Alle Karten über Board werfen? Wohin gehen die Daten?

  • Deutschland Karte, Paypack, IKEA Family und der Kaffeeladen um die Ecke. Mein Karten Portmonaie bricht auseinander.

    Mich nervt am meisten, dass ich immer gefragt werde, ob ich eine Karte habe und ich sage immer "nein". und dann wird man gefragt "wollen Sie eine?" und ich sage immer "nein". Es ist zum Mäusemelken. Dabei habe ich eine, aber ich hab mittlerweile keine Lust mehr, sie einzusetzen, sammle keine Punkte.

    Soll ich die einfach wegwerfen? Aber lösche ich damit auch all die gesammelten Informationen über mich?

  • Wie soll die dahinter stehende Firma wissen, dass Du die Karte weggeworfen hast? Also: meinst Du, Deine Daten sind dann weg? Nur die Karte - alles andere ist noch vorhanden bei den jeweiligen Firmen.

  • Jeden Morgen steht mindestens ein Depp auf, der sich für solche 'Rabattkarten' verkauft.


    Nun lebe damit. Ein "brauch ich nicht" reicht, um sich der Fragen zu erwehren.

    Gibst du dir keine Mühe - geb ich mir auch keine!

  • Ich hab genau eine Karte, die ich auch regelmäßig verwende und die den Vorteil hat: ich bekomm bei jedem Einkauf in dem Geschäft 3% des Einkaufs auf eine separates Kunden-Konto gut geschrieben (außer im Restaurant, da wird's direkt vom Endbetrag abgezogen) und am Ende des Jahres diesen Betrag als Gutschein zurück. Im Prinzip ähnlich Skonto - mit dem Vorteil: das Geschäft holt mich als Kunden wieder zurück für den nächsten Einkauf und ich kann mir noch etwas anderes "kaufen".

    Durch diese Karte bekomme ich keine Werbung zugesandt, keine Anrufe, etc.. Einfach beim Einkauf an der Kasse scannen lassen - erledigt. Ok, das Geschäft hat dermaßen guten Service, ich würd auch ohne diese Karte regelmäßig dort kaufen - aber hier seh ich das als positiven Mehrwert.


    Eine weitere Karte von einem ähnlichen Geschäft hab ich noch - und hier wird mir regelmäßig Werbung zugeschickt, der Service ist nicht annähernd so gut wie im oben genannten. Dort bin ich aber auch nicht wirklich gern/oft einkaufen.

  • Irgendwie ist es doch so mit allem was das Marketing sich ausdenkt, aus Sicht der Unternehmen geht es um Kundenbindung. Die Karte sichert, dass auch der nächste Einkauf wieder beim Unternehmen stattfindet. Das sammeln von Punkten, Rabatten und das langsame Aufladen eines Kontos hat auch irgendwie seinen Reiz, als würde man etwas leisten, wenn man Einkaufen geht. Sind die Punkte erstmal eingesammelt lohnt es sich wieder in denselben Laden zu gehen. Auf Industypress wird das als effektive Variante der Kundenbindung angepriesen. Das dabei gleichzeitig noch einfach Daten erhoben werden können, ist typisch für solche Marketing aktionen.


    Ich selbst bin einfach nur genervt, weil ich so eine Karte nicht habe und jedes mal danach gefragt werde und dann denke ich dass es sich eigentlich lohnen würde. Das würde es aber nicht, stattdessen ist es wohl so, dass Kunden wie ich das mit zahlen, was sich die Kunden mit Kundenkarten später wieder als Rabatte auszahlen lassen. Als hätten Unternehmen was zu verschenken.