Multi-Ink aus Quark zu Composite-PDF

  • Hallo TP'ler,
    hatte letztens folgendes Problem:
    Quark 4.1 Datei (Mac OS 9.2.2) in der eine Fläche mit einer Multi-Ink Farbe (Pantone + Schwarz) eingefärbt war. Beim erstellen einer PDF-Datei im Composite-Modus wurde der Pantoneanteil weggelassen und in der PDF erschien nur noch der Schwarzanteil. Als separierte PDF waren die einzelnen Auszüge OK. Gibt es für dieses Problem eine XTension (ähnlich wie die CreoColorTiff für eingefärbte Graustufen-Bilder) oder geht das nur als separierte PDF wie mit Photoshop DCS Bildern.
    Gruß und vielen Dank im voraus,
    Andreas

    iMac Intel Core i7 2,93 Ghz, 8 GB RAM, OSX 10.6.8, Acrobat 8.2.5 + 9.4.1, Quark 8+9, Indesign CS 3+5+6, Prinergy 4.1.2.2, Preps 5+6+7

  • Hi Andreas,


    mir ist keine XT bekannt die sowas zu stande bringt. Die Multi-Ink Geschichten benötigen einen DeviceN Farbraum und der ist ja ein PostScript Level 3 Konstrukt, ich glaub nicht, daß das mit ner XT abzudecken ist/war. Mit Quark 6 gehts, da ist der DeviceN der einzige PS-Level 3 Operant der implementiert ist.


    Evtl. kann sowas der DCS-Merger von Impressed wieder gerade biegen, bin mir aber nicht sicher und hab jetzt auch nicht geschaut.


    Ansonsten separiert ausgeben und notfalls mit Seps2Comp wieder zusammenpfriemeln, was anderes fällt mir grad nicht ein.


    Gruß
    der Tom

    Holzauge ist wachsam!

  • Hallo Tom,
    mit Quark 6 funktioniert es. Hätte ja sein können, das es für die 4er Version auch eine Lösung gibt. Wir arbeiten halt meistens mit Quark4. Trotzdem Danke für die wie immer prompte Beantwortung.
    Gruß, Andreas

    iMac Intel Core i7 2,93 Ghz, 8 GB RAM, OSX 10.6.8, Acrobat 8.2.5 + 9.4.1, Quark 8+9, Indesign CS 3+5+6, Prinergy 4.1.2.2, Preps 5+6+7