Fremdleistung oder Wareneinkauf

  • Hallo,
    habe ine kleines Problem:
    ich habe eine DVD produziert sie auch bereits verkaufe. Die Einnhamen habe ich auch bereits in meine Steuererklärung eingetragen.


    Was ich nun nicht weiss ist, wo trage ich die Ausgabe der Produktion der DVD ein.


    Die DVD ging zum Presswerk, dort wurden nach meinen Angaben/Vorlagen ein Cover gedruckt, die DVD gepresst, verpackt ect. ist das nun eine Fremdleistung oder ein Wareneinkauf?


    Oder ist das egal?


    DANKE


    Ach ja ich bin eingetragender Künstler! (KSK und Finanzamt)

    „Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen.“
    (Ilona Bodden, Deutsche Schriftstellerin)
    Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurückgeht - er könnte gerade Anlauf nehmen
    Was wäre das Leben ohne hypothetische Fragen?

  • Ach ja ich bin eingetragender Künstler! (KSK und Finanzamt)



    Musst du da keine EÜR machen?

    In der ziehst du deine Ausgaben von deinen Einnahmen ab und was über bleibt ist dein Gewinn und kommt in deine EkSt-Erklärung.

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

  • Ich hoffe ich bediene das Program (Steuer-Spar-Erklärung) nicht seit Stunden falsch?!?


    Ich denke ich mache gerade eine Einnahmeüberschussrechnung und zwar unter dem Punkt "Gewinnermittlung 2007"


    Dort gebe ich Einnhamen und Ausgaben sowie Abschreibungen usw. ein.


    Und unter dem Punkt "Betriebsausgaben" gibt es die Punkt "Material/Waren"(A) oder "Fremdleistung".(B)


    Da ich wie beschrieben die DVD habe produzieren lassen (alles nach meinen Vorgaben/Vorlagen also vergleichbar wenn ein Maler sich Drucke seiner Werke machen lässt ) bin ich mir nicht sicher ob ich das in (A) oder (B)eintagen soll.


    Oder ob das egal ist....


    Oder mache ich was Grundlegendes falsch...ehem....:confused:

    „Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen.“
    (Ilona Bodden, Deutsche Schriftstellerin)
    Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurückgeht - er könnte gerade Anlauf nehmen
    Was wäre das Leben ohne hypothetische Fragen?

  • Ich wiederhole mal damit ich weiss ob ich das auch richtig verstanden habe...



    Ich habe ich ein Rechnung von Firma XXX auf meinen Namen, also "Wareneinkauf"


    Ich habe hier eine Quittung des Geschäfts "Elektro Heini" (Habe dort DVDs gekauft) dort steht ja ein fremder Name und "fremde" Rechnung und das ist dann eine Fremdleistung?



    (Mein Gefühl sagt mir es sollte umgekehrt sein - kannst Du mir das nochmal bestätigen oder widerlegen? Ob meine Beispiele stimmen? 1000 Dank)

    „Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen.“
    (Ilona Bodden, Deutsche Schriftstellerin)
    Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurückgeht - er könnte gerade Anlauf nehmen
    Was wäre das Leben ohne hypothetische Fragen?

  • Die Rechnung vom Heini ist doch auch für dich, oder nicht?
    Für bestimmte Sachen muss man auch auf solche "Quittungen" seinen Namen eintragen lassen.

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

  • Mit "Elektro Heini" meinte ich Saturn oder Media Markt...also ne Kassen-Quittung..


    Stimmt also was ich als Bsp. gegeben habe? Will nur sicher sein.


    Danke

    „Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen.“
    (Ilona Bodden, Deutsche Schriftstellerin)
    Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurückgeht - er könnte gerade Anlauf nehmen
    Was wäre das Leben ohne hypothetische Fragen?

  • Wie heisst es immer so schön:
    Eigentlich ist es egal, unter was du die Sachen verbuchst.
    Wichtig ist, das es sich steuerlich korrekt auswirkt.
    Ich würde die Ausgaben einfach als sonstige Betriebsausgaben buchen und fertig.