Photocase will nur Geld machen

  • Ich versuche jetzt seit ein paar Wochen intensiv, ein paar Credits für die Bilderdatenbank Photocase.com zu ergattern. Bei dem Schrott, den diese Datenbank so angesammelt hat, dachte ich das könnte nicht so schwer sein. Aber nachdem ich eine Menge auch wirklich guter Fotos inzwischen abgelehnt bekommen habe, sehe ich den Laden nur noch als Schröpfmaschine an. Hat jemand da in letzter Zeit mal eigene Fotos anerkannt bekommen? Ich habe den Verdacht, da hat sich jemand inzwischen ein einträgliches Geschäft aufgebaut mit der Arbeit anderer und gibt überhaupt keine kostenlosen Fotos mehr raus.

  • Ein sehr gutes Thema - ich bin ganz Deiner Meinung Suse [Blockierte Grafik: http://www.traum-projekt.com/forum/images/icons/icon14.gif]


    Von mir wurde noch kein einziges Bild angenommen, mit der Weile denke ich auch das ich kein Bild von denen brauche, da mach ich lieber selbst welche ;)


    Das letzte welches von PC erfolgreich abgelehnt wurde:


    [Blockierte Grafik: http://viewpix.de/photogalerie…/thumb_dual_721_black.jpg]


    Begründung: Es ist zu langweilig und für das Thema nicht individuell genug...

  • Zugegeben, die Bewertungskriterien sind da recht fragwürdig. Ich halte mich generell lieber an iStock.


    Einerseits finde ich das Prüungsverfahren dort besser: Einmal Beispielbilder nach harten Kriterien abgeben, sind die einmal durch kann man jederzeit hochladen.


    Andererseits empfinde ich die dortigen Bilder und Ressourcen insgesamt auch als hochwertiger. Aber gut, das ist natürlich subjektiv.

  • Ich ziehe mir inzwischen außer Informationen ab und zu auch Fotos von Wikipedia, für Homepage langt die Qualität allemal. Eine Zeitschrift, die ich abonniert habe, hat regelmässig ihre Bilder mit dieser Quelladresse versehen, die Bildlizenzen sind aber nicht immer frei, muss man im Einzelfall kucken.

  • Hallo Suse,

    da hilft nur Boykott. Da würde ich auch eher auf Wikipedia zurückgreifen oder gleich selbst die Digiknipse in die Hand nehmen. Lieber im Geschäft mehrere farbige Kartonbögen als Hintergrund besorgen und Gegenstände deiner Wahl darauf ablichten. Macht zudem Spaß und dem Kunden kann man erzählen, dass die exklusiv für ihn erstellt wurde.

    By the way: Ich meine die auf der NASA Seite veröffentlichten Bilder sind Gemeingut (Public domain). Falls du mal was spaciges suchst.

    Gruß HMV

  • Als langjähriger, aktiver Photocase-User möchte ich zu der ganzen Geschichte hier auch ein paar Worte fallen lassen.

    • Verdient bei Photocase der Photograph mit und zwar 60% der Einnahmen pro Photo. Also wäre es eher passender, den dreisten Photographen, der seine Werke für ziemlich wenig Kohle frecherweise unter einer der nutzerfreundlichsten Medienlizenzen zur Verfügung stellt, als Schröpfmaschine zu titulieren.
    • Gibt es die Bildredaktion bei Photocase seit Beginn an. Die Attitüde ist nicht, jedes Motiv zu beherbergen, sondern

      Zitat von http://www.photocase.de/de/faq.asp?s1=1842

      Photocase präsentiert eine kuratierte Auswahl von Stock-Foto Wir suchen nach Fotos mit dem gewissen Etwas. Wir mögen den klassischen Stil der Stockfotografie nicht und sind auch an einfachen Party-/Freizeit-/Familienfotos interessiert. Bei Photocase ist ein gutes Foto nicht zwangsläufig das, das sich auch am besten verkaufen lässt. Wenn Du Dir unsicher bist, wonach wir suchen: klick Dich durch unser Fotoarchiv. Dort wirst Du Inspiration für Deine eigenen Uploads finden.


      Dieser Qualitätsanspruch war in den letzten Jahren stets der Gleiche und wird hoffentlich auch bestehen bleiben. Wenn jemand nur auf Kohle aus wäre, würde auch zum x-ten mal die hübsche blonde Dame im Kostüm erscheinen, die in einem Meeting vor einem Flipchart mit Tortendiagramm steht.

    • Gibt es jeden Montag 2 freie Credits. Dazu muss am Montag die Website besucht werden.
    • Wenn nach TE-Ansicht sowieso nur 'ne Menge Schrott in der Datenbank ist, warum dann überhaupt das Interesse an Bildern von Photocase?!
    • Finde ich's ziemlich strange, dass der Anspruch besteht, irgendwie Credits zu „ergattern“. Wenn Du Bilder nutzen willst, musst Du prinzipiell dafür zahlen, dass ist nicht nur bei Photocase so. Und scheinbar sind dortige Bilder ja von großem Interesse, ansonsten wäre wohl hier nicht so ein eingeschnappter Thread entstanden.


    Ein wenig mit der Materie auseinandersetzen wäre nicht schlecht, das gilt scheinbar nicht nur für den Threadersteller!

  • Netter Tipp mit den Montags-Credits. Das muss man aber wissen. Auf der Startseite steht das nicht. Erst wenn man gezielt sucht findet man http://www.photocase.de/de/news.asp?o=1587 mit der Aussage:"Was früher für alle kostenlos war, ist jetzt etwas eingeschränkt: Fotografen bekommen pro Einstellung eines Fotos 5 kostenlose Downloads. Wie früher. Jeder Nutzer bekommt Montags 3 kostenlose Downloads. Diese gelten die ganze Woche, bis zum nächsten Montag." Sogar drei Credits, die Meldung ist aber von 12/2006.


    Wenn ich Credits "ergattern" will (wenn du dich so an dem Begriff störst) muss ich also jetzt montags aufpassen, das ist ok.


    Ich wollte aber eigentlich ehrlich Foto gegen Foto tauschen.
    "Wenn Du Bilder nutzen willst, musst Du prinzipiell dafür zahlen, dass ist nicht nur bei Photocase so." schreibst du.
    Da will ich aber doch widersprechen. Es ist für mich gerade der Segen des Internets, dass (wer will) seine Kreativität kostenlos zur Verfügung stellen kann, bzw. das gute alte Tauschsystem zum tragen komme. So hatte ich Photocase immer verstanden. Ich will gar keine 60 ct pro Download meiner Fotos verdienen, die Abrechnung kann ich doch eh nicht nachvollziehen. Ich möchte auf einen Kreativitätspool zugreifen können, dem ich die eigene Kreativität zufügen kann.
    Aber vielleicht habe ich Photocase da auch nicht richtig verstanden. Es wäre hilfreich, wenn man nicht die lapidare Meldung "nicht angenommen" bekäme, sondern gleich auch das Kriterien-Zitat, dass du benutzt. Jetzt werde ich mein Archiv noch mal nach schrägen, nicht "schönen", Fotos durchsuchen.

  • Es wäre hilfreich, wenn man nicht die lapidare Meldung "nicht angenommen" bekäme, sondern gleich auch das Kriterien-Zitat, dass du benutzt.


    Man kann bei PC beantragen das man eine genauere Erläuterung der Ablehnung bekommt, ist aber imho nicht gerade das was man die feine englische Art nennt caipi

    Ich will gar keine 60 ct pro Download meiner Fotos verdienen...


    Warum eigentlich nicht, ist eh mehr als total unterbezahlt!

  • @ Torsten: es gibt nun mal unterschiedliche Nutzungsansprüche. Wenn ich Berufsfotografin wäre, würde ich vielleicht die Zusatzeinnahme schätzen (wobei ich noch keinen Menschen getroffen habe, der regelmässig Einnahmen daraus hätte, kennt ihr wen? Frage geht an TP-Moderatoren). Auszahlung erfolgt im Regelfall erst ab 100 EUR, wenn ich mir kein Paypal Konto zulege und auf Auszahlung bestehe (Zitat "...auf ausdrücklichen Wunsch des Nutzers kann die Auszahlung des Guthabens im Einzelfall..."). Ich kann aus den Nutzungsbedingungen auch nicht erkennen, ob ich selbst als Fotografin denn noch die Verwendungsrechte am Foto behalte. Zitat "Der Fotograf räumt PHOTOCASE einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrechte in dem zum Betrieb des Dienstes erforderlichen Umfang ein." hört sich nicht gut an.
    Außerdem finde ich 40% Einnahme keinen schlechten Deal für Photocase. Natürlich steckt auch viel Arbeit in so einer Datenbank, aber das Ganze ist irgendwann auch ein ziemlicher Selbstläufer. Nänä, ich glaube Schröpfmaschine ist gar nicht so weit hergeholt.

  • Suse :


    Ich glaube Du hast mich nicht richtig verstanden ;)


    Warum willst Du Dich mit Photocase abschaffen, von den Montagscredits mal abgesehen, wenn Du dort eh keine Chance hast Deine Bilder ohne viel Aufwand zu platzieren?


    pixelio.de finde ich da einiges Übersichtlicher 8)


    Und wenn einmal Bilder gekauft werden müssen, ist man hier gut beraten: www.shotshop.com

  • @ Torsten, ich versteh dich schon. Also auf zu Pixelio: Hört sich auf jeden Fall besser an: "Der Urheber gewährt dem Nutzer eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare, zeitlich und örtlich unbeschränkte Lizenz zur Nutzung der von ihm hochgeladenen Bilder".
    Ich habe auch gut erklärte Unterscheidungsmöglichkeiten beim Upload (nur redaktionelle oder zusätzlich kommerzielle Nutzungsrechte). Macht insgesamt einen guten Eindruck, wird ausprobiert!

  • So, jetzt habe ich mir die Downloadregelung bei Photocase auch mal genauer angesehen. Inzwischen gibt es nur noch EINEN Credit (wenn man sich montags einloggt), der muß dann aber auch in derselben Woche wieder verbraucht werden, sonst verfällt er. Ich zitiere: "Ein Foto kostet zwischen 2 und 6 Credits, abhängig von seiner Auflösung." Auf diese Art werde ich also nie an ein Foto kommen, ohne zu bezahlen. Oder eben Bilder hochzuladen, die anerkannt werden, was mir nicht gelingt.
    Bei Pixelio habe ich keine Rückmeldung bekommen, ich stelle aber fest, dass eines meiner Fotos genommen wurde (der Bär). Und ich habe 3 Downloadcredits und kann mir gleich ein Foto laden. Insofern bin ich erstmal zufriedener.
    Aber mal sehen. Langsam bekomme ich Spass an der Testerei. Es gibt ja noch mehr Foto-Seiten.

  • So, jetzt habe ich mir die Downloadregelung bei Photocase auch mal genauer angesehen. Inzwischen gibt es nur noch EINEN Credit (wenn man sich montags einloggt), der muß dann aber auch in derselben Woche wieder verbraucht werden, sonst verfällt er.


    Heute gabs 2 und letzte Woche auch.
    Die zwei vom letzten Montag konnte ich am Freitag ohne weiteres einsetzen um ein Foto in 800x600 (Web-)auflösung herunterzuladen. Wo ahst du das mit EINEM gelesen?

  • Coole Sache, gleich mal angemeldet [Blockierte Grafik: http://www.traum-projekt.com/forum/images/icons/icon14.gif]


    Und das erste Bild hochauflösend hochgeladen:


    [Blockierte Grafik: http://www.traum-projekt.com/g…/0/1/0/IMG_7139_thumb.jpg]


    Natürlich unter der Creative Commons Lizenz ;)