FEEDBACK mit Konstruktiver Kritik erwünscht - Agentur gestartet

  • Ich brauche Feedback für meine Webdesign Agentur

    Hallo Leute,

    seit längerer Zeit mache ich diverse Webseiten mit Wordpress und habe nun meine

    Werbeagentur gegründet, die Webdesign für andere Unternehmen macht.


    Vielleicht gibt es hier ja auch ein paar Fortgeschrittenere, die mir Feedback geben könnten

    oder auch normale Webseiten-Besucher, die mir die Sicht eines Kunden schildern.


    Meine Webdesign Agentur betreibe ich in der nähe von Koblenz/Mayen. (wenn das jemandem bekannt ist)


    Hautsächlich weiß ich nicht, ob sich ein Blog für meine Webseite lohnen würde.


    Viele Leute in meiner Umgebung schauen auch nach Webdesign Andernach und da

    habe ich auch meine Seite extra nochmal "nachgebaut" für eine Art zukünftigen "Blog".


    Die Hauptseite für Webdesign in Mayen findet Ihr ganz einfach hier.


    Dieses ProvenExpert habe ich nur zeitweilig als Platzhalter verwendet...

    Wenn mir jemand sagen könnte was ich anstelle einsetzen könnte, wäre ich sehr froh drum

    Alles was mich irgendwie weiterbringt ist erwünscht zu hören! ^^

  • Hallo Daniel,

    aus meiner Sicht reicht es nicht, WP und Bilder von Fotolia, Pixabay einzubinden. Wo bleibt hier deine persönliche Note und inwieweit hebst du dich von anderen tausend Seiten ab?

    Dein Werbespruch "Wir sorgen mit einzigartigen Logos, Flyern und Bannern dafür, dass ..." wirkt auf mich daher überzogen und unglaubwürdig.


    Ist deine Tätigkeit als Gewerbe angemeldet? Entsprechende Angaben hierzu wären im Impressum erforderlich. Im übrigen stecken in den AGB jede Menge Rechtschreibfehler und verdrehte Satzstellungen.

    Gruß HMV

  • @HMV: Welche sonstigen Angaben wären im Impressum erforderlich? Als Gewerbetreibender muss man keine Steuernummer angeben - und eine USt-ID ist keine Pflicht...


    Ansonsten ist die Website zu sehr Standard und langweilig. Für eine Agentur in dem Bereich erwarte ich eine deutlich bessere Website.

  • Hallo Daniel,

    aus meiner Sicht reicht es nicht, WP und Bilder von Fotolia, Pixabay einzubinden. Wo bleibt hier deine persönliche Note und inwieweit hebst du dich von anderen tausend Seiten ab?

    Dein Werbespruch "Wir sorgen mit einzigartigen Logos, Flyern und Bannern dafür, dass ..." wirkt auf mich daher überzogen und unglaubwürdig.


    Ist deine Tätigkeit als Gewerbe angemeldet? Entsprechende Angaben hierzu wären im Impressum erforderlich. Im übrigen stecken in den AGB jede Menge Rechtschreibfehler und verdrehte Satzstellungen.

    Erstmal vielen Dank für dein Feedback :-) Hättest du vielleicht eine Idee wie ich mich besser abheben kann? Ich bin noch sehr jung und daher sehr nah am Zeigeist. Ich wollte mit der Agentur möglichst "seriös" wirken und daher habe ich die Seite nicht so "Quicklebendig" gebaut/erstellt. Ja meine Tätigkeit ist als Einzelunternehmen angemeldet und ich erhalte meine Ust-ID in den nächsten Tagen, daher ist das alles rechtens. Bei den AGB schaue ich nochmal drüber, Danke :-)

  • @HMV: Welche sonstigen Angaben wären im Impressum erforderlich? Als Gewerbetreibender muss man keine Steuernummer angeben - und eine USt-ID ist keine Pflicht...


    Ansonsten ist die Website zu sehr Standard und langweilig. Für eine Agentur in dem Bereich erwarte ich eine deutlich bessere Website.

    Hey Andreas, dir danke ich auch für dein Feedback. Hättest du vielleicht eine Agentur, die einzigartig und "Interessant" ist? <- und zu dem auch Wordpress benutzt, sodass ich dieses Theme auch nutzen kann :D Das würde mir enorm helfe! :-)

  • wow.

    Soviel Selbstbewusstsein hatte ich auch mal. Allerdings hab ich mir dennoch nicht getraut mit solch einem Auftritt an den Markt zu treten, mit Aussagen wie:
    "Mit uns geht das Fachwissen in perfektes Webdesign Andernach über ..." und hab als Einzelunternehmer auch nie von mir im Plural gesprochen. Wer ist WIR? Dann Zeigt EUCH und EURE Kompetenzen.

    Zitat:

    "Hautsächlich weiß ich nicht, ob sich ein Blog für meine Webseite lohnen würde."

    WER wenn nicht Du?! Kenne Deine Zielgruppe. Dann weisst Du wie diese tickt, was diese braucht, wonach diese sucht. Und vor allen dokumentiere selbst wovon Du sprichst.


    "Vielleicht gibt es hier ja auch ein paar Fortgeschrittenere, die mir Feedback geben könnten

    oder auch normale Webseiten-Besucher, die mir die Sicht eines Kunden schildern."

    Diesen Blick brauchst Du selbst. Das sollte mit die Grundlage Deiner Selbstständigkeit und Deines Handelns sein. Nicht der Umstand, Codeschnipsel zu kopieren, Bilder zu platzieren oder SEO sind Dein imaginäres Kapital - Wissen sollte es sein. Gepaart mit Können. Da stellst Du Dir mit "lokal" selbst ein Bein. Kunden denken bereits überregional.
    Das WEB im übrigen seit Jahrzehnten.

    Mein Fazit: Ein Internetauftritt der blendet. Nicht aber den Konsumenten und zukünftigen Kunden.


    Um es mit mit einer Metapher aus meinem Leben abzuschliessen: Es reicht nicht ein Schnitzel gegessen zu haben um ein erfolgreiches Restaurant eröffnen zu können.

    toi toi toi

    Gibst du dir keine Mühe - geb ich mir auch keine!

  • "Wenn Sie nicht genau wissen wie Ihre Kunden aussehen können wir gerne eine Analyse für Sie machen. Wir richten uns nach der Zielgruppe, denn erst dann greift das Webdesign Andernach erst richtig."


    Do it! For your only.

    Gibst du dir keine Mühe - geb ich mir auch keine!

  • Hey Keusch,

    natürlich musste ich eben erstmal den "Schmerz" verdauen.


    DANKE! Für deine gerade Ehrlichkeit!


    Aber wenn ich nicht Selbstbewusstsein wäre, hätte ich auch kein Unternehmen mit 17 genehmigt bekommen ;-)

    Ich werde definitiv meinen Fotografen, Texter und Designer fragen, ob mir diese Bilder von sich zukommen lassen,

    damit ich diese auf der Webseite zeigen kann und einen besseren Eindruck mache.


    Kannst du dir denken, weshalb ich gefragt habe, ob sich ein Blog lohnen würde, obowhl ich es schon wissen "könnte"?


    Bei vielen Dingen hast du recht und ich werde mich defintiv verbessern!


    Leider kann ich aber deine Ansichten zum Thema lokal absolut nicht teilen.


    Wenn ich einen Zahnartzt als Kunden habe und mir dieser angenommen 1.000€ zahlen würde,

    damit dieser auf Platz 1 mit "Zahnartzt Koblenz" rankt, dann würde es sich STARK für Ihn lohnen.


    Ich mache Webdesign für Mittelständische Unternehmen, die Kunden aus Ihrer Umgebung anziehen & überzeugen wollen.

    Wenn dieser Zahnartzt dann nur 1 Kunden durch mich bekommt lohnt sich das, da der CLV über 1.000€ liegt.


    Wenn du Beispielsweise "Busreisen Mayen" eingibst müsstes du auf Platz 1/2 einen Kunden von mir sehen können.


    Mich würde definitiv interessieren wie deine Agentur aussieht und was du bereits so gemacht hast.

    Du scheinst mir wirklich jemand zu sein, der Ahnung hat.


    VIELEN DANK, dass du dir die Zeit genommen hast! :-)

  • Ja, es sollte etwas weh tun! ...


    Die Verwendung des Begriffs 'lokal' kommt aus meiner Sicht jedoch so rüber als wolltest Du ausdrücken: 'Ich bin einer von hier!
    Wenn du mit dem 'lokal' auch lokale Unternehmer ansprechen möchtest, solltest Du dies spezifizieren und nicht im Claim ohne Subline packen.
    Wenn es Deine Intention ist nur die lokalen Unternehmungen zu hofieren .... warum wirst Du dann DEINER Firmenbezeichnung nicht gerecht und wirbst mit Phrasen statt mit Beispielen, mit Fakten, mit Bildern (im Sinne von textlicher Suggestion) die Du den Interessenten platzierst, Sie (die pot. Kunden ) lenkst, sie abholst? Mit lokalen Themen, Zahlen, Bildern...

    Du v e r s u c h s t ja auch mit der Wortspielerei einer AGENTUR Eindruck zu schinden ... Bilder im Kopf zu erzeugen.
    Das geht nach hinten los, wenn es sich als Blendwerk herausstellt.


    Deine Subunternehmer müssen nicht bildlich dargestellt werden. Diese sollten aber vorgestellt und deren Kompetenzen evtl. als VC/ Vitae, abgelegt sein... Dem Kunden das Gefühl zumindest von dieser Seite das Gefühl vermitteln, daß dort sachkundige Ansprechpartner vorhanden sind.

    Mein beruflicher Backround ist hier ansonsten nicht das Thema. ;)

    Gibst du dir keine Mühe - geb ich mir auch keine!

  • Mein beruflicher Backround ist hier ansonsten nicht das Thema. ;)

    Aber sooo interessant :D.


    Zur Sache hat keusch ja schon alles sehr gut gesagt.

    Zur Website oder vergleichbaren Agentur-Websites, die mit Wordpress umgesetzt sind: Och, ich denke >30% der "Agenturen" nutzen Wordpress, der Rest andere CMS und ein kleiner Kern wird den Quelltext selbst schreiben und managen.


    Was mir bei Dir auffällt: ich denke, der Schwerpunkt liegt nicht im Design und technischer Umsetzung - hier liegt der Schwerpunkt doch bei SEO und allem drum herum. Wenn ich aber als Webdesign-Agentur auftreten will, dann muss ich dafür sorgen, dass meine eigene Website (mein Aushängeschild weltweit) für das menschliche Auge mindestens genau so gut an kommt wie für den Suchmaschinen-Bot.


    Und wenn ich die angesprochene Busreisen-Website von Dir anschaue: ein fertiges (gekauftes?) WP-Theme, etwas angepasst mit Bildern... DAS ist nicht Webdesign.