Wer prüft Softwarelizenz

  • da in diesem forum in letzter zeit oft über lizenzen diskutiert wurde (der eine hat sie, der andre meint er braucht sie nicht und einige geben sich mit schüler- oder trialversionen zufrieden) hätt mich ja mal interessiert wer eigentlich prüft ob ein unternehmen korrekt lizensierte versionen verwendet.


    um eins gleich vorweg zu nehmen ich will nicht zum raubkopieren aufrufen und habe meine programme gekauft!


    also wer prüft das eigentlich - geht das rein von der softwareindustrie aus oder passiert das auch im rahmen einer betriebsprüfung?!

  • Quote

    Original geschrieben von priamos
    geht das rein von der softwareindustrie aus oder passiert das auch im rahmen einer betriebsprüfung?!


    beides :)


    die Industrie prüft, näheres hier: www.bsa.de


    aber auch das Finanzamt prüft deine Steuererklärung: denen geht es zwar weniger um die Raubkopie, aber um hinterzogene Umsatzsteuer
    Wenn du deine Software kaufst, zahlst du ja auch Umsatzsteuer = Einnahme für Papa Staat


    wenn du sie raubkopierst, zahlst du keine USt. und das mag das FA nun mal gar nicht.


    Deswegen werden Steuererklärungen - insbesondere wenn Hardwareanschaffungen darin auftauchen - auch auf die (Nicht-)Anschaffung von Software geprüft.
    Auch in den Finanzämtern hat sich nämlich rumgesprochen, dass man mit der besten Hardware nix machen kann ohne Software.


    ... mit viel Überzeugungskraft kann man vielleicht versuchen, sich mit Linux rauszureden :D

  • ... stimmt, auch wenn unsere Freunde vom Finanzamt oft nicht die Pfiffigsten sind, kam es bei mir auch schon mal vor, daß konkret nach Seriennummern gefragt wurde.


    Meist ist es aber wohl die BSA, die Tipps und Hinweisen von Mitbewerbern, ehemaligen Mitarbeitern, Kollegen, ... nachgeht.


    Eigentlich ist es auch die Aufgabe des Gewerbeaufsichtsamtes, Betriebsmittel zu prüfen, weiß aber nicht ob die sich auch um Softwarelizenzen kümmern.


    gruß
    ratze

  • also auf die idee, daß das finanzamt die software prüft wär ich gar nicht gekommen. aber in punkto entgangenen steuer ist es eigentlich logisch.


    @ ratze: nach welchen programmen haben sie dich den gefragt? woher wußten sie welche du verwendest?!


    wie sieht denn die situation in österreich aus. gibts hier auch so eine stelle, wie die bsa?

  • eigentlich ist es doch mit der umsatzsteuer unwesentlich, weil man sie ja wieder zurückbekommt wenn man selber produkte/dienstleistungen mit umsatzsteuer verkauft, oder?


    dann kriegt das finanzamt doch letztlich am ende wieder gar nichts?!

  • priamos: ... das sot gut jeder halbwegs professionell arbeitende Dienstleister mit Photoshop arbeitet, ist klar. Und das man als Selbstständiger, der Webpräsenzen erstellt seine Seiten komplett mit Notepad programmiert, ist ebenfalls äußerst unglaubwürdig. Animationen fürs Internet anzubieten, ohne eine Flash-Lizenz zu besitzen ist auch nicht gerade clever. Häufig wird auch vergessen, daß auch und gerade das Betriebssystem wichtig ist, d.h. ein originales Windows ist unumgänglich. Und wer selbstständig tätig ist, hat eine Menge Verwaltungsaufgaben zu erledigen, dafür besitzt er in der Regel ein leistungsfähiges Office-Programm, meist MS Office.


    Klar gibts immer kostenlose Alternativen, aber ich würde einmal behaupten, daß jeder professionelle Dienstleister mit den meisten dieser Programme arbeitet.


    Gruß
    Ratze


  • Mit Photoshop geb ich dir fürs erste Recht, obwohl ich glaub das so mancher legale Webdesigner auch auf gimp oder Ähnliches zurückgreift.


    Mit Notepad bin ich das beste Gegenbeispiel. Ich "geh nur zu Fuss". Irgendso ein DW, FP oder sonstiger Kot kommt mir nicht ins Haus. Ausser evtl. Phase5 oder ähnl. was völlig kostenfrei ist.


    Man kann auch ohne Flash arbeiten. Wie ich z.B. Und sollte ein Kunde mal Flash wünschen, so kann man immernoch andere Flash-Designer anfragen oder den Kunden zurückweisen und die Nachteile von Flash aufzählen :D


    Windows - Dem ist nichts hinzuzufügen, jedoch hat bestimmt jeder mindestens einmal in seinem Leben Windows legal gekauft.


    Office .... Ich arbeite zwar mit MS Office aber es gibt viele die eine Freeware-Alternative benutzen.

  • ... wie du meinem Beitrag entnehmen kannst, spreche ich von den MEISTEN und von PROFESSIONELLEN Dienstleistern. Wie bereits mehrfach beschrieben, gilt das nicht für alle, es gibt sicher einige Leute, die mit den von dir beschriebenen Produkten arbeiten, aber in kleinen und mittleren Medienbetrieben wird die aufgeführte Software in den allermeisten Fällen nun einmal genutzt!


    Wie intensiv das Finanzamt Nachforschungen anstellt, hängt natürlich auch vom Umsatz bzw. vom Gewinn ab.


    Gruß
    Matthias

  • mal zur ursprünglichen Frage zurück:


    Einige Hersteller (besonders Adobe) können anscheinend überprüfen, ob mit ihrer Software professionell gearbeitet wird. Wird etwqas damit online gestellt, bekommen die das mit.
    Wie das in der Praxis geht ist mir genauso schleierhaft (besonders die Auswertung der Datenflut) wie ich es verwerflich finde. Aber wie gesagt: Für Acrobat gibt es Alternativen an Photoshop führt kein Weg vorbei.


    Gruß


    Hardy

    dont dream it, be it!


    Wie immer gilt: Alles Geschriebene ist meine private Meinung und stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung dar.

  • Quote

    Original geschrieben von Hardy
    mal zur ursprünglichen Frage zurück:


    Einige Hersteller (besonders Adobe) können anscheinend überprüfen, ob mit ihrer Software professionell gearbeitet wird.


    na wie soll denn das funktionieren.... :confused:


    Du meinst jetzt aber nicht die komischen html-Kommentare, die z.B. Image-Ready bei einem Slice erzeugt ???

    Die Intelligenz verfolgt mich ständig...aber ich bin schneller!

  • ne, irgend ein code wird übermittelt, genau weiss ich das auch net, wobei das Übertragen nicht das problem ist, vielmehr die auswertung :confused:
    vielleicht ist auch alles nur ein gerücht wie bei microsoft aber es scheint mehr dran zu sein

    dont dream it, be it!


    Wie immer gilt: Alles Geschriebene ist meine private Meinung und stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung dar.

  • Quote

    Original geschrieben von Hardy
    ... Einige Hersteller (besonders Adobe) können anscheinend überprüfen, ob mit ihrer Software professionell gearbeitet wird. ...


    --> Au ja! Schon mal ein, mit PhSh bearbeitetes + exportiertes *.jpeg mit z.B. UltraEdit angesehen? ... :D


    greets,

  • kann ja nicht schlimmer sein als ein aus fireworks exportiertes html-doc... :D


    der code ist ja auch 'einzigartig' ;)


    wobei ich persönlich niemanden kenn, der schon mal auf seine lizenzen geprüft wurde. ob das bei kleinen gewerbetreibenden so oft vorkommt?! laß mich aber gerne eines besseren belehren.

  • hallo,
    also ich bin zwar kein webdesigner sondern nur hobbykünstler. aber ich habe mal denn ganzen tread gelesen und da hatt sich mir die frage gestellt, wie das denn mit der software ist die du von den großen providern bekommst. bei strato kriegst man adobe woanders macromedia und soweiter und soweiter. normalerweise kann man sich überall ein paket sichern und schon hat alles was man braucht. denn die provider zahlen an die entwickler ne menge für mehrfachlizenzen. weiss jetzt bloss nicht was in deren agb's über den kommerziellen einsatz geschrieben steht. wenn sie dir erlauben die sachen auch komerziell zu nutzen kann man sich ja bei einer überprüfung immer damit rausreden. naja wenn ich mal zeit habe lese ich mir mal die ganzen agb's durch und werde mich noch mal melden.
    tschau raspel

  • wenn Du Dir eine Software kaufst (keine Schulversion) kannst Du sie verwenden (private/business) wie Du willst....meine Meinung


    also kannst Du logischerweise auch die Software-Pakete von den Discount-Hostern benutzen.


    Wo wir gerade beim Thema Lizenzen sind, ist ein bisschen O.T. aber dennoch: Ich habe vor, mir in naher Zukunft ein Notebook anzuschaffen Darauf möchte ich natürlich neben Präsentationen für den Kunden auch mal arbeiten. Ist es eigentlich legal, wenn ich mein Studio MX, welches auf meinem PC ist, auch auf das Notebook installiere? Gilt das dann als Einzelplatz oder bräuchte ich da schon zwei Lizenzen (ist doch bei Windows so...)?

    Die Intelligenz verfolgt mich ständig...aber ich bin schneller!

  • ich habe so - aber wirklich nur vage - im Kopf, dass genau MM dies erlaubt: auf dem eigenen Notebook darf man die Software auch noch installieren.


    andererseits: irgendwann ist aber auch wirklich gut mit der 100%-Korrektheit, oder? :rolleyes:
    Habe mein altes Studio 4 auch einfach auf den Büro-Rechner installiert: arbeite da eh nicht an websites, brauche es da höchstens mal, um mal ab und an (für's z.B.) nen code zu checken oder so.
    EULA hin oder her, das muss einfach drin sein, finde ich :rolleyes:

  • Frag mit dem Notebook doch einfach mal ganz unverbindlich an musst ja deinen Namen nicht nennen).


    Es gibt einige Hersteller die tatsächlich den Notebookeinsatz zulassen, ansonsten gilt: Eine Lizenz darf immer nur einmal installiert werden.


    Aber das ist keine Problem: Du deinstallierst natürlich erst auf dem Desktop dann installierst Du auf dem Notebook, dann deinstallierst du wieder....:D :D

    dont dream it, be it!


    Wie immer gilt: Alles Geschriebene ist meine private Meinung und stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung dar.

  • Ich sags mal so,
    kleine firmen, = geringe gewinne für die fahndenden
    große firmen, = große gewinne für die fahndenden


    Wenn die eine Ein-Mann Firma im Auge haben,
    dann wird nur wird jedes genutzte Programm nur einmal ... illegal? sein (wenn es so sein sollte) => geringer Gewinn bei "Razzia"
    Wenn aber eine große mit tja 30 Mitarbeitern "hopps" genommen wird dann lohnt sich das schon mehr,
    und bei 1400 Mitarbeitern steht dann das BKA, das Steueramt, die Staatsanwaltschaft sowie Microsoft vor der Tür,
    also FAZIT:
    kleine Firmen lohnen sich meist für "RAZZIAS" nicht,
    aber eine 100% Garantie gibt es nie,
    und das wichtigste Programm im Bunde sollte schon eine echte Lizenz besitzen 8)


    ciao GDAV :D

    ..::MfG GDAV::..


    ps.:
    flash lernt man nicht an einem tag, man kann auch nicht nur mal schnell in flash programmieren. ;)


    fragen und probleme sind deshalb gern willkommen.
    aber nutzt bitte zuerst die suchfunktion,


    denn wenn man 30 mal das selbe problem löst macht das auch keinen spass mehr ;)


    beachtet den sticky zur besseren übersicht:
    Bsp:
    [Flash MX] Frage
    [Flash MX 04] Frage

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!