage mal in einen DIN Lang Fensterumschlag.


    Es war wirklich mein Ernst: Das ist nix!




    es wäre mir schon lieber gewesen, wenn die kritik konkret gewesen wäre. das kannst du ja bestimmt verstehen. Stell dir vor du hast eine Frage und dich schickt jemand zu google. (Brisant natürlich, wenn man sich klar macht, das wir hier in einem Forum sind!)



    Ich bin kein Profi, sondern Besucher und Hilfe suchender mit einer Frage. So möchte ich auch behandelt werden.

  • Dann muss ich Dir leider sagen, dass Du die gebotene Hilfe nicht verstanden hast.
    Eine solche Breifvorlage nennt man "DIN Brief" ... dem Suchergebniss kann man damit also sehr gut entnehmen, wie ein solcher Brief auszusehen hat.


    Wenn Du nun unter Hilfe verstehst, dass man Dir das hier bis ins Detail niederschreibt, hast Du den Sinn eines Forums nicht verstanden.
    Sicherlich gibt es hier Themen, bei denen man solch detaillierte Antworten bekommt, da geht es dann jedoch auch um Spezielles. Dein Problem ist aber erstmal, dass Dir der Standard schon nicht bekannt ist und mit Hilfe der Suchergebnisse in Google kannst Du diese Wissenslücke schließen.


    Zu Themen, wie:
    Warum ist Word nur bedingt das richtige Programm um hier eine Vorlage zu zeigen?
    Weil es nicht jeder hat und durch div Programmeinstellungen die Ansicht auch nicht immer gleich ist. Besser wäre hier als PDF oder als Grafik.
    Warum sollte man eine Briefvorlage besser in einem Layoutprogramm, wie bsp. InDesign erstellen?
    Weil diese im CMYK Farbraum arbeiten und man so auch gleich die Daten an eine Druckerei senden kann, wenn man sich die Vorlage drucken lassen will.
    Warum sollte ein Logo als Vektorgrafik erstellt werden?
    Weil man es dann verlustfrei skalieren kann und es in der Briefvorlage, aber auch auf dem Außenwerbeschild verwenden kann.


    kann man dann später mal kommen, wenn die zu beachtenden Standards verinnerlicht und eingehalten sind.


    So, ich hoffe das war Dir nun ausführlich genug. ;)

  • Hi Tim,
    abgesehen von Marcs berechtigten Einwand: man kann auch kaum was vernünftiges zur Gestaltung sagen, weil nix gestaltet ist. Alle Elemente sind relativ wahllos, ohne irgendein erkennbares Raster, ohne erkennbare Führungslinien auf dem Blatt verteilt, das "Logo" ist a. ein Rätsel (wie wird der Firmenname betont? was soll er bedeuten? Ist die Firma so alt wie die Typo suggeriert?) und b. halt auch laienhaft gestaltet.
    Ich will dir nicht zu nahe treten, ich bin selbst nicht vom Fach, aber ich hab hier über die Jahre gesehen, das zwischen Gestaltung und Gestaltenwollen ein großer Unterschied liegt, meist auszudrücken in einer 3min. 3-jährigen Ausbildung derer, bei denen das dann hinterher auch gestaltet aussieht.


    Tipp: Investier ein paar Euro in einen dieser günstig käuflichen Briefbögentemplates. Steff

  • Jo, wenn man das Layout eines Briefbogens bewerten soll und noch nicht mal die grundlegensten Dinge vorhanden sind (die von Mark angesprochene DIN), bleibt nicht mehr viel zu beurteilen ;).


    Sieht nicht besonders aus...


    Phantasie-Daten - nur zum Schutz Deiner Privatsphäre oder ist das sowieso nur ein Versuch aus Lust u. Laune und dient nicht dem Zweck, ein Briefpapier für Dich zu erstellen?


    Alles ist in Arial geschrieben - Konto-Nummer dann plötzlich nicht mehr...
    Die Telefonnummer geht auch unter im Footer...


    Lieber noch ein paar Stunden investieren und was gutes präsentieren.

  • Danke für eure Kritik. Das es so schlimm ist hätte ich nicht gedacht aber es hatte ja somit sein Gutes, den Briefbogen hier zu zeigen. Zwar nicht schön das zu lesen aber jeder von euch angeführte Punkt scheint mir stimmig.


    Und dennoch wünsche ich mir Nachsicht. Diese Platform ist ein Forum und es treffen hier offensichtlich Leute aus allen Bereichen mit den unterschiedlichsten Talenten und Wissensständen zusammen.


    Das ich erst jetzt überhaupt von DIN Normen weiß, ist ja schon mal toll.
    Aber manchmal hat man hier dennoch fast den Eindruck man müsste sich für seine Fragen oder Unwissenheit wieder entschuldigen.
    Und ich lasse mich gerne solange kritisieren, solange ich den Eindruck habe, der Andere möchte mich nicht nur ausstoßen, sondern etwas von seinem Wissen weitergeben.


    Also ein kleiner Dank schon mal so...

  • Hier wird gewiss keiner ausgestoßen. Sonst würden wir hier bestimmt nicht unsere Freizeit verbringen.
    Nur gibt es hier User, die auf recht vielen Gebieten aktiv sind und von daher auf recht viele Fragen eingehen.
    Und Standardwissen wird dann halt oft mit dem Verweis auf die Programmhilfe, Google und die hier interne Suche bedient.
    Was sollen wir hier erneut das schreiben, was man schon hier oder wo anders nachlesen kann?


    Das Problem was halt oftmals auf Seiten der Hilfesuchenden besteht ist, dass sie solche Antworten nicht richtig interpretieren und es als nicht gebotene Hilfe verstehen. Der Helfende hingegen erwartet dafür, dass der Suchende auch Eigeninitiative zeigt und sich mit der Antwort befasst und durch erarbeiten den Weg zum Ziel findet.


    Wie gesagt, man sollte immer bedenken, alles hier ist free und man zahlt nicht für eine teure Hotline. Nicht das es so werden sollte, es ist ein Geben und Nehmen ... aber das Geben vom Hilfesuchenden, indem er sich auch mal selber richtig mit den Infos befasst, dass vermisst man hier und in anderen Foren leider zu oft.

  • E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!
  • Welche Programme hast Du denn zur Verfügung?


    Nur für ein Briefpapier ein teures Layoutprogramm wie z.B. Adobe InDesign zu kaufen, wär übertrieben. Vielleicht wäre CorelDraw eine Alternative - das gibt es bei vielen Anbietern schon zu sehr günstigen Preisen für die älteren Versionen.

  • Hey Super. Zufällig hab ich hier mitgelesen und mir gleich Scribus gedownloadet. Super Programm. Danke für den Link;)

  • Welche Programme hast Du denn zur Verfügung?


    Nur für ein Briefpapier ein teures Layoutprogramm wie z.B. Adobe InDesign zu kaufen, wär übertrieben. Vielleicht wäre CorelDraw eine Alternative - das gibt es bei vielen Anbietern schon zu sehr günstigen Preisen für die älteren Versionen.


    PS hab ich.
    Aber was mich interessieren würde, kennst du programme die extra zur Erstellung von Briefbögen hergestellt wurden?

  • Vektorprogramme wie Corel-Draw, Freehand & Illustrator gehen auch ganz gut dafür


    insbesondere Corel in älteren Versionen - vollkommen ausreichend! - bekommst du oft für ein paar Euro fast geschenkt

  • E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!