PC Service als Kleinunternehmer + Harz 4 + Privatinsolvenz

  • Hallo habe Hier mal ein paar Fragen:


    Ich bin im Januar arbeitslos geworden Beziehe zurzeit noch ALG I da das allerdings nicht ganz reicht habe ich zusätzlich ALG 2 Beantragt.Dazu kommt das Ich seit 2 Jahren bereits in der Privatinsolvenz bin. Das Jobcenter will mich als Reifenmonteur weitervermitteln, allerdings geht das Leider gesundheitlichen Gr�nden nicht mehr funktioniert, wollte ic eine Umschulung in die It- Branche machen, das wiederum lassen die aus mir schleierhaften Gr�nden nicht zu.


    Meine Idee war jetzt ich steige aus diesem �mter wirwar aus und Starte erst mal als Kleinunternehmer, wie Ich hier im Forum bereits gelesen habe gibt es da einiges zu beachten was Steuern und die Beschreibung des Gewerbes angeht. nun meine fragen:


    1. ich melde ein Gewerbe an und Melde das dem Arbeitsamt und Jobcenter, wie verh�lt es sich mit Kranken und
    Rentenversicherung?
    2. Wie bediene ich auch denn InsolvenzTreuh�nder?
    3. was kann man Steuerlich absetzen?
    4. kann ich auch zweigleisig Gewerbe anmelden z.b Gartenarbeiten und PC Dienste?


    w�re euch echt sehr dankbar wenn ihr in dieser verzweigten Sache Danke

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasA () aus folgendem Grund: Rechtchreibfehler

  • Hi,


    1. 15 Stunden je Woche d�rfen nicht erreicht werden. Sonst z�hlt es als Hauptberuf und das Arbeitsamt/ARGE zahlen die Versicherungen nicht mehr f�r dich. Aber am besten du fragst vor Antritt bei deinem Berater nach. Eventuell kann deine Selbstst�ndigkeit gef�rdert werden (wenn du es als Hauptberuf aus�bst).
    3. Alles Notwendige was man f�r das Gewerbe kauft, kann man vom Umsatz abziehen und somit den Gewinn schm�lern.
    4. Man kann so ziemlich alles in die Gewerbeanmeldung eintragen.

  • Meine Idee war jetzt ich steige aus diesem �mter wirwar aus und Starte erst mal als Kleinunternehmer,


    Die Kleinunternehmerregelung ist ausschließlich umsatzsteuerlich relevant, für sonst gar nichts.


    Zitat

    1. ich melde ein Gewerbe an und Melde das dem Arbeitsamt und Jobcenter,


    Umgekehrt: Du redest erst mit der Agentur für Arbeit und der Arge, bevor (!) du irgendwas anmeldest.


    Vielleicht (!) zahlen die dir ein Existenzgründerseminar, damit du durch dieses "Wirrwarr" besser durch siehst, im Moment fehlen dir einfach Grundkenntnisse. Und die Gefahr ist hoch, dass du dich verhedderst und noch tiefer in den Schlamassel gerätst.


    Zitat

    wie verh�lt es sich mit Kranken und Rentenversicherung?


    Das kommt drauf an. Wenn Afa/Arge die weiter zahlen sollen, gibt es Zeit- und Zuverdienstgrenzen, die ziemlich niedrig sind. Auch deshalb solltest du dich erst da beraten lassen. Wenn du die Grenzen überschreitest, musst du das alles voll selbst zahlen. Und entsprechende Summen erst mal einnehmen. Dass das mit "Computerservice" funktioniert, bezweifle ich.


    Zitat

    2. Wie bediene ich auch denn InsolvenzTreuh�nder?


    Tja, der wird wohl in die Röhre gucken.


    Zitat

    3. was kann man Steuerlich absetzen?


    Nichts, den Begriff "absetzen" gibt es im Steuerrecht nicht. Du kannst alle betrieblich veranlassten Ausgaben steuermindernd (!) geltend machen, dabei sind aber Regeln zu beachten. Zum Beispiel was Abschreibungen über mehrere Jahre oder das Herausrechnen von Privatnutzungen angeht. Und das alles wirkt sich nur steuermindernd aus - wenn du nix verdienst, keinen Gewinn machst, keine Steuern zahlst, aber Ausgaben hast, bekommst du nichts, du rutschst dann nur weiter ins Minus.


    Zitat

    4. kann ich auch zweigleisig Gewerbe anmelden z.b Gartenarbeiten und PC Dienste?


    Du musst aufpassen, dass du nichts angibst, wofür es zum Beispiel den Meisterzwang gibt oder sonstige Auflagen. Aber du kannst alles mögliche in die Gewerbeanmeldung reinschreiben …


    Aber bitte: ERST mit AfA und Arge reden!


    copy