Kann man die ebay Verkaufsprovision von der Steuer abziehen?

  • Hallo, ich habe eine wichtige Frage und hoffe,dass ihr mir helfen könnt .
    Es geht um folgendes:


    Kann ich die ebay Verkaufsprovision von der Steuer abziehen? Ich meine das so:


    Nehmen wir an, ich bin gewerblicher Verkäufer auf ebay. Meine Gewerbe ist auch angemeldet und ich muss alle 3 Monate eine Steuererklärung abgeben. Ich als Händler habe einen gebrauchten Fernseher für 100 Euro von einem Privaten Verkäufer gekauft. Diesen verkaufe ich dann auf ebay teurer weiter um etwas zu Verdienen. Wenn ich zum Beispiel den Fernseher für 200 Euro verkaufe, dann würde ich 100 Euro Gewinn machen, aber dann muss ich ja eine Verkaufsprovision an ebay zahlen. In dem Fall wären das 15 Euro. Also würde ich dann 85 Euro Gewinn machen. Dann mus ich ja noch 19% vom Gewinn als Differenzbesteuerung an das Finanzamt bezahlen. Aber wie zahle ich diese? Zahle ich die Umsatzsteuer nur von den 85 Euro die ich eingenommen habe oder von den 100 Euro? Also müsste ich von den 85 Euro Steuer zahlen oder von den 100 Euro, obwohl ich die Verkaufsprovision zahlen muss. Denn es heißt ja,dass man vom Gewinn die Umsatzsteuer zahlen muss. Und das wären 85 Euro, wenn ich die Verkaufsprovision zahle. Ich bin grad wirklich verzweifel und möchte nichts falsch machen. Danke für eure Hilfe


    Und noch ein Frage. Wäre es so:


    Fernseher für 100+10 Euro Versandkosten gekauft und für 200 Euro mit kostenlosem Versand verkauft.
    Müsste es theoretisch so sein, dass ich dann 90 Euro Gewinn machen und von den 90 Euro die 19% Differenzbesteuerung zahlen?


    Gruß

  • Kann mir keiner helfen?


    Du, das ist hier kein Chat und auch kein Forum, das von Leuten betreut wird, die das beruflich machen. Also mal bitte etwas mehr Geduld, ja?



    Zitat

    Nehmen wir an, ich bin gewerblicher Verk�ufer auf ebay. Meine Gewerbe ist auch angemeldet und ich muss alle 3 Monate eine Steuererkl�rung abgeben.


    Das muss niemand. Was du wahrscheinlich meinst, ist eine quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung. Die Steuererkl�rung machst du nur 1x im Jahr.


    Zitat

    Ich als H�ndler habe einen gebrauchten Fernseher f�r 100 Euro von einem Privaten Verk�ufer gekauft. Diesen verkaufe ich dann auf ebay teurer weiter um etwas zu Verdienen. Wenn ich zum Beispiel den Fernseher f�r 200 Euro verkaufe, dann w�rde ich 100 Euro Gewinn machen,


    Nein, dann h�ttest du 100,- Euro eingenommen, der Gewinn bleibt erst �brig, wenn du s�mtliche Betriebsausgaben davon abgezogen hast.


    Zitat

    aber dann muss ich ja eine Verkaufsprovision an ebay zahlen. In dem Fall w�ren das 15 Euro. Also w�rde ich dann 85 Euro Gewinn machen.


    Nein, siehe oben. Die Provision ist ja nur eine Betriebsausgabe (unter mehreren).


    Zitat

    Dann mus ich ja noch 19% vom Gewinn als Differenzbesteuerung an das Finanzamt bezahlen. Aber wie zahle ich diese?


    Zahle ich die Umsatzsteuer nur von den 85 Euro die ich eingenommen habe oder von den 100 Euro?


    Von den 100,- Euro Differenz - daher kommt der Name - zwischen deinem Einkaufs- und dem Verkaufspreis.


    Zitat

    Also m�sste ich von den 85 Euro Steuer zahlen oder von den 100 Euro,


    Von den 100,- Euro.


    Zitat

    obwohl ich die Verkaufsprovision zahlen muss. Denn es hei�t ja,dass man vom Gewinn die Umsatzsteuer zahlen muss.


    Nein, heisst es nicht. Umsatzsteuer auf den Umsatz. Logisch, oder? Bei der Differenzbesteuerung nicht auf den gesamten Umsatz, sondern nur auf die Differenz. Auch logisch. Auf den Gewinn als Einkommen zahlst du dann schlie�lich Einkommensteuer.


    Zitat

    Und noch ein Frage.


    Nein, das ist die selbe Frage, nur zum dritten Mal:


    Zitat

    W�re es so:


    Fernseher f�r 100+10 Euro Versandkosten gekauft und f�r 200 Euro mit kostenlosem Versand verkauft.
    M�sste es theoretisch so sein, dass ich dann 90 Euro Gewinn machen und von den 90 Euro die 19% Differenzbesteuerung zahlen?


    Nein.


    Von den 100,- Euro Differenz - daher kommt der Name - zwischen deinem Einkaufs- und dem Verkaufspreis.


    Die 10,- Euro Versandkosten sind ganz normale Betriebsausgaben, wie die ebay-Provision auch.

    copy

  • Kann mir keiner helfen?


    Doch jeder Steuerberater gegen Geld und ehrenamtlich Foristen dann wenn sie Zeit dazu haben.
    Du kannst aber nicht erwarten, dass hier jemand sitzt und darauf wartet Deinen (Grundsatz-) Fragen innerhalb von einer Stunde zu beantworten.
    In der Stunde hättest Du mit der Suchfunktion und in den FAQ auch schon einiges zu dem Thema finden können.


    Zum Thema:
    1. Von der Steuer abziehen kann man leider gar nichts.
    2. Die ebay-Gebühren sind Ausgaben und müssen entsprechend bei der Gewinnermittlung (EÜR) als Ausgaben berücksichtigt werden.
    3. Ebay-Rechnungen sind innergemeinschaftliche Leistungen, dieses bitte nicht vergessen bei der Ust-Voranmeldung zu berücksichtigen.