Sabbatjahr für Traumprojekt

  • Hallo ihr Lieben,


    ich spiele schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken, ein Sabbatjahr einzulegen um mein Traumprojekt zu verwirklichen. Ich habe schon immer ein Faible für Puppentheater gehabt, führe das auch gerne mal im lokalen Kindergarten auf. Ich träume eben schon lange davon, ein Jahr (oder länger, wenn es gut funktioniert!) damit unterwegs zu sein und viele Auftritte zu spielen. Das wäre natürlich schon eine große Entscheidung und es gäbe daran noch viel zu planen. Eine große Frage die sich mir da beispielsweise stellt: Ich bräuchte ein Auto um alles transportieren zu können. Aber macht es Sinn, ein Auto für ein Jahr zu kaufen und dann wieder zu verkaufen? Mache ich dabei nicht große Verluste?

    Und würdet ihr mir im Großen und Ganzen dazu raten, es zu probieren oder eher davon abraten?

  • Geronimo

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo BlueVector,

    deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten, da sie von gleich mehreren Faktoren abhängt. Wenn du damit deine Brötchen, sprich Unterhalt verdienen musst, wirst du eine gewisse Anlaufzeit einplanen müssen. Du bist vielleicht erst mal regional etwas bekannt und solltest daher ständig die Werbetrommel rühren um Aufträge für Vorführungen zu erhalten. Sprich alle Parks die eine kleine Bühne haben ansprechen. Als Beispiel sind die Puppentheater Vorführungen im Gruga-Park Essen im Sommer bei den Kleinen und Großen sehr beliebt.


    Ein Autokauf ist in gewisser Weise immer ein Verlust, a) vom Wertverlust, b) von den Betriebs- und Wartungskosten. Wenn dich dies in keine finanzielle Schieflage bringt würde ich glatt sagen "wer nicht wagt, der nicht gewinnt". Andere geben auch tausende von Euro z.B. für ihre Fotoausrüstung etc. aus.

    Gruß HMV

  • Hi BlueVector,


    ich bin immer dafür, seine Träume zu verwirklichen. Die erste Frage die sich mir dabei stellt: Hast du die nötigen Kontakte oder andere Ideen wie du an die Auftritte kommst? Als Künstler seinen Lebensunterhalt zu verdienen ist gar nicht so einfach. Es gibt bestimmt auch einige andere Puppentheater, die Auftrittsmöglichkeiten suchen. Und bezahlt wird so etwas zumeist aus öffentlichen Geldern, oder? Hast du das schon einmal durchgerechnet? Mit Versicherung und allem drum und dran? Und du willst oder musst dann sicher überregional auftreten, d.h. du brauchst auch Unterkünfte, die bezahlt werden wollen.


    Zum Thema Auto: Wenn für dich klar ist, dass du das Auto nur für ein Jahr brauchst würde ich am ehesten über eine Langzeitmiete nachdenken (wird beispielsweise hier angeboten: https://www.matrixmobility.de). Sicher, du kannst auch ein Auto kaufen, aber mit dem Wertverlust hast du sicherlich Recht, vor allem wirst du wohl viel unterwegs sein und weite Strecken fahren, nehme ich an. Die vielen Kilometer machen beim Wertverlust ja einiges aus. Vielleicht wäre auch Leasing möglich? Aber ich glaube da sind so kurze Zeiträume wie ein Jahr gar nicht vorgesehen.