Umbuchung Forderungen Debitor in Fremdwährung als zweifelhafte Forderungen

  • Hallo zusammen,

    ich befinde mich in einer gedanklichen Zwickmühle. Ich habe einen Debitor demgegenüber ich Forderungen in USD$ habe. Nun möchte ich die Forderungen als zweifelhafte Forderungen buchen, kann das Debitorenkonto jedoch nur in USD$ bebuchen. Mit Kurs zum Jahresende 2018 würde es zu einem nicht realisierten Erlös aus Währungsdifferenzen kommen. Diesen darf ich gem. Realisationsprinzip nicht als Erlös ausweisen. Hat jemand eine Idee, was ich tun kann, um das Debitorenkonto ordnungsgemäß auszugleichen? ?(


    Vielen Dank!