Auto als Ausgabe versteuern Kleinunternehmer

  • Hallo,


    Meine Frau hat ein Auto gekauft vor 8 Jahren.

    Sie ist Angestellte.


    Ich bin Kleinunternehmer ohne Umsatzsteuer.


    Kann ich ihr das Auto abkaufen und dann als Ausgabe steuerlich geltend machen?


    Benutzt wird das Auto dann zu 100 Prozent gewerblich.

  • Hi...


    generell kann man das machen. Mir fallen zwei Sachen dazu ein...


    1. Der Kauf muß abgewickelt werden wie mit einem dritten. Das heißt wenn das Auto einen Marktwert von 5.000 € hat, mußt du es auch ungefähr zu dem Preis kaufen.


    Das setzt aber auch voraus, das du dazu in der Lage bist. Ein Auto für 5.000 € kaufen und dann in 100 Raten an die eigene Frau abzahlen stinkt zum Himmel.


    2. Das Auto läuft seit 8 Jahren als privates Familienauto und jetzt soll es auf einmal 100% gewerblich genutzt werden? Wenn das nicht gerade ein Sonderfahrzeug wie zum Beispiel ein Lieferwagen ist, würde ich mir das als Prüfer genauer angucken.


    Bei 100% würde ich in Richtung Fahrtenbuch nachdenken.


    Ein Auto ist aber generell keine "Ausgabe", da ein materieller Wert dagegen steht. Du tauscht Bargeld gegen das Auto. Das gibt im Ergebbnis eine Null. Du kannst nur den Wertverlust abschreiben.


    Wenn das Auto bereits 8 Jahre alt ist würde ich je nach Kaufpreis auf 2 - 3 Jahre abschreiben.


    Gruß Neffe

  • HalloNeffe,


    Wert ist das Auto so 1000€. Wir haben 2 Autos. Warum ist ein Auto keine Ausgabe? Wenn ich einen Computer kaufe setze ich diesen doch auch als Ausgabe ab?

  • Natürlich wird es als Ausgabe gerechnet aber eben nicht komplett in einem Jahr, sondern mehr als Abschreibung. Das heißt das du wenn du über 3 Jahre abschreibst, nur ein drittel des Preises pro Jahr als Ausgabe deklarierst.