Bewerbung(smappe)

  • Hi Leute, ich will mir mal ne Bewerbungsmappe mit allen meinen Zeugnissen und Unterlagen zusammenstellen. Jetzt hab ich schon zu Beginn 2 Fragen. (vielleicht kommen später noch mehr).
    1. Muss eine Bewerbung in A4 sein oder kann sie auch kleiner sein, zb. A5 (was meiner Meinung nach in einer A4 Mappe besser aussieht) ?
    2. Ist ein Inhaltsverzeichnis (und Nummerieren der Seiten) zu empfehlen ?


    Danke für die Antworten...

    neffets

  • Ob eine Bewerbung in a4 Format getippt sein muss, weiß ich nicht, würde dir das aber dringend empfehlen.
    Das Nummerieren der Seiten macht imho nur dann Sinn, wenn es sich um einige Seiten handelt, bei 4 oder 5 Seiten könnte man sicher drauf verzichten.
    Ich tippsel meine Bewerbungen immer noch ganz klassisch konservativ: A4 Seiten, ohne Mappe oder anderen Schnickschnack. :)

  • hast du damit auch Erfolg ?
    Wie siehts aus wenn ich das ganze farbig aufmische... ich meine jetzt nicht irgendwelche Grafiken oder bunten Text, sondern nur ne dezente farbige linie etc.

    neffets

  • Schwer zu beurteilen, bei der Summe der Bewerbungen, die ein Arbeitgeber bekommen wird. :rolleyes:
    Den letzten Job habe ich durch eine banale Emailbewerbung bekommen, einfach reingetippt, abgeschickt und fertisch :D
    Das war aber ein It-Unternehmen...
    Klar, ein bißchen aufmotzen schadet vielleicht nicht, aber bedenke, dass bei der Bewerbung immer noch der Inhalt bzw. die Person zählt, zumindest soll´s mal so gewesen sein.
    Hier im hiesigen Hotel habe ich des öfteren Bewerbungsschreiben gelesen und gesichtet und dem Chefe sind einfache und simple Bewerbungen lieber, als verschnörkelte Mappen die eher belächelt werden.
    Was aber nix heißen muss, bezogen auf andere Unternehmen/Gegenden.

  • ich denke dass ich da nur das Abizeugnis reintu, bzw. die Halbjahre die zum Abi zählen, also 12.1 12.2 13.1 weil ich noch kein Abi hab :D
    oder soll ich das Gymi-10.-Klasse Zeugnis (danach Schulwechsel aufs TG) auch noch dazulegen ?

    neffets

  • ich kenne es so:

    anschreiben mit begründung warum man den job will oder warum man die "ideale person" dafür ist


    lebenslauf


    zeugnisse (mindestens die letzten beiden, je nach stelle auf die man sich bewirbt, beglaubigt)


    weitere qualifikationen, empfehlungen (zeugt von engagement und lernbereitschaft)


    grundsätzlich sollte man alles was relevant ist und was dem arbeitgeber in spe hilft, sich ein bild zu machen reintun. gegebenenfalls können noch arbeitsproben beigelegt werden oder im anschreiben das angebot eines probearbeitens gemacht werden (auch im nicht-medienbereich sieht man immer häufiger praktika)

    "Ich bin kein Held, denn jedes Land hat die Helden, die es verdient. Michael Schumacher ist ein Held,
    weil er schnell um die Kurven fährt und keine Steuern zahlt."

    Mux Mäuschenstill

  • kurz zum Format der Mappe...
    problematisch ist es halt das Zeugnis bei einer A5-Mappe gescheit unterzubringen. Wenn du es auf A5 verkleinerst kann das kein Mensch meher lesen und wenn du das A4 knickst ist das auch nicht sonderlich schön. Allein aus dem Grund bietet sich das klassische DIN A 4 Format einfach an.
    Zudem legen doch relativ viele Firmen Wert auf ein genormtes Anschreiben: Absenderadresse, Firmenanschrift etc...


    Wenn ich mich im grafisch-/kreativen Bereich beworben habe, hab ich diese Regeln manchmal schon bewusst gebrochen. Ich habe mir meine Mappen z.B. immer selbst aus Fotokarton gebastelt (Format 320 mm x 240 mm). Dann hast du um die eingehefteten Zeugnisse etc. noch etwas Raum und es passt immer noch in die B4-Umschläge.


    viele Grüße
    Nicole

    Rot-Stich



    Auf ausgetretenen Pfaden kommt man nur dort an, wo andere schon gewesen sind...