Social Media Marketing - Erfahrungsaustausch

  • Hallo,

    gibt es hier auch Leute die in den sozialen Netzwerken sehr aktiv sind?


    Am besten wäre, wenn man sich hier mit Influencern austauschen könnte. Man sagt, so etwa ab 15k Followern, was sich aber mit der Zeit ändern dürfte.


    Klar, man kann sich auch Follower und Likes kaufen, aber davon lasse ich die Finger weg.

    Schwierig wird es allerdings mit der Einschätzung, ob man hätte mehr erreichen können oder wo man Fehler gemacht hat und solche Sachen. Dazu bräuchte ich einen Erfahrungsaustausch.


    Das was mir am meisten fehlt ist das Engagement, aber das habe ich wohl auch noch nicht so wirklich verstanden. Aber immerhin weiss ich, dass mir das fehlt :D


    Bevor ich noch mehr schreibe warte ich erstmal ab.


    Gruss

  • Und um was geht's Dir jetzt genau?!


    Wie Du mehr Follower in den sozialen Netzen erhälst?

    Wie Du in Kontakt mit Leuten mit tausenden Followern kommst?


    Ich weiß, ich bin Ü30 - aber eigentlich verstehe ich Zusammenhänge einigermaßen. Bei dem Thema versteh ich aber nicht, worum es geht (also bei Deinem Thema - an und für sich verstehe ich schon, worum es bei sozialen Netzen und Followern geht)...

  • Glaubt man den Communitybetreibern, so ist es das erstrebenswerte Ziel möglichst viele Follower und ein hohes Engagement an den Tag zu legen. Von allen möglichen Stellen werden viele Tipps gegeben, wie eine stetige Verbesserung erreicht werden kann.

    Dies mag unter Umständen für Firmen und Organisationen zutreffen.


    Aber welchen Sinn ergibt dies für Privatpersonen? Aus meiner Sicht keinen.

    Was nützen 15k Follower und mehr, die wenn überhaupt nur cool, awesome, nice von sich geben. Völlig sinnlose und belanglose Anmerkungen, die letztendlich nur dazu dienen das angeblich so wertvolle Engagement zu steigern. Es gibt wichtigere Dinge im Leben, als solchen Social Marketing Luftblasen hinter her zu rennen.

  • Hallo,

    in erster Linie ging es mir erst darum, ob man sich hier auch mit Sozial Media Marketing befassen kann.

    Wäre eigentlich eine Extra Kategorie im Forum, weil das ja sehr umfangreich ist. Wäre dem nicht so, würde sich nicht die Frage stellen, was ich überhaupt will.


    Und ja es würde mich auch interessieren, wie ich an noch mehr Followers und Likes komme, aber ich vermute inzwischen, dass ich dafür mehr Engagement brauche und mir das nicht ganz klar ist, wie Engagement berechnet wird.


    Für Privatpersonen wie mich macht das zb Sinn, wenn man gerne vom Hobby leben will.

    Man macht an sich authentische Werbung als sogenannter Influencer


    Ich sag mal Influencern ist das, was früher die Topmodels waren.

    Jede Frau wollte so gerne am Laufsteg das Geld verdienen. Das führte auch dazu, dass viele magersüchtig wurden zb.

    Es möge jeder selbst entscheiden, was man möchte.

  • Hallo oxtobear ,

    natürlich kannst du hier auch über Social Media Marketing diskutieren. Im Moment wird das Feedback wohl eher gering ausfallen.


    Die Anzahl der Follower hängt sicherlich vom Thema und Qualität deiner Beiträge ab, sowie wie hoch das Interesse der Community daran ist. Sind es Spezialthemen, wird die Anzahl der Follower langfristig konstant sein und kaum steigen. Interessiert sich die breite Masse dafür sieht die Sache schon anders aus. Wie in Summe das Engagement berechnet wird, ist wohl nur einem Community Insider ersichtlich. Ich denke da lässt man sich nur ungern in die Karten schauen.

    Qualität heißt aber nicht, lange Postings anzufertigen, da die User es nicht lieben lange Texte zu lesen. Ständige Präsenz und am Ball bleiben kann sich positiv auswirken. Eine gewisse Anlaufphase, Trägheit solltest du einkalkulieren. Wenn sich nichts ändert, sollte man andere Wege ausprobieren oder die Strategie hinterfragen. Die gut gemeinten Step by Step Anleitungen (1. tue dies, 2. mache jenes) funktionieren nicht immer.

  • Wäre eigentlich eine Extra Kategorie im Forum, weil das ja sehr umfangreich ist. Wäre dem nicht so, würde sich nicht die Frage stellen, was ich überhaupt will.


    Für Privatpersonen wie mich macht das zb Sinn, wenn man gerne vom Hobby leben will.

    Man macht an sich authentische Werbung als sogenannter Influencer

    Zum ersten: Nein - könnte auch daran liegen, dass Deine Fragestellung und das Ziel falsch oder nicht klar ausgedrückt waren/sind.


    Zum zweiten: Jetzt lies Dir bitte Deine zwei Sätze noch einmal durch und beantworte mir:

    PRIVATPERSON - vom Hobby leben - Influencer


    Diese drei Sachen passen in meinen Augen nicht zusammen - Du lebst davon, dann muss das auch angemeldet werden.

  • okay


    du musst recht haben

    privatperson - vom hobby leben - influencer sind drei verschiedene stationen


    ohne privatpersonen (konsumenten) kann kein soziales netzwerk leben

    hobbymaessig geben soziale netzwerke privatpersonen die moeglichkeit, ihr hobby auch im netzwerk zu zeigen und leute zu finden / kontakte zu knüpfen.

    influencer ist schon mehr ein beruf, also demnach ist man keine privatperson mehr.


    schade, dass hier nicht viel los ist

  • Sobald irgendwelche Einnahmen anfallen, ist das alles kein Hobby. Egal, ob im sozialen Netzwerk oder im echten Leben.


    Ja, hier ist nicht mehr viel los - man hofft manchmal noch auf mehr, aber es wird weniger (Nutzung u. Hoffnung...).

  • Hallo!


    Mich würde mal so interessieren, was für ein Content deine Kanäle haben.


    Und vorab: man wird nicht reich, weil man reich werden will (was ich damit sagen will: Erfolg kann man nicht erzwingen, auch nicht Follower).


    LG

  • Und ja es würde mich auch interessieren, wie ich an noch mehr Followers und Likes komme, aber ich vermute inzwischen, dass ich dafür mehr Engagement brauche und mir das nicht ganz klar ist, wie Engagement berechnet wird.


    Für Privatpersonen wie mich macht das zb Sinn, wenn man gerne vom Hobby leben will.

    Man macht an sich authentische Werbung als sogenannter Influencer

    Über dein Anliegen habe ich kürzlich noch auf https://hosting.1und1.de/digit…ekommen-so-funktionierts/ etwas zu gelesen. In dem Beitrag wurden 5 Tipps aufgelistet, die darauf abzielen, mehr Follower bei Instagram zu erhalten. Im Großen und Ganzen sind das meiner Meinung nach gängige Methoden, um generell eine große Reichweite in sozialen Netzwerken zu erreichen, aber hier wurde speziell auf den Onlinedienst Instagram eingegangen. Wie ich dem Artikel entnehmen konnte, spielt u. a. die Optimierung von dem Profil und den geposteten Inhalten eine nicht unwesentliche Rolle. Insbesondere der Content sollte gut überdacht und hochwertig wirken, da dieser eben die individuellen Auszeichnungsmerkmale definiert. Das Arbeiten mit individuellen und sinnigen Hashtags war ein weiterer Ansatzpunkt, auf den nochmal eingegangen wurde. Die Bedeutsamkeit der Hashtags war mir so zuvor, um ehrlich zu sein, nicht wirklich bewusst. Jedoch wurde klar formuliert, dass die Auswahl gut durchdacht werden sollte und ein guter Mix aus beliebten und eigens kreierten Tags von Vorteil ist, um sich eben von der Konkurrenz abzuheben. Es gibt wohl auch eine Internetseite, die sich mit den Top 100 Hashtags auf Instagram befasst und auf der täglich neue Tags definiert werden. Wie die Seite heißt, weiß ich jedoch gerade nicht mehr, aber den Link findet man irgendwo in dem Artikel. Es wurden auch einige Maßnahmen genannt, die unbedingt vermieden werden sollten, um die Reichweite zu erhöhen. Darunter zählt u. a. der Kauf von Followern sowie das Benutzen von Tools und Skripten, um automatisch Posts auf dem eigenen Profil zu veröffentlichen, da dies z. B. auch gegen die AGB´s von Instagram spricht. Am besten schaust du dir den Beitrag mal an und machst dir ein eigenes Bild. Einige Sachen könnten für dich auf jeden Fall recht interessant sein...

  • Wie ich dem Artikel entnehmen konnte, spielt u. a. die Optimierung von dem Profil und den geposteten Inhalten eine nicht unwesentliche Rolle. Insbesondere der Content sollte gut überdacht und hochwertig wirken, da dieser eben die individuellen Auszeichnungsmerkmale definiert.

    Die Frage ist, wie sieht guter Content denn auf Instragram aus? Gibt es Beispiele für gelungenen Content? Die Plattform scheint mir hierfür gar nicht geeignet zu sein (anders als vielleicht der eigene Blog), lasse mich aber vom Gegenteil überzeugen.


    oxtobear zu diesem Punkt: wie wäre es, wenn du mehr zu den Arbeitsprozessen postest als nur das Endergebnis (also die fertigen Zeichnungen)? Posts a la heute um Mitternacht mit Zeichnung x angefangen, 3 Kaffee später ... oder für Zeichnung y Material z ausprobiert und dabei entdeckt, dass ... die Leute wollen ggf. mehr darüber erfahren, wie du deine Arbeit verrichtest und in welchen Zuständen, wie du zu seinen Ideen kommst etc. als nur die fertigen Produkte ansehen. Wäre das guter Content?

  • Ja wahrscheinlich läuft es genau so. Gerade bei den Tags kann man sich eben auch verzetteln und hier gilt wohl nicht, viel hilft viel. Am einfachsten läuft es womöglich sowieso, wenn man ein Kernthema hat, von dem man nicht abweicht. Ich kann mir auch vorstellen, dass es clever ist, erst einmal andere Instragram-Blogs zu liken, um in den eigenen Reihen auf sich aufmerksam zu machen.