Shop Online, aber macht keine Zahlen :(

  • Hallo Leute, ich bräuchte mal von ein paar erfahrenen Leuten ein paar konkrete Verbesserungsvorschläge, was ich an meinem neuen Online Shop verändern könnte, damit ich endlich mal bisschen was verkauft bekomme. Der Shop ist nun ca 1 Woche Online und ich hab auch schon ca. 50 Euro bei Billiger.de in Klicks investiert. Jedoch will iwie keiner kaufen.


    Weiss leider nicht woran es liegt, bin um jeden Tipp dankbar :-)



    Hier gehts zum Shop : http://www.schmuckify.de/

  • Wahrscheinlich gibt es zu viele Schmuckshops. Ich denke gegen das Asiabilligzeuch kommst du nicht an. Meine Meinung: Aufs falsche Pferd gesetzt.

  • Jedoch will iwie keiner kaufen.


    Abgesehen davon, dass ein Shop natürlich auch erst mal bekannt werden muss – ich hätte auch keine Lust da einzukaufen.


    Der Shop macht eben genau das nicht: Lust. Das ist alles sehr lieblos gestaltet, eine große Menge Produkte eher ramschig präsentiert.


    Direkt auf der Startseite (erste Reihe) scheinbar zusammenhanglos: Sternzeichenanhänger, eine Pinzette (!?), ein Perlenarmband und Manschettenknöpfe. Und das zu sehr zufällig erscheinenden unrunden Preisen: 35,15 - 21,57 - 997,93 und 88,30.


    Creolen für 20,99 sind genauso präsentiert wie ein Weißgold-Anhänger für 624,75 Euro oder eine Uhr für über 4.000 Euro. Die Artikelbeschreibungen sind genauso lieblos wie die Produktdarstellungen. Ich erfahre eigentlich gar nichts über das Produkt ausser den Maßen und dem Preis. Nichts über die angebliche "Exklusivität" der Produkte, den Hersteller, die Besonderheit der Kreation.


    Übrigens: Du bietest einzelne Schmuckstücke für fast 1.000 Euro an (und Uhren für über 4.000 Euro) und machst von der KU-Regelung Gebrauch? Das wirkt auch ziemlich seltsam.


    copy

  • Moin,
    Seite ge�ffnet und diese beiden Fragen taten sichals erstes auf.
    Billiger.de + exklusiver Schmuck = Billigschmuck?
    Warum ist eine Anwaltskanzlei ein Partner dieses Shops?


    Dann...
    - Footer enth�lt Fehler.
    - Es klingt lustig, wenn eine Einzelperson von sich selbst im Plural spricht. Besonders f�llt dies im Widerruf auf.
    - warum sind einige rechtliche Texte in Hellgrau auf wei�em Hintergrund geschrieben?
    - warum ist der Text �ber Amazon gr��er als der Rest?
    - warum muss es WalFISCHflosse hei�en? Walflosse oder Fluke reicht v�llig aus. Das machen zwar alle Schmuckshops falsch, aber mal richtig machen w�re erfrischend gewesen.
    Ich w�rde in dem Shop nichts kaufen, da alles zu billig wirkt. Quasi so wie Valmano in seiner Anfangszeit ;)


    Das sind so meine ersten Gedanken, die mir erst gar nicht kommen d�rften, um bei dir einzukaufen.

  • Es wurde schon einiges gesagt...


    Das Design spricht überhaupt nicht an - und dazu kommt dann noch das "Überladen" der Startseite. Da braucht man ja ewig, um alles zu sehen.


    Wenn Du mit dem Shop (etwas) Erfolg haben möchtest, such Dir eine gute Agentur und lass Dir etwas machen. Aktuell passt es an allen Ecken und Kanten nicht zur Zielgruppe.


    Welche anderen Maßnahmen hast Du schon gemacht (abgesehen von billiger.de-Klicks kaufen)?
    Ich denke, Du darfst Dich nicht über 50€ ärgern, die Du schon investiert hast, sondern musst diese Summe noch deutlich erhöhen. Nimm mal 10.000€ in die Hand, lass Dir ein ordentliches Shop-Layout erstellen und investiere in Werbung. Du bist in einem Bereich tätig, in dem es genügend Mitbewerber gibt - entweder Du kannst Dich mit Produkten von diesen absetzen (was ich grad nicht glaube) oder Du musst einen besseren (ansprechenderen) Shop haben als sie (was aber auch wieder schwer wird, da es sicher schon andere gibt, die über Jahre schon erfolgreich sind).

  • Also vielen Dank erstmal für die zahlreichen Feedbacks.
    Kann eure Einwände durchaus nachvollziehen.
    Möchte nun ein paar Statements zu den Kritikpunkten loswerden:


    Zitat

    Wahrscheinlich gibt es zu viele Schmuckshops. Ich denke gegen das Asiabilligzeuch kommst du nicht an. Meine Meinung: Aufs falsche Pferd gesetzt.


    Wenn man es so sieht, dürfte man doch gar keinen Online Shop mehr machen. Grade bei Großhändlern wie Alibaba.com kann man doch wirklich alles saugünstig kaufen und folglich zu kampfpreisen anbieten. Welches "Pferd" wäre denn deiner Meinung nach "richtiger"!? Is doch bei allen Produkten wo Nachfrage vorhanden ist das gleiche...


    Zitat

    Der Shop macht eben genau das nicht: Lust. Das ist alles sehr lieblos gestaltet, eine große Menge Produkte eher ramschig präsentiert.


    Kann ich durchaus nachvollziehen. Im Vergleich mit großen Seiten wie Amazon und co. ist die Seite einfach nicht sehr ansprechend. Das "Problem" dabei ist, das das Gambio Shopsystem diesbezüglich sehr begrenzte Möglichkeiten bietet. Ich spiele aber mit dem Gedanken, etwas Geld für ein professionelles Template zu investieren, damit zumindest das Design ein bisschen ansprechender aussieht.


    Zitat

    Direkt auf der Startseite (erste Reihe) scheinbar zusammenhanglos: Sternzeichenanhänger, eine Pinzette (!?), ein Perlenarmband und Manschettenknöpfe. Und das zu sehr zufällig erscheinenden unrunden Preisen: 35,15 - 21,57 - 997,93 und 88,30.


    Wie würdest du denn das sonst machen? 1. Reihe Armbänder 2. Reihe Uhren 3. Reihe Anhänger!?


    Zitat

    Creolen für 20,99 sind genauso präsentiert wie ein Weißgold-Anhänger für 624,75 Euro oder eine Uhr für über 4.000 Euro. Die Artikelbeschreibungen sind genauso lieblos wie die Produktdarstellungen. Ich erfahre eigentlich gar nichts über das Produkt ausser den Maßen und dem Preis. Nichts über die angebliche "Exklusivität" der Produkte, den Hersteller, die Besonderheit der Kreation.


    Übrigens: Du bietest einzelne Schmuckstücke für fast 1.000 Euro an (und Uhren für über 4.000 Euro) und machst von der KU-Regelung Gebrauch? Das wirkt auch ziemlich seltsam.


    Da ich ein "Dropshipping-Händler" bin, d.h. dass die Waren direkt von meinem Lieferanten aus geschickt werden und dieser mir die Produktdaten in einer CSV Datei zur Verfügung stellt, hab ich erstmal keinen Einfluss auf die Beschreibungen. Das "Problem" ist hier halt, dass ich 7000 Artikel jeden mit der Hand extra bearbeiten müsste, um einen "individuellen Text" hinzuzufügen.
    Womit dies auch den Punkt mit der Kleinunternehmerregelung klärt, Stichwort: Dropshipping.


    Zitat

    - Es klingt lustig, wenn eine Einzelperson von sich selbst im Plural spricht. Besonders f�llt dies im Widerruf auf.


    Naja, in Gewisserweise stimmt es aber so. Mitgewirkt an dem Shop haben ja nunmal mehrere bis jetzt, ich bin lediglich der verantwortliche Geschäftsführer.



    Zitat

    warum muss es WalFISCHflosse hei�en? Walflosse oder Fluke reicht v�llig aus.


    Wie gesagt, es sind Produktangaben direkt vom Hersteller übernommen, das dürfte auch erklären, warum es jeder andere Shop ebenso falsch macht.


    Zitat

    Welche anderen Maßnahmen hast Du schon gemacht (abgesehen von billiger.de-Klicks kaufen)?


    Bis jetzt noch nichts großartiges, bin grad dabei eine Ad-Words Kampagne zu erstellen, was sich aber gar nicht so einfach gestaltet :D



    Hab Euro Tipps auf jeden Fall zur Kenntnis genommen und werd versuchen, alles soweit es möglich ist zu verbessern. Vielen Dank erstmal.

  • Würde mir den Shop auch ganz gerne Mal ansehen und dann ein Urteil abgeben. Leider ist er aktuell nicht erreichbar bzw. im Wartungsmodus. Werde später nochmal reinschauen...

  • Hmm, derzeit ist der Shop nicht erreichbar. Aber wie schon erwähnt, würde ich professionelle Online Marketing Dienstleistungen mal in Anspruch nehmen. Wenn du mal die Leistungen hier unter --------- vergleichst, dann ist das Angebot einer Agentur sehr groß, da das Know-How für verschiedenste Kanäle auf jeden Fall vorhanden ist. Das ist zwar mit Investitionen verknüpft. Aber wenn man bedenkt, wieviel Umsatz man später macht, wäre das eine Überlegung wert.

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas ()

  • Wenn das Design des Wartezustands auf den Shop schließen lässt, brauchst du mehr als SEO. Mal ein paar Themen zum Abarbeiten:


    Corporate Design
    SEO
    Conversion Optimierung