Mitarbeiter im Nebengewerbe

  • Guten Morgen Liebe Community,


    ich plane eine Reinigungsfirma im Nebengewerbe zu meinem Hauptberuf als Angestellter zu gründen.

    Mein Plan ist es, die Aufträge die ich bekomme durch Mitarbeiter auf geringfügiger Basis, also bis 450€, zu erledigen. Diese werden natürlich über die Knappschaft-Bahn-See angemeldet.


    Hierzu meine Fragen:


    -Darf ich Mitarbeiter im Nebengewerbe einstellen?


    -Hat Jemand hier Erfahrung damit, oder kennt sich damit gut aus?


    -Gibt es etwas, dass ich besonders beachten sollte?


    -Wenn meine Verlobte die telefonische Auskunft für Mitarbeiter und Kunden übernimmt, muss ich Sie dann auch Anstellen, oder wäre das in dem Fall nicht so schlimm?


    Ich hoffe hier kann mir Jemand weiterhelfen und bedanke mich schonmal im voraus! :)

  • Geronimo

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Wer seine Geschäftsidee verwirklicht und ein Nebengewerbe anmeldet, muss trotzdem alle gesetzlichen Auflagen erfüllen, die ein Hauptgewerbetreibender zu erfüllen hat. Um dabei nicht in das bekannte „Fettnäpfchen“ zu treten und womöglich großen Schaden zu erleiden, informieren Sie sich am besten bei Ihrem ortsansässigen Gewerbeamt, statt im Netz nach Halbwahrheiten oder auch Falschaussagen zu fischen.

    toi toi toi

    Gibst du dir keine Mühe - geb ich mir auch keine!