tages-/stundensatz

  • hi leute,


    ich werde mich bald selbstständig machen. hab auch eigentlich alles im griff, nur weiß ich nicht wie hoch ich meinen stunden- bzw. tagesatz setzen soll. ich will den für den anfang nicht zu hoch aber nicht zu niedrig setzen. dabei müssen die ganzen steuern und versicherungen mitberücksichtigt werden.


    ich selber bin ein ein mann unternehmen und mache alles von daheim aus, so das auch keine teuere büromiete u.ä. anfällt. ich habe einen kleinen xls rechner im netzt gefunden (ist eigentlich ein ziemlich gutes programm, habs auch in diesen thread "angehangen" damit ihr euch ein bild davon machen könnt) mit den man seinen stunden- bzw. tagesatz berechnen kann, wobei steuern und versicherungen u.ä. berücksichtigt werden. dabei hat es mir einen stundenstatz mit mwst von etwa 76 euro und einen tagessatz mit mwst von etwa 538 euro errechnet. nun würde mich interessieren ob diese sätze in ordung sind oder zu wenig bzw. zu viel. was berechnet ihr den so?
    es ist mir natürlich klar das es auch stark vom kunden abhängt.

  • misst, ich wußte das ich etwas vergessen habe :)
    ich bin webdeveloper. mache statische wie auch dynamische webseiten. das grafik-design machen (hauptsächlich) andere agenturen und ich setze es um

  • Ich denke Dein Stundensazt kommt für eine Agentur hin. Ein reiner Freelancer wird wohl etwas weniger nehmen.
    Noch ein Tipp. Du solltest Deine Stunden/Tagessätze netto angeben, also z.B. 65 € zzgl. MwSt, und einen optischen schönen Betrag verwenden. Z.B. 111 sieht schöner aus als 88. :D

    class GetProfileCustomerEntityReceiverInformationReceiverAndProgrammingInforma...{
    public function __construct(){ if(!$this) die(' '); } }
    http://www.thedailywtf.com/

  • Ich kann hier nur für den grafischen Bereich sprechen. Ich weiß, dass Agenturen in Kiel ihren "Freien" im Schnitt einen Stundensatz von ca. 25-30 Euro zahlen. Wenn du direkt an Endkunden gehst, kannst du natürlich immer einen höheren Stundensatz berechnen. Wie gesagt, ich kann nur für die Grafik sprechen.


    Nicole

    Rot-Stich



    Auf ausgetretenen Pfaden kommt man nur dort an, wo andere schon gewesen sind...

  • joextra schrieb:

    Nice
    ist das nicht etwas zu wenig? schließlich musst du doch auch versicherungen und steuern u.ä. zahlen. einen großen gewinn kann man damit aber nicht machen...


    Ja, das stimmt. Deswegen kann man als Freelancer für Agenturen projektbezogen kaum zu so einem Satz arbeiten. Viele Agenturen haben aber feste Freie, die z.B. zwei Tage die Woche in der Agentur arbeiten. Da hat man dann schonmal ein festes Kontingent in der Tasche. Laut AGD-Tarifvertrag für Designleistungen liegt der Stundensatz bei 70 Euro. Ich kenn allerdings keinen Grafiker, der das bekommt.


    viele Grüße
    Nicole

    Rot-Stich



    Auf ausgetretenen Pfaden kommt man nur dort an, wo andere schon gewesen sind...