Wie signiere ich Rechnungen?

  • Welche Schritte sind notwendig, um Rechnungen digital zu signieren?
    http://www.signatur-pruefen.de/ verweist auf die Notwendigkeit einer Signaturkarte ohne sich darüber auszulassen, wo und wie man diese bekommt.
    Und sonst habe ich auch nichts gefunden.
    Danke für eure Antworten.


    Gruß
    Ralf

    Der Wert eines guten Abkommens beruht auf seiner Dauer.
    Dschuang Dsi (370-302 v.Chr.), chin. Weiser

  • Thomas
    Danke, Thomas, im Mega-Thread bin ich fündig geworden.
    dorintia
    Danke Dorintia, auf Wikipedia verwies mich meine Suche zuerst.
    Leider steht in diesen Enzyklpädien ja immer drin, was es gibt, selten wie es geht.


    Gruß an beide
    :)

    Der Wert eines guten Abkommens beruht auf seiner Dauer.
    Dschuang Dsi (370-302 v.Chr.), chin. Weiser

  • Leider steht in diesen Enzyklpädien ja immer drin, was es gibt, selten wie es geht.



    Schade, ich dachte ich hätte da auch was gesehen tum Thema welche Programme dafür zugelassen sind etc., aber wenn das nicht reicht.
    Ich musste mich g.s.D. noch nicht näher damit befassen.

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

  • Eine Spitzenantwort!
    Danke.

    Der Wert eines guten Abkommens beruht auf seiner Dauer.
    Dschuang Dsi (370-302 v.Chr.), chin. Weiser

  • [quote='Thomas','http://icallitwork.com/thread/?postID=839623#post839623']Hi :)


    mein Provider nutzt diesen Signatur-Service für seine Rechnungen
    [QUOTE]


    aber ACHTUNG! Bei denen wird es teuer, wenn Du als Empfänger das benötigte Prüfprotokoll (verlangt UStG) brauchst - dann darf man nämlich schön zahlen - also nicht nur Dein Provider (oder sonstwer) sondern auch Du beim Empfangen und Verarbeiten. Hast Du bei einer Steuerprüfung kein Prüfprotokoll, dann brauchst Du auch keine signatur auf Deiner Rechnung - dann kassieren die die Vorsteuer ein und und peng.


    Es gibt andere, kostenlose Programme mit denen man das machen kann:


    digiSeal reader (http://www.secrypt.de) - ziemlich kompliziert in der Anwendung und irgendwie hab ich da nie rausgefunden, was man nun wirklich für das Finanzamt speichern muss - aber es zeigt an ob echt oder nicht.


    signagate viewer (http://www.signagate.de) - supieinfach in der Bedienung und man bekommt ein einziges PDF als Ergebnis in dem alles drin ist, was man aufheben muss.



    Ich benutze so ein Prüfprogramm jetzt immer, wenn ich eine PDF-Rechnung bekomme, damit ich auch weiss, ob ich nicht später auf die Nase damit falle.


    Ausdrucken ist übrigens NICHT erlaubt! Da habe ich ein feines Beispiel: Ein Freund von mir, der gewerblich Internetseiten macht, hat ist seit 2 oder 3 Jahren einen Server bei domainfactory - die schicken NUR eMail-Rechnungen ohne Signatur und keine Papierrechnungen. Das wusste offensichtlich auch der Steuerprüfer und mein Freund konnte nicht (durch Briefumschläge oder sowas) 'beweisen' das die Rechnungen per Post kamen, da auf den Rechnungen nie Gebühren für eine Papierrechnung drauf waren. Er musste dann die gesamte(!) Vorsteuer all dieser Rechnungen an das Finanzamt zurückzahlen - und jetzt kommt es noch besser: verzinst!!! Die Leute von domainfactory haben behauptet 'sie dürften' das - LOL - klasse Nummer....



    Also - wie gesagt. Ich nehme keine Rechnungen mehr an, die keine qualifizierte Signatur gemäß UStG haben - das sind dann nämlich keine 'gültigen Rechnungen', wie sie jeder Kaufmann verpflichtet ist sie zu stellen. Und da mir den Schaden hinterher sowieso keiner zahlt - sorge ich jetzt dafür, bevor mir sowas auch passiert.


    Btw. Beide Firmen da oben haben auch Programme, mit denen man PDFs signieren kann - habe aber keines von beiden, da ich selbst immer im Paket meine Rechnungen habe. Die signagate Leute haben aber eine kostenlose Demo die ich mal ausprobiert habe - war sehr einfach. Aber wie gesagt - ich spar mir das durch Papierrechnung im Paket.



    Shit... gibt es ein Limit für zu lange posts? :D


    Quarterman

  • Hallo,


    mein Provider hostNET schickt mir seine Rechnungen inkl. qualifizierter Signatur.
    Die Software die dafür verwendet wird, scheint eine Eigenentwicklung zu sein und nennt sich "signagate producer 2.0".
    Was mir gut gefällt ist, dass ich nur ein Dokument speichern brauche, da Rechnung und Prüfprotokoll zusammengefasst werden.
    Darüber hinaus erstellt die Software wohl auch automatisch ein Rechnungsportal - ähnlich T-Mobile etc. - auf dem man sich Rechnungen auch jederzeit downloaden kann.
    Scheint insgesamt ausgereift und unique zu sein.


    LG

  • Schön, die EU hat allerdings inzwischen beschlossen die digitale Signatur dieses Jahr wohl wieder abzuschaffen. :D


    Ich verschicke auch einfach PDF Dateien und Ende. Ob ich die nun Ausrucke und per Post versende oder der Kunde selber macht keinen Unterschied. Da ist mir die Gesetzeslage auch ehrlich gesagt mal sowas von sch**** egal, das kann ich garnicht in Worte fassen. :D