Kein Bier für Häftlinge

Liebe Traumprojekt Benutzer,

wie Ihr sicherlich bemerkt habt, ist das Traumprojekt eine gewisse Zeit nicht erreichbar gewesen.
Der Hauptgrund dafür ist, dass es einen Betreiberwechsel gegeben hat.
Nähere Info´s dazu bekommt Ihr in einem separaten Thema.

Bitte gebt uns etwas Zeit den Wechsel reibungslos über die Bühne zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen Traumprojekt-Team
  • Was es nicht alles gibt. Wieder mal ein interessantes Urteil das zum Nachdenken einlädt. Jetzt wird auch noch Häftlingen das alkoholfreie Bier vorenthalten. Aber lest bitte selbst.

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas ()

  • Jetzt wird auch noch Häftlingen das alkoholfreie Bier vorenthalten. .


    Das kann ich jetzt in dem Artikel nicht erkennen.


    Zitat

    Das Landgericht müsse dies nun mit Hilfe eines Sachverständigengutachtens überprüfen und neu entscheiden.


    Das LG muss neu entscheiden! Das im Artikel erwähnte Urteil war doch noch gar keinen Entscheidung!
    Es wurde lediglich vom OLG an das LG zurück überwiesen. Zu welchen Ergebnis das LG dann kommen wird ist doch noch offen.


    Das LG könnte durchaus zu dem Schluss kommen, dass dies unter Auflagen möglich ist. Also ob das Bier vorenthalten wird kann man dem Artikel nicht entnehmen.


    Da es um Menschen in Sicherungsverwahrung geht ist das auch sinnvoll zweimal nachzudenken. Sicherungsverwahrung ist das krasse Gegenteil von Ponyhof. Da kommt kaum einer hin der nicht nicht für Andere ein erhebliches Risiko darstellt. Dabei muss man auch Bedenken, dass im Sinne der Verwahrten ein sozialer Kontakt untereinander möglich (WG ähnlich) sein soll, das lässt die aber die Weitergabe der Biere nicht oder nur schwer zu kontrollieren. (Für einen harten Alkoholiker ist bereits ein Spritzer Cognac im Liter Bratensauce ein erhebliches Rückfallrisiko.)


    Hier auch das gesamte Urteil an Stelle des etwas verkürzten Artikels:
    http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&nr=20996

  • Naja, Kanst sollte eine Strafe sein, oder? Klar nicht menschenunwürdig, aber genießen sollten die das ja auch nicht wirklich. Sie sollen aus ihren Fehler lernen und das können die bestimmt nicht benommen. Meine Meinung.

  • Hmm schwierige frage. Einerseits finde ich unsere gesmate Gefänglispolitik nicht gut, da ja erwiesenermaßen das einfache eingesperrt sein nicht wirklich was bringt. Es werden über 30% rückfällig. Andererseits....Bier...meine Güte...es geht nur um Bier

  • Schwer zu definieren. Je nach delikt fände ich es schon in Ordnung wenn dem ein oder anderen Bier gegönnt wird. Andere wiederum haben es ingesamt zu gut im Knast.