Ubuntu Linux - so jung, und schon so ausgereift!

  • Am Wochenende habe ich die noch recht junge Linux Distribution "Ubuntu" ausprobiert, da mich eine Meldung auf Pro Linux neugierug gemacht hat.


    Zitat

    Ubuntu beruht, wie bereits berichtet, auf Debian (in der aktuellen Version auf Sarge), wurde aber im Umfang auf die wichtigste Software reduziert. Um die Installation auf eine CD zu bekommen, wurde auf KDE zunächst verzichtet. GNOME 2.8 ist aber enthalten. Ferner wurden Software und Kernel auf den neuesten Stand gebracht. Tausende weiterer Pakete sind online verfügbar und können sehr einfach mit apt-get oder dessen Frontends nachinstalliert werden. Obwohl diese Pakete aus den gleichen Quellen wie Debian Sarge erstellt wurden, ist nicht gewährleistet, daß sie mit Ubuntu-Paketen kompatibel sind. Daher sollte man keine Pakete aus den Debian-Archiven installieren.


    Die Installation soll sehr schnell und einfach funktionieren. Laptops werden nach Angaben des Projektes sehr gut unterstützt, was auch für die Apple-Notebooks gilt. Es ist möglich, Ubuntu als Desktop-System oder als Server mit minimalem Software-Umfang zu installieren. Die Standard-Installation ist auf Sicherheit ausgelegt.


    Ubuntu kann von http://www.ubuntulinux.org/download/ heruntergeladen werden. Es besteht aus einer einzigen ISO-Datei der Installations-CD, die weniger als 600 MB groß ist. Ubuntu steht für drei Rechnerarchitekturen zur Verfügung: Für x86, AMD64 und PowerPC (32 Bit). Die Größen der ISO-Images für diese drei Architekturen unterscheiden sich leicht.


    Meine persönliche Einschätzung:
    Ich bin begeistert! Die erfrischende Einfachheit bei der (textbasierten) Installation (keine Paketauswahl, nur wenige Schritte), der Einsatz eines sehr gut vorkonfigurierten Gnome, die Hervorragende Hardwareerkennung und die Reduzierung auf die nötigsten Software-Pakte machen Ubuntu-Linux zu einem echten Linux-Juwelen. Das System macht von anbegin einen sehr runden Eindruck.
    Ich hatte keinerlei Probleme. Nach 30 Minuten Test habe ich mein Yoper-Linux-System sofort auf Ubuntu umgestellt. Innerhalb von 1,5 Stunden war dann alles wieder Einsatzbereit, sämtliche von mir benötigte Software war installiert (z. B. k3b), Kmail auf Evolution umgestellt, Drucker, Scanner und Digitalcam waren eingebunden.
    Im deutschen Forum bekommt man schnell Hilfe, wenn's dann dochmal hakt.


    KDE vs Gnome
    Da gibt's keine Diskussion: Es ist einfach Geschmackssache.
    Ich war bisher ein Fan von KDE, wobei mich an den neuen Versionen die Verspieltheit und der erschlagende Funktionsüberschuss etwas angenerft hat. Irgendwie trauerte ich der Schlichtheit von KDE, Version 2 nach.
    Ubuntu bringt nur Gnome mit. Ich hab mich darauf eingelassen und freue mich nun über einen schnellen und einfach bedienbaren Windowmanager.
    KDE Anwendungen kann man mit Ubuntu-Linux auch verwenden. Mit dem Paketmanager 'Synaptic' wird alles was z. B. für kmail oder k3b benötigt wird mit installiert.


    Fazit
    Ubuntu-Linux ist nicht nur für Einsteiger die optimale Linux-Distribution. Das System läuft rund und erinnert mich irgendwie an die Genialität von BeOS. Man braucht sich nicht mit den Linux-Internas zu befassen, sondern arbeitet einfach drauf los.


    Wer's einfach mal probieren will: Es gibt auch ISOs für eine Live-CD zum download. Und wer kein DSL hat, der kann sich völlig kostenlos die Installations-CD schicken lassen! Wo gibt's das sonst noch?

    if (!isset($plan)) {
    $antwort1 = forum_suche($frage);
    $antwort2 = google_suche($frage);
    if ($antwort1 == "" && $antwort2 == "") {
    $post = forum($frage);
    $plan = $post;
    }
    }
    array_push($community, $plan);

  • Hallo Tribun,


    danke für den Hinweis. Wollte es neulich installieren und mir mal anschauen. Habe die Installation aber abgebrochen, weil ich keine Option sah, die Bootfiles auf eine Diskette zu schreiben. Möchte diese einfach nicht auf der HD haben.
    Du hast die Installation ja abgeschlossen. Kannst du sagen, ob´s hierfür eine Option gibt?


  • Zitat von Gunter

    Hallo Tribun,


    danke für den Hinweis. Wollte es neulich installieren und mir mal anschauen. Habe die Installation aber abgebrochen, weil ich keine Option sah, die Bootfiles auf eine Diskette zu schreiben. Möchte diese einfach nicht auf der HD haben.
    Du hast die Installation ja abgeschlossen. Kannst du sagen, ob´s hierfür eine Option gibt?


    Ubuntu direkt habe ich zwar noch nicht verwendet, jedoch weiß ich von den anderen Distributionen, dass beim Installieren des Systems die Möglichkeit besteht einen Bootmanager deiner Wahl (zumeist GRUB oder Lilo) entweder in den MBR (MasterBootRecord; "Bootpartition"), auf eine gesonderte Partition /boot oder gar nicht zu installieren. Wenn du letzteres(, oder vorsichtshalber zweiteres) machen solltest, hast du nach der Konfiguration u.ä. natürlich die Möglichkeit einen Bootloader auf Diskette/CD zu schieben und anschließend von dort aus zu Booten.


    Ein entsprechendes Programm zum Erstellen von Bootdisks ist "mkbootdisk".

  • Zitat von Gunter

    Hallo Tribun,


    danke für den Hinweis. Wollte es neulich installieren und mir mal anschauen. Habe die Installation aber abgebrochen, weil ich keine Option sah, die Bootfiles auf eine Diskette zu schreiben. Möchte diese einfach nicht auf der HD haben.
    Du hast die Installation ja abgeschlossen. Kannst du sagen, ob´s hierfür eine Option gibt?


    Starte einfach Ubuntu in der "Experten-Installation".


    Du wirst dann gefragt ob GRUB in den MBR kopiert werden soll, oder nicht. Wenn du dort Nein auswählst, kannst du eine Boot-Diskette erstellen.

    if (!isset($plan)) {
    $antwort1 = forum_suche($frage);
    $antwort2 = google_suche($frage);
    if ($antwort1 == "" && $antwort2 == "") {
    $post = forum($frage);
    $plan = $post;
    }
    }
    array_push($community, $plan);

  • hihi @ tribun.. dachte mir fast das ich dich kenne.. (bin ja auch auf ubuntuusers.de "aktiv")


    Passt auf, ich bin überheblich <img height=" src="https://traumprojekt.com/images/smilies/emojione/1f61c.png" srcset="https://traumprojekt.com/images/smilies/emojione/1f61c@2x.png 2x">" height="23" srcset="https://traumprojekt.com/images/smilies/emojione/1f61c@2x.png 2x">

    http://orangetree.ch-gnu.ath.cx

  • Zitat von Daniel N.

    hihi @ tribun.. dachte mir fast das ich dich kenne.. (bin ja auch auf ubuntuusers.de "aktiv")


    :D

    if (!isset($plan)) {
    $antwort1 = forum_suche($frage);
    $antwort2 = google_suche($frage);
    if ($antwort1 == "" && $antwort2 == "") {
    $post = forum($frage);
    $plan = $post;
    }
    }
    array_push($community, $plan);

  • Ich habe mir mal kurz in November 20 Install-CD's in Amiland geordert. Hat zwar ein wenig gedauert, aber gegen Weihnachten waren die dann da. Bin bisher auch zufrieden mit dem System.