Lieferungen an Privatpersonen in einem EU-Mitgliedsstaat

  • Hallo,


    ich habe zu dem Thema inzwischen mehrere Quellen unter die Lupe genommen und schildere kurz, wie ich das Ganze verstanden habe. Es wäre nett, wenn mir jemand widersprechen würde, falls etwas falsch ist oder (noch besser) meine Ausführungen bestätigen würde, falls alles soweit richtig ist.


    Wenn ein Unternehmer Lieferungen in einen EU-Mitgliedsstaat tätigt und der Abnehmer eine Privatperson ist, so gilt als Ort der Besteuerung das Land, in das geliefert wird. Sind die Ausfuhrmengen jedoch gering, ist der Ort der Besteuerung das Land, in dem der Unternehmer, der die Ware in ein EU-Mitgliedstaat liefert, ansässig ist. Für jeden EU-Mitgliedsstaat gibt es eigene Grenzen/Schwellen, die nicht überschritten werden dürfen, damit der Ort der Besteuerung das Land bleibt, in dem der Unternehmer ansässig ist.


    Also als Beispiel:


    Ein Unternehmer aus Deutschland liefert innerhalb eines Jahres Waren an Privatleute für 400 Euro nach Belgien und für 420 Euro nach Finnland.


    Für Belgien gilt die Schwelle 35.000 Euro und für Finnland ebenfalls 35.000 Euro (falls noch aktuell).


    Belgien: 400 Euro < 35.000 Euro
    Finnland: 420 Euro < 35.000 Euro


    Somit werden die Waren in Deutschland versteuert.


    Alles richtig? Falls nicht, bitte widersprechen :)


    Vielen Dank & schonmal einen guten Rutsch !

  • Du lieferst an die Privatpersonen inkl. unserer 19% MwSt.. Die Privatempfänger innerhalb der EG müssen die Lieferung nicht in Ihrem Land versteuern.

    Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.