Unterschiede bei Netzteilen

  • Ich hab demnächst vor von meiner Grafikkarte, einer GTX 750ti, auf eine GTX 1060 umzusteigen.


    Brauche deshalb (meinen Berechnungen nach ;D) ein 400 Watt Netzteil.

    Gibt es da Unterschiede z.B. welche Kabel es gibt?

  • Geronimo

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo correex,


    die Stecker an den Netzteilkabeln sind alle genormt und passen daher alle auf die Anschlüsse am Board, GPU, Festplatten, SSD's usw. Bei den modularen Netzteilen hast du nicht einen dicken Kabelstrang der aus dem Netzteil kommt, sondern viele separate Kabel, sodass du nur die verwenden brauchst die auch benötigt werden. Üblicherweise liegen auch zwei Kabel für die GPU bei, 1x mit 4er und 1 x 6 Stecker, um allen Marken gerecht zu werden.


    Hast du auf die 400 Watt schon eine Reserve drauf gerechnet? Vielleicht wären 500 Watt zukunfstorientierter. Nimm kein Billigschrott, kleine Grundregel, ab 50 Euro und mit 80+ Wirkungsgrad.

  • Hallo correex,


    die Stecker an den Netzteilkabeln sind alle genormt und passen daher alle auf die Anschlüsse am Board, GPU, Festplatten, SSD's usw. Bei den modularen Netzteilen hast du nicht einen dicken Kabelstrang der aus dem Netzteil kommt, sondern viele separate Kabel, sodass du nur die verwenden brauchst die auch benötigt werden. Üblicherweise liegen auch zwei Kabel für die GPU bei, 1x mit 4er und 1 x 6 Stecker, um allen Marken gerecht zu werden.


    Hast du auf die 400 Watt schon eine Reserve drauf gerechnet? Vielleicht wären 500 Watt zukunfstorientierter. Nimm kein Billigschrott, kleine Grundregel, ab 50 Euro und mit 80+ Wirkungsgrad.

    Dankeschön für die Antwort.

    Ich habe bereits +50 Watt gerechnet sonst wäre ich bei 350 (das würd mein Netzteil grad auch schaffen)

    Also kann ich im Prinzip jedes Netzteil kaufen solang es genug Watt hat ?


    Als Anhang hast du noch meine pc specs

    Dateien

    • pc-corex.txt

      (56,55 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Nur so aus Erfahrung: Für ein Netzteil kann man schon mal ein bisschen mehr ausgeben. Meins hat damals halt auch 80€ gekostet - und das tausche ich jetzt nach 10 Jahren. Nicht weil es kaputt ist, sogar der Lüfter ist noch flüsterleise, aber weil 350W nicht mehr reichen für den nächsten Gaming-PC. Das Netzteil ist auch essentiell für die Stabilität des Systems, bei Billigware hast du schnell mal das Problem dass dein Rechner abstürzt und dich lange fragst warum. Mein Tipp: Gib ein paar Euro mehr aus, plane entsprechend Reserven ein.

  • Halloc correx,

    im Netz gibt es einige Berechnungstools für Netzteile. Ich habe einfach mal den auf der MSI Website benutzt und deinen i5-6400, sowie die Nvidia 1060 GPU, sowie was man üblicherweise so im Rechner hat ausgewählt. Das kannst du ja dort noch mal checken.
    Hier als Screenshot, was ich eingegeben habe.


    Im Text oberhalb der Eingaben steht dann die benötigte Watt Zahl., in meinem Beispiel ca. 300 Watt. Es wird darauf hingewiesen das es sich in Summe um Peak-Werte, also Maximalwerte handelt, die im Betrieb wohl kaum erreicht werden. Die Chancen stehen daher evtl. gut, dass dein vorhandenes Netzteil das auch noch schafft (wie du oben bereits geschrieben hast).
    Die selbe Rechnung habe ich mit dem Rechner auf der bequiet Seite gemacht. Dort wurden mir aber deutlich höhere Werte berechnet, ca. 370 , könnten aber auch dicke Reserven eingerechnet sein und eine Marketing-Strategie sein, damit sich die Leute Netzteile mit höheren Leistungen kaufen, die natürlich auch teurer sind.


    Gold- oder Platinium Netzteile würde ich nicht unbedingt empfehlen. Es reicht aus meiner Sicht jedes Netzteil, was 80 plus Bronze erfüllt. Die Marke ist fast egal, muss deinen Leistungsbedarf abdecken. Üblicherweise greifen die meisten Leute zu Thermaltake, Corsair oder bequiet. Meine Warnung vor billigen No-name Geräten aus Fernost bezieht sich auf die schlechte Qualität der eingesetzten Bauteile. Oft fehlen wichtige Schutzausrüstung, Sicherungsschaltungen und manche Billigteile halten noch nicht mal die CE-Anforderungen ein.


    Nicht unterschätzen sollte man das sog. Spulenfiepen. Kommt leider immer noch vor. Bei der Auswahl von PC-Kompenten nutze ich daher gerne die Amazon Bewertungen, Rezensionen um ein Gerät in die engere Wahl zu nehmen.