Voraussetzungen für "Schwurbelshop"

  • Hallo :)

    Ich bin in der Skeptiker-Szene unterwegs und argumentiere (online) gegen Pseudomedizin, Esoterikabzocke und Co. In dem Zusammenhang habe ich mich schon öfter gefragt: wie schwer ist es eigentlich, esoterisches Wasser (zB Engelessenz oder Einhornzauberwasser oder mit Heilsteinen energetisiertes Wasser) zu verkaufen?
    Kann ich da einfach hübsche Fläschchen besorgen und diese unterm Wasserhahn befüllen? Oder gelten da auch die ganzen Hygienevorschriften wie bei Lebensmitteln, wie extra Küche und so? (wenn ich das so richtig in Erinnerung habe).

    Als Beispiel das hier: https://www.harmonie-fuer-die-…b82a33b0aa8beb6cedcb391a7

    Ich glaube nicht, daß solche Leute da ein großes Tamtam machen. Ich selbst kann mir nicht vorstellen, die Leute so über den Tisch zu ziehen, aber so für die Argumentation wüsste ich schon gerne, ob das wirklich so einfach gehen könnte^^

    Liebe Grüße
    MIeze

  • Hallo wildmieze,


    wie das rechtlich ist, kann ich leider nicht sicher sagen, aber die vielen Hinweise stehen da wohl nicht ohne Grund. Eine faszinierende und irritierende Gedankenwelt gleichermaßen. Und auch wenn man von Engeln halten kann was man mag, das haben sie nicht verdient, in Flaschen gequetscht und als Raumspray versprüht zu werden. Die tatsächlichen Inhaltsstoffe sind allerdings jeweils angegeben. Engel steht da nicht dabei.


    Was für ein Glück für die Engel und was für ein Pech für die Kunden.


    Besonders geschäftstüchtige Händler bieten auch freundlicherweise den passenden Servicevertrag. Ein schwingendes Hundehalsband hat sich ja auch mal müde geschwungen und muss eingesendet und wieder aufgeladen werden. Ich vermute das geschieht beim Auspacken mit dem Cuttermesser der Zufriedenheit und beim Verpacken mit dem Klebeband des Wohlstands ganz nebenbei.


    Aber wenn es hilft...


    Beste Grüße


    Gerhard

  • Ja, da wird schon einiges verkauft... Ein Arbeitskollege (Elektrikermeister) war mal bei einem Kunden und der hatte ein Kästchen mit einer Leuchtdiode am Sicherungskasten angebracht.


    Er hat sich erkundigt und nachgefragt: das sorgt für saubere Energie!

    Problem an der Sache: die Diode war nicht im geringsten mit irgendetwas verbunden... Für den Preis (um die 100€) eigentlich eine Frechheit ;).