Kooperation verschiedener Unternehmen! - Neue Aufträge!

  • Hallo,


    ich habe da heute mal über ein Netzwerk verschiedener Unternehmen nachgedacht.


    Das ganze kam mir in den Sinn, da ich nicht der beste Programmierer bin und viele Programmierer nicht die besten Designer. Und von der textlichen Gestaltung hat kaum jemand eine Ahnung! :D


    Wäre es da nicht Interessant, durch einzelne Kooperationen mit einigen Unternehmen ein "kleines Netzwerk" zu erschaffen. Das hätte viele Vorteile:


    1. Der Programmierer könnte beispielsweise Design mit anbieten!
    2. Der Programmierer könnte vom Designer, an den er den Auftrag abgibt eine Provision erhalten!
    3. Dadurch, das pro Branche nur ein Unternehmen eingesetzt wird, bleibt das Netzwerk überschaubar und neue Aufträge sind durch die Provisionsgeschichte garantiert.
    4. Dadurch das man das eventuell in jedem Bundesland anbietet, hat man 16 interne kleine Netzwerke, die sich gegenseitig unterstützen. Dennoch bildet man ein großes Netzwerk das geschlossen werben kann!


    Wie findet Ihr diese Idee?


    MfG


    Torsten

  • Und ich suche nun Unternehmen, die mit mir ein Netzwerk gründen möchten! :D

  • hallo,
    wer nicht so arbeitet hat entweder ein große agentur oder keine kunden :D


    eigentlich bildet sich so was ganz von alleine, ein kunde möchte von dir ein tolles design, also suchst du dir jemanden der es macht, mit der zeit hast du dann für alle bereiche deine leute zusammen und weisst ganz genau was du wem zutrauen kannst, dabei wirst du wahrscheinlich auch öfters mal auf die nase fallen, den es gibt mehr unzuverlässige personen die mit einem zusammenarbeiten wollen als man denkt.



    mfg

  • Ich habe das auch vor ca. einem halben Jahr hier probiert, sowas ins Leben zu rufen, was aber schon in den Kinderschuhen gescheitert ist. Das muss sich wahrscheinlich von selbst entwickeln und kann nicht einfach so geschaffen werden...


    Hello again!

  • Hi,
    ich möchte dir nichts unterstellen aber ich habe den Eindruck die meisten Leute sie solche Anfragen in dieser Form stellen suchen in Wirklichkeit nur nach Aufträgen :). Solche Netzwerke bilden sich in der Regel ganz von selbst, aber nur wenn auch von allen Beteiligten Aufträge kommen :p


    Es gibt nicht wenige die sich durch solche Kooperationen in erster Linie zusätzliche Aufträge versprechen, wenn dies allerdings die Motivation aller Mitglieder ist macht dieses "Netzwerk" nicht wirklich Sinn :D


    Aber verstehe das bitte nicht falsch, deine Idee an sich ist klasse, allerdings auch nicht ganz neu zumal die Mehrheit in einem solchen Netzwerk arbeitet. Ich arbeite auch in einem Netzwerk aus ganz verschiedenen Leuten zusammen, funktioniert super!

  • Naja, meine Erfahrung ist, dass sich nichts "ganz von selbst" ergibt. Daraus folgt sich logischerweise: Erst das Netz, dann das Angebot, dann der Auftrag. Wer Aufträge einfach so ins Blaue hinein annimmt, nach dem Motto: "Och, ich werd' schon einen passenden Partner/Dienstleister finden", handelt mMn ziemlich verantwortungslos dem Kunden gegenüber.

    Wolfgang


  • Zitat von Wolfgang G

    Daraus folgt sich logischerweise: Erst das Netz, dann das Angebot, dann der Auftrag.


    für meinen Teil erweist sich oft das TP als "das Netz" oder besser "ein Netz" (von vielen)


    für bestimmte (Teil-)Jobs - die ich selber nicht leisten kann - weiß ich ziemlich genau, wen ich hier ansprechen kann und wer auch zuverlässig und gut arbeitet :)


    Diese Leute empfehle ich dann auch - bei entsprechenden Anfragen hier - auch per PM an die Fragesteller weiter.


    ist mittlerweile für mich ein durchaus manchmal geldwerter Vorteil des TP :)


    irgendwie lernt man sich in einer community wie dem TP - gibt sicher auch andere! - ja doch kennen, und "weiß", mit wem man zusammenarbeiten könnte/mag :)

  • Zitat von Wolfgang G

    Naja, meine Erfahrung ist, dass sich nichts "ganz von selbst" ergibt. Daraus folgt sich logischerweise: Erst das Netz, dann das Angebot, dann der Auftrag. Wer Aufträge einfach so ins Blaue hinein annimmt, nach dem Motto: "Och, ich werd' schon einen passenden Partner/Dienstleister finden", handelt mMn ziemlich verantwortungslos dem Kunden gegenüber.

    Hallo von Friesdorf nach Beuel :D,


    sehe ich persönlich ein bisschen differenzierter - man kann und sollte sicher vorsondieren, welche(r) Dienstleister für welche (extern zu vergebenden) Aufgabenstellungen geeignet ist/sind, ganz klar. Das kann man vor allem dann machen, wenn man in einem fest definierten Bereich arbeitet, innerhalb dessen die - potenziellen - Aufträge immer in die gleiche oder eine ähnliche Richtung gehen. Ist man nicht auf ein solches "Auftragsschema F" festgelegt, wird es schon schwieriger - für welche Eventualitäten sollte man nach Netzwerkpartnern suchen? Ferner finde ich es immer schwierig, ohne einen konkreten zu bearbeitenden/vergebenden Auftag die Qualität eines Partners zu beurteilen: Referenzen, so mindestens meine Erfahrung, können, müssen aber nicht wirklich aussagekräftig sein, was die tatsächliche Qualität der beauftragten Leistungen anbetrifft. Insofern ist es dann manchmal doch etwas schwierig, für sämtliche Belange im Vorhinein und ohne einen konkreten anstehenden Auftrag die richtige Verstärkung für's Netzwerk zu finden; daher kommt man letztlich um Try and Error doch nicht in sämtlichen Fällen herum ... Aber dass dies nicht der Königsweg ist, sollte auch klar sein.


    Ansonsten stimme ich mit den Vertretern der "organischen Netzwerkbildung"-Fraktion überein. Zumindest diejenigen, die sich aus einem Angestelltenverhältnis in der gleichen Branche heraus selbständig machen, verfügen ja meist auch schon über einen Kontaktpool, auf den sie zurückgreifen können (und innerhalb dessen wiederum Kontakte per Empfehlung vermittelt werden). So war (und ist es noch) jedenfalls bei mir.

    ~ ...! ~