Vorteile statischer Seiten vs. Datenbank

  • Hallo zusammen,


    ich brauche mal ein wenig Austausch :) Ich überlege bei einem anstehenden Redesign
    einer 4-sprachigen Website, ob wir weiterhin bei handgemachten Seiten bleiben … und
    das aus folgenden Gründen.
    Seiten aktuell sind so an die 50, geplant wären allerdings einzelne Produktseiten,
    dann haben wir so an die 500 (pro Sprache).
    Gedacht ist die Hauptelemente wie Navigationen, Header und Footer per php include
    zu integrieren. Responsive für 3 Monitorgrößen.
    Ein paar Eckpunkte vielleicht noch vorab - die Seite wird sowieso komplett durch uns gepflegt,
    der Kunde braucht keine Editiermöglichkeit. Website verlangt nicht nach aufregenden
    Skripten :) Suchefunktion und Kontaktformular sind noch die interaktivsten Elemente :)



    1.) Wenn kleinere Textänderungen sind - z.B. ein ® kommt irgendwo bei einem Produkt dazu,
    und muss auf x-Seiten gefunden und ersetzt werden ->
    bin ich doch schneller mit Dreamweaver Suchen + Ersetzen bei der
    ganzen Website … oder?
    Diejenigen hier, die mit Datenbanken und phpmyadmin gut Freund sind machen
    das dann über Tabellen DL, editieren und laden es wieder rauf?


    2.) Wenn ich die Seiten anlege habe ich bei templates/Datenbanken nicht so
    schnell Freiraum, wenn eine Seite mal anders aussehen soll … brauche ich gleich
    wieder ein extra template oder?


    3.) Beim Erstellen sehe ich auch keinen Vorteil, die Seiten werden auch nicht
    einfach generiert, sondern müssen ebenfalls eingepflegt werden, da bin ich mit
    Seite duplizieren und 3 Elemente suchen und ersetzen in Dreamweaver schneller ..


    4.) Die 4 Sprachen werden auch wirklich bis in die tiefsten meta-tags/bilder-alt/title tags
    sauber übersetzt ohne zusätzliche Bilddaten pro Sprache zu laden


    5.) Der Update-Heckmeck fällt weg und die Seiten sind unter Umständen schneller
    als wenn sie aus der Datenbank generiert werden müssen .. und sicherer


    6.) und dann ist es auch noch teurer in der Grunderstellung … wegen dem ganzen
    template-heckmeck :)



    Tja .. wie seht ihr das? Mir kommt es manchmal so vor, dass man bei größeren
    Website gar nicht mehr auf die Idee kommen sollte OHNE CMS :o :)) aber hey .. ehrlich, wo
    sind die Pluspunkte … das Einpflegen / Editieren - wenn man kein phpmyadmin-Guru ist!! -
    ist doch wesentlich langsamer als über einfache text/html Seiten … Sehe das bei den
    Wordpress-Installationen, egal ob eigene themes oder fremde.


    Freue mich über Eure Meinungen / Pro und Kontra zu CMS/handmade Webseiten!


    Liebe Grüße Fe

  • Klingt eigentlich sinnvoll, wie du das beschreibst, vorausgesetzt, du hast vorher einer guten Arbeitsablauf zum aktualisieren festgelegt, womit sich das immer schnell und fehlerfrei durchexerzieren lässt.

  • Guten Morgen Exot,


    freue mich über eine Antwort! In der Zwischenzeit hat sich etwas geändert an den Rahmenbedingungen,
    es soll eine Suche her .. und zwar so eine tolle mit autocomplete :)


    Also gehen die aktuellen Pläne doch in Richtung eines CMS. Denn eine gute Suche ohne Datenbank wurde
    mir erklärt ist nichts wahres.
    Mir graut es zwar vor dem langsames Arbeiten über das backend … aber ok, wenn man dafür den
    Funktionsumfang sieht … wenn schon denn schon kommen dann auch ein paar Pluspunkte mit rein,
    wie z.B. Sprachtabellen für die 4-sprachige Adress Seiten z.B. oder die Händlerverwaltung
    für einen geschützten Bereich mit Downloadmaterial …


    Ich tendiere ja zu Contao, aber unser Partner, der das umsetzen soll, würde gerne
    Red-Sys einsetzen, da es einen größeren Umfang bietet. Das klärt sich die Tage auch noch,
    ich würde mich aufgehobener in der Contao-Gemeinschaft fühlen.
    Jemand Erfahrung mit red-sys von Aman?


    Liebe Grüße Fe