Kleinunternehmen Abschreibung

  • Hallo Forumsmitglieder,


    1000 Dank erstmal fuer die vielen hilfreichen Tipp aus den vielen Beitraegen.


    Ich haette da noch 2 Fragen:


    Ich bin und bleibe Kleinunternehmer da mein Umsatz nicht ueber 14700 Euro steigt.


    Ich habe jetzt eine Anschaffung einer Maschine von a. Maschine A 449 Euro(brutto) und b. Maschine B 8900 Euro (brutto)


    Nun meine Frage, kann ich beide Maschinen voll als Betriebsausgaben geltend machen? (Bga)



    Zweite Frage, nachdem ich heiraten werde, kann meine Frau dann ebenfalls bis zu 14700 Euro als KU dazuverdienen?


    (Also Single 17500; Ehepaar 35000 gesplittet auf 2 x 17500)


    Danke fuer die Antworten

  • H


    Ich habe jetzt eine Anschaffung einer Maschine von a. Maschine A 449 Euro(brutto) und b. Maschine B 8900 Euro (brutto)


    Nun meine Frage, kann ich beide Maschinen voll als Betriebsausgaben geltend machen? (Bga)


    Wenn du die Maschinen nicht auch privat nutzt, ja – aber du musst die Abschreibung (ist ja schon in deinem Titel enthalten) für beide Maschinen beachten, die müssen beide abgeschrieben werden. s.a. http://www.traum-projekt.com/f…2508-faq-steuerrecht.html


    Zitat

    Zweite Frage, nachdem ich heiraten werde, kann meine Frau dann ebenfalls bis zu 14700 Euro als KU dazuverdienen?


    (Also Single 17500; Ehepaar 35000 gesplittet auf 2 x 17500)


    Nein, so funktioniert das nicht und das hat auch überhaupt nichts miteinander zu tun.


    Die Unternehmereigenschaft ist an dich als Person gebunden, deine künftige Frau hat damit nichts zu schaffen. Es geht hier auch nicht um die Einkommensteuer, sonder nur um die Umsatzsteuer, das musst du sauber trennen.


    Auch deine Frau kann ein Gewerbe anmelden, ihre Unternehmereigenschaft ist dann an sie gebunden und sie kann dann mit ihrem Gewerbe auch von der rein umsatzsteuerlich relevanten (!) KU-Regelung gebrauch machen. Aber das kann sie auch ohne, dass ihr heiratet; wie gesagt: das hat nicht miteinander zu tun.


    Um das noch mal klar zu machen: Es geht bei der KU-Regelung nur um die Umsatzsteuer, das was du da "dazu verdienst" musst du natürlich trotzdem versteuern (Einkommensteuer), das ist dir klar?


    copy

  • [quote='copy','http://icallitwork.com/thread/?postID=993953#post993953']Wenn du die Maschinen nicht auch privat nutzt, ja – aber du musst die Abschreibung (ist ja schon in deinem Titel enthalten) für beide Maschinen beachten, die müssen beide abgeschrieben werden. s.a. http://www.traum-projekt.com/f…2508-faq-steuerrecht.html




    Nein, so funktioniert das nicht und das hat auch überhaupt nichts miteinander zu tun.


    Die Unternehmereigenschaft ist an dich als Person gebunden, deine künftige Frau hat damit nichts zu schaffen. Es geht hier auch nicht um die Einkommensteuer, sonder nur um die Umsatzsteuer, das musst du sauber trennen.


    Auch deine Frau kann ein Gewerbe anmelden, ihre Unternehmereigenschaft ist dann an sie gebunden und sie kann dann mit ihrem Gewerbe auch von der rein umsatzsteuerlich relevanten (!) KU-Regelung gebrauch machen. Aber das kann sie auch ohne, dass ihr heiratet; wie gesagt: das hat nicht miteinander zu tun.


    Um das noch mal klar zu machen: Es geht bei der KU-Regelung nur um die Umsatzsteuer, das was du da "dazu verdienst" musst du natürlich trotzdem versteuern (Einkommensteuer), das ist dir klar?



    Danke für die Antwort und den Link, bitte korrigiere mich, wenn ich das falsch verstanden habe.


    Maschinen bis 410 Euro (netto ) 487,90 (brutto) kann ich Sofortabschreiben


    Maschinen über 1000 Euro (netto) werden über die Dauer der betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abgeschrieben.


    Eine Heirat ist für den KU unerheblich, da jede Person für sich ein KU-Gewerbe anmelden muss.


    Danke

  • Hallo,


    bis zu 150 EUR netto: Seit 2008 zwingend Sofortabschreibung im Anschaffungsjahr.


    150,01 zu 410 EUR netto: Sofortabschreibung oder nach gewöhnlicher Nutzungsdauer oder Sammelposten


    410,01 bis 1000 EUR netto: Sammelposten oder nach gewöhnlicher Nutzungsdauer


    über 1000,00 EUR: nach gewöhnlicher Nutzungsdauer


    Wenn du über Sammelposten abschreiben willst, mußt du aber in dem Kalenderjahr alle betreffenden Wirtschaftgüter über Sammelposten abschreiben, die da drüber abgeschrieben werden können.


    Wenn du 2 Computer a 500 € und 2 Computer a 200 € kaufst, müssen alle 4 über Sammelposten oder zwei sofort (<410 €) und 2 über Nutzungsdauer abgeschrieben werden. Zwei über Sammelposten und zwei über Nutzungsdauer geht nicht.


    Die Anschaffungskosten sind der Bruttopreis, inkl. Nebenkosten (Versand, Inbetriebnahme) minus die ausgewiesene Vorsteuer. Dabei ist es unerheblich, das du dir die Vorsteuer als Kleinunternehmer nicht erstatten lassen kannst.


    Gruß neffe