Kleinunternehmer: privaten PC als Betriebsausgabe?

  • Hallo,


    mein Gewerbe (Internetdienstleistungen, nebenberuflich als Kleinunternehmer) beginnt offiziell am 01.11.04, vom Finanzamt habe ich bisher noch nichts erhalten, möchte aber im Vorfeld offene Fragen klären:


    Da ich meinen bisher privat genutzten PC ab 01.11.04 auch gewerblich nutzen werde, möchte ich die Ausgaben (Anschaffung in diesem Jahr - ca. 1500 EUR) als Betriebsausgabe gemäß Afa in der EÜR 2004 angeben.


    Nutzungsanteile:
    1. 50% Gewerbe (Betriebsausgabe)
    2. 20% Werbungskosten aufgrund beruflicher Haupttätigkeit (Angestellter, nicht-selbstständig)
    3. 30% Privat


    Kauf des PCs: März 2004


    Welchen Betrag kann ich als Betriebsausgabe in der EÜR veranlagen? Bei 100% betriebliche Nutzung wären diese für 2004 500 EUR. Wie schaut dies in meinem Fall aus?


    Kann ich zusätzlich zur Betriebsausgabe die 30% Werbungskosten für die berufliche Nutzung in der Einkommensteuererklärung aufführen?


    Wie muss ich bei einem späteren Verkauf von Computerteilen (z.B. Monitor, Festplatte, etc.) buchen? Muss ich diesen Verkauf als Betriebseinnahme deklarieren oder ist dies nicht notwendig, da der PC nur zo 50% gewerblich genutzt wird?


    Sollte ich den PC als Betriebsvermögen im bald kommenden Finanzamtsformular angeben?


    Fragen über Fragen :)


    Vielen Dank. :)


    Gruß Jürgen

  • Du nutzt einen PC privat? Wirklich?! Nein! Das kann doch gar nicht sein, bist doch heilfroh, wenn du nach getaner Arbeit endlich weg von der grauen Kiste kommst. Was bitte gibt's an einem Pc denn schon privat zu machen?! ;-)


    Wenn der PC folglich auch betrieblich genutzt wird, dann musst du natürlich auch buchen, wenn du Teile davon verkaufst. Wobei wer weiß schon wieviele Festplatten etc. da drin waren, eh?


    Aber was versprichst Du dir eigentlich davon den PC als Betriebsausstattung zu deklarieren? Verstehe ich nichts ganz..hast ihn ja schon gekauft.

  • scherzkeks :)


    > Aber was versprichst Du dir eigentlich davon den PC als
    > Betriebsausstattung zu deklarieren? Verstehe ich nichts
    > ganz..hast ihn ja schon gekauft.


    Tjo, ich möchte halt mein zu versteuerendes Einkommen minimieren und dazu will ich Teile des PCs als Betriebsausgabe und als Werbungskosten geltend machen.


    Meine Rechnung würde wie folgt aussehen:


    Anschaffung: 1500 EUR


    gemäß Afa 500 EUR in 2004 / 2005 und 2006


    Aufteilung in 2004:


    Betriebsausgabe: 250 EUR (50% von 500 EUR)
    Werbungskosten: 150 EUR (30% von 500 EUR)


    Korrekt?



    Wenn ich Teile des PCs in 2004 verkaufe, würde ich wie folgt buchen:


    Erlös: 200 EUR


    Betriebseinnahme: 100 EUR (50% von 200 EUR)


    Korrekt?



    Gruß Jürgen

  • Bewegliche Wirtschaftsgüter - wie z. B. ein Computer - können im Falle einer gemischten Nutzung entweder nur dem Betriebsvermögen oder nur dem Privatvermögen zugerechnet werden. Eine Aufteilung des Wirtschaftsguts in einen betrieblichen und einen privaten Teil kommt nicht in Betracht.


    Ob ein bewegliches Wirtschaftsgut bei gemischter Nutzung dem Betriebsvermögen oder dem Privatvermögen zuzurechnen ist, richtet sich nach dem Umfang der betrieblichen bzw. privaten Nutzung. Wird das Wirtschaftsgut zu mehr als 50% eigenbetrieblich genutzt, gehört es zum Betriebsvermögen; bei einer privaten Nutzung von mehr als 90% ist es dem Privatvermögen zuzurechnen. Bei einer betrieblichen Nutzung zwischen 10 und 50% kann der Steuerpflichtige wählen, ob er das Wirtschaftsgut dem Betriebsvermögen oder dem Privatvermögen zuordnen will.


    Im übrigen kannst Du für das Jahr 2004 nur noch Anteilig Afa berechnen falls Du Dich dazu entschließt den Pc dem Betriebsvermögen zu zuordnern, da ab 1.1.04 die alte Halbjahresregelung keine Anwendung mehr findet


    Gruß Epic03



    Edit: Bei verkauf von Anlagengütern sind diese natürlich als Umsätze aus Anlagenverkäufen zu erfassen und der Restbuchwert muss ausgebucht werden.

    Wissen ist Macht ! ..... nichts Wissen macht auch nichts.


    ________________________


    Ich übernehme keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit meiner Beiträge. Also nehmt sie als Hinweise und holt Euch dann Verbindliche Auskünfte an Richtiger Stelle.
    ________________________