[Illustrator CS3] Verpixelter Ausdruck

  • Ich habe hier das Problem das alle meine Ausdrucke aus Illustrator extrem verpixelt an den Rändern herauskommen.


    Die Daten (normale Schrift und geschwungene Formen) liegen allesamt als Vektoren vor. In den Voreinstellungen ist die Checkbox "Geglättetes Bildmaterial" angehakt.


    Das Problem tritt auf wenn ich auf meinem Tintenstrahler ausgebe, auf meinem Farblaser oder auch als PDF und anschließendem Druck aus dem Acrobat.


    Als Test habe ich eine Element nach Photoshop kopiert und dort ausgedruckt. Hier stimmt die Qualität.


    Daher schließe ich darauf das es irgendeine Einstellung im Illu ist, auch wenn ich partout nicht wüsste welche.


    System: OSX 10.5.2 (Leopard)
    Illustrator 13.0.2


    Danke für Hilfe

  • Nein, keinerlei Transparenzen. Eine ganz einfache geschwungene Form.
    Aus Photoshop ist es auch nicht optimal, aber um Welten besser.


    Ich habe testweise ein reines Textdokument aus Word rausgelassen, da stimmt die Schärfe von der Schrift. (Wollte sehen ob der Drucker an sich Ärger macht, qualitativ. Ein 1200€ Farblaser sollte aber durchaus in der Lage sein, geschwungene Formen sauber darstellen zu können).


    Dem Laserdrucker habe ich die bestmöglichen Einstellungen zugewiesen, daran sollte es auch nicht liegen, zumal es ja auch am Tintenstrahler Probleme macht.


    Im Anhang eine Form aus dem Dokument.

  • Seltsam, ich hatte es doch angehängt...

    Dateien

    • tribal.ai.zip

      (1,17 MB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Zuerst die gute Nachricht: in der Grafik ist absolut nichts, was irgendein Problem verursachen könnte.


    Die Einstellung "geglättetes Bildmaterial" hat mit dem Ausdruck nichts zu tun.


    Die schlechte Nachricht: ich kann mir nicht vorstellen, was das Problem verursachen könnte, vor allem, da es auch beim Ausdruck aus Acrobat auftritt. Normalerweise ist das der Ausweg, der immer funktioniert, wenn die Drucker kein PostScript können.


    Wenn Transparenz in der Datei wäre, müsstest Du die Auflösung der Transparenzreduzierung überprüfen (beim Erstellen des PDF)
    Wenn pixelbasierte Effekte angewendet wären, wäre es die Auflösung in den Rastereffekteinstellungen.
    Aber das ist in dieser Datei nicht vorhanden (es sei denn, Du hättest es für die reduzierte Version unterschlagen, daher erwähne ich es nochmal).


    Beim direkten Ausdruck aus Illu bleibt noch die Einstellung im Drucken-Menü: Grafiken > Pfade > Kurvennäherung. Eine niedrige Qualität sollte aber eigentlich keinen Treppeneffekt, sondern eher "eckige Kurven" verursachen, dh. Polygone.

  • ...Normalerweise ist das der Ausweg, der immer funktioniert, wenn die Drucker kein PostScript können...


    Ich hätte einmal gesagt: Hier könnte da Problem liegen da mein Laserdrucker PS Level 3 beherrscht.


    Allerdings tritt das ja auch bei meinem Tintenstrahler auf und der kann kein Postscript.


    Ich werde morgen einmal bei Adobe anrufen und fragen ob die eine Idee haben.


    Danke aber soweit.


    lg
    der BSE