CSS-Datei oder CSS-Code?

  • Hallo TP`ler,


    ich habe mal eine Frage bezüglich der Performence von Webseiten. Es besteht eine html-Datei, in welche nun Attribute von CSS einfließen sollen. Um einen schnellen Aufbau der Webseite zu gewähren, soll ich CSS


    1. als Datei


    ...oder als...


    2. direkt als Code in das Html-Dokument einbinden? Was bringt einen schnelleren Seitenaufbau?




    mfg


    Miobroker

  • Servus,


    wenn ich es recht noch weiß solltest Du eine Datei vorallem dann verwenden wenn gewisse Definitionen öfters gebraucht werden. Also auf verschiedenen HTML-Seiten, denn einmal geladen dann ist die Datei im cache....oder?

  • Im Allgemeinen zieht man eine separate Datei vor. Das ist vor allem für die Wiederverwendbarkeit, also das Verwenden der CSS-Statements in mehreren (HTML-) Dateien sinnvoll. Da werden die CSS-Dateien nur 1x geladen für die Site, und außerdem muss ich nicht überall identische Klassen/IDs mehrfach pflegen.

    Thomas

  • und außerdem muss ich nicht überall identische Klassen/IDs mehrfach pflegen.


    Das ist das Hauptargument würd ich meinen. Das ist doch ein großer Vorteil von CSS: Du änderst eine Eigenschaft in der CSS-Datei und es wird auf alle Seiten angewandt.
    Bei der direkten Integration in die HTML-Seite musst du das erstens auf jeder Seite einzeln ändern und dazu nochmal alle Seiten hochladen. Sehr umständlich...

  • Danke erst einmal für die schnelle Antwort. Ich habe nur eine Hauptdatei, welche ein iframe beeinhaltet. Und nur diese Hauptseite verwendet das CSS. Die anderen HTML-Dateien werden lediglich per iframe eingebettet und verwenden kein CSS.


    Also wirklich nur aus reiner Permormence-Sicht.