Aller Anfang ist schwer...

  • Hallo zusammen,
    da dies hier mein erster Post und somit meine erste Frage ist, würde ich die Gelegenheit gerne nutzen
    um allen im Board ein herzliches "Hallo zusammen" zu sagen.......ich freue mich schon auf viele interessante Diskussionen mit Euch.


    So meine Frage bezieht sich auf Webdesign allgemein.
    Ich habe mir vorgenomme mich mit dem Thema Webdesign / Programmierung / Script-Sprachen auseinander zu setzen.
    Ich habe schon eine Menge über Java, HTML, Flash, PHP usw. gelesen..kann mir jedoch nicht vorstellen wie ich strukturiert beginnen soll.
    Also in welcher Reihenfolge soll ich mich mit den verschiedenen Script-Sprachen (Themen) beschäftigen ?
    Wie habt Ihr den Einstieg gemacht ?


    Mich würde dabei sehr Eure Erfahrung interessieren.


    Gruß
    Herb

  • Hallo und herzlich willkommen im TP! :)


    Also ich würde mit HTML anfangen, das ist an einem Tag theorethisch gelernt. Mit deiner 1. Seite auch praktisch.


    Danach würde ich Javascript lernen, weil es relativ einfach ist. Und danach PHP und Flash. Wobei sich die Frage stellt, ob du JS, PHP oder Flash wirklich brauchst. Gerade PHP ist ein weites Gebiet. Aber im allgemeinen wird deine Begeisterung sehr schnell verfliegen und du wirst nur das "Wesentliche" lernen :)

  • Fang mit HTML an! Das ist die Basis von allem. Ohne HTML gibt es keine Webseiten.
    Hier ein super Referenzwerk: http://de.selfhtml.org


    Dann CSS - ergänzt HTML prima und ist fürs schicke Layout zuständig. -> http://css4you.de


    So, damit bist Du dann die nächsten Wochen schon gut beschäftigt... ;)


    Wenn Du magst, danach ein wenig Javascript, gibt aber auch genug fertige Scripte zum einbauen.
    Ähnliches gilt für PHP - aber PHP ist natürlich sehr viel mächtiger mit vielen Anwendungsgebieten. Auf die Dauer kommst Du um Grundkenntnisse nicht herum, für den Anfang ist es aber sehr schwierig, da es schon eine echte Programmiersprache ist und nicht nur eine Auszeichnungssprache wie HTML oder CSS.


    Mit einem Grafikprogramm sollte man auch noch umgehen können, wenn man Webseiten machen will -> welches, ist aber eigentlich ziemlich egal (wenn Du richtig Geld ausgeben willst, dann Photoshop oder Fireworks, ansonsten tut es aber auch der Gimp, Paint Shop Pro oder PhotoImpact).

    Grüße, Terry

  • Kann den anderen nur recht geben.


    Zuerst HTML, am besten mit einer eigenen kleinen Website, da lernt man am meisten.
    Dann unbedingt CSS, ist aber relativ einfach.


    Ein wenig muß ich dann den anderen widersprechen. Ich habs zwar auch gemacht, aber würde es heute anders machen.
    JavaScript ist kein muß finde ich, da ich es heute so gut wie nicht mehr einsetze. Grund dafür ist, das es nicht sicher ausgeführt wird, da es der User im Browser deaktivieren kann.


    Wenn eine Programmiersprache, dann PHP. PHP wirst du immer mal brauchen wenn du mehr als nur statische Seiten machen willst. D.H. Alles was über reine Anzeige hinaus geht. Dynamische Funktionalitäten wie z.B. eine Datenbankanbindung bzw. Anzeige von Inhalten einer Datenbank.


    Da währen wir schon bei MySQL. MySQL ist ein Datenbankmanagementsystem. Im Zuge von PHP wirst du unweigerlich auf MySQL stoßen. Ist auch keine Hexerei, und da fängt es an interessant zu werden.


    Flash ist Ansichtssache, ich bin nicht überzeugt davon. Problem: haut auch nicht bei jedem hin, da nicht jeder einen Player installiert hat. Ist auch ein Gebiet für sich.


    Grafikprogramm ist auch gut wenn du eines beherrscht. Siehe Post von Terry.


    So, ich wümsche dir viel Spaß! :p

  • Hi Herb, herzlich willkommen!
    Die Vorredner geben die Richtung schon richtig vor. Immer erst html+css, und dann ... dann würd ich mich unbedingt von den Notwendigkeiten eines konkreten Projektes leiten lassen. Es ist schwer, sich mit php auseinanderzusetzen allein um des Lernens willen. Hast du dir aber etwa vorgenommen, ein kleines CMS aufzusetzen, ist php unverzichtbar. Und bei den allermeisten Systemen musst du dich auch gleich mit mysql auf einer Serverinstallation beschäftigen. Wenn du das brauchst, machst du das mit Begeisterung und zielgerichtet, die ersten Erfolge spornen an, das Weiterlernen geschieht von allein. Wenn du dagegen mal ein php5-HAndbuch durcharbeiten willst ohne konkrete Anwendung - viel Spaß wünsch ich;)

    Steff

  • Dene

    Zitat

    Also ich würde mit HTML anfangen, das ist an einem Tag theorethisch gelernt.

    a) sehen deshalb auch viele Seiten so auch so aus und b) das mit 1 Tage ist nicht mal mit reinem lesen zu schaffen.
    Es sei denn, man begnügt sich mit einer Tabelle und so...


    Eine interessante - weil sehr leicht verständliche Erklärung - für html findet sich bei www.schattenbaum.net unter htmling. Ist einfach gemacht, aber es geht ja um die Grundlagen.
    Und hier: http://www.drweb.de/html/index-grundlagen.shtml gibt es auch viele Einleitungen/Erklärungen..
    Drweb hat - meiner Meinung nach - den Vorteil, viele Sachen in kurzen knappen Tuts zusammenzufassen. Also man findet dort für den Einstieg vieles recht komprimiert.
    Und selbstverständlich findest du auch hier im Forum zu den allermeinsten Fragen eine Antwort...

    |~| "Ein Traum ist immer der Anfang aller Taten!" |~| made by mir


    -------------------------------------------------------


    ...es wird kalt im Wald.

  • Ich danke Euch für die vielen, sehr interessanten, Antworten.


    Ich glaube nicht, dass mir der Einstieg in PHP sehr schwer fallen wird,
    da ich solide C/C++ Kenntnise habe.......und bei fragen hab ich ja Euch :d


    Werde mich aber erst mal mit HTML beschäftigen.


    Gruß
    Herb

  • fang nicht nur mit HTML an sondern gleich in Verbindung mit CSS (besser also XHTML und CSS) Warum: Du lernst gleich den Syntax der in Zukunft für gute Seiten brauchbar ist und musst Dich nicht mit Tabellen und Blind-gifs rumschlagen. Danach schließe ich mich meinen Vorschreibern an: JS, PHP...


    Viel Erfolg und Spass
    exusu