Dokumente einscannen

  • Ich habe eine Frage:
    Wie kann ich ein Dokument (Brief auf weissem Papier gedruckt) einscannen, ohne das Hintergrund an seinere weissen Reinheit verliert?


    Beim Farbkopier funktioniert das einwandfrei, wenn ich das Dokument kopiere. Und jedes Dokument im PS zu bearbeiten, scheint mir zu umständlich, da ich einen einfacheren Weg vermute. :confused:


    Ich wäre sehr froh um eure HILFE ...


    Besten DANK im VORAUS!


    cHeERs BeN

  • Ja Omipage habe ich. Aber eben wenn du mit Omipage das Dokument einscannst und die OCR Prüfung machst, kannst du das Dokument praktisch neu Layouten. Und 2. wäre die Dokumentenveränderung nicht vertretbar mit dem Gesetz... Hmm ... ich will einfach nur einen weissen Hintergrunde :( Bietet sich da keine andere Lösung an?


    cheers

  • Also eine Mögl. ist natürlich tasächlich, den Scan durch ein OCR zu jagen - das resultierende Dok hat dann einen 100% weißen (oder andersfarbigen, ganz wie du magst) Hintergrund.

    Wenn ich dich richtig verstehe, magst du den Scan aber nur als Grafik verwenden? Nun, da wird der Hintergrund meist nie 100% weiß. Und das ist auch gut so, weil sonst auch 5% Grau zumeist weiß würde. Bei mir etwa liegen gescannte Weißflächen immer beieinem Deckungsgrad von um die 10%. Es ist leichter, leichtes Grau nach weiß zu verschieben, als verloren gegangene graustufen wieder aus dem reinen weiß rauszuholen. Da geht kein Weg an einer Bildbearbeitungsstufe vorbei. Viele Scannertreiber haben sowas aber integriert, das kann man vielleicht sogar nach Art eines Macros automatisch zu jedem Scan ausführen lassen. Da kenn ich aber deinen Scanner nicht... Und zuletzt ein Tipp wie man den Grauschleier im Hintergrund besser in den Griff bekommt: leg eine pechschwarze Pappe zwischen Vorlage und Scannerdeckel während des Scanvorganges - da wird der Grauschleier gleichmäßiger und lässt sich leichter rausrechnen.

    Grüssle, Steff

  • Ich versteh nicht ganz was du mit weißen Hintergründen meinst. Etwa, dass bei deinem Dokument das Papier gelblich/bläulich wirkt? Probier mal die Kontrast/Helligkeitsregelung in Photshop aus. Evtl. auch die anderen einstllungen wie Farbsättigung.

  • Erstens Danke für eure EIFRIGE FIRST-AiD Beiträge =) hr hr


    Also ich muess einfach Dokumente einscannen und sie in ein PDF abspeichern. Der Hintergrund sollte einfach möglichst weiss sein. Als Scanner verwende ich den HP PSC 950. Gibt es für HP Scanner ein Makrotool?


    Und wie kann ich das Hintergrundproblem am einfachsten bewerkstelligen???


    Besten Dank...


    cHeERs BeN

  • Hätt ja nicht erwartet das es sich um so nen komplexen Text handelt!


    Das kannst du doch raz-faz mit MS Paint retuschieren!


    Ähm ja wenn du den Kontrast nur ein bisschen anhebst, bist du den meisten "Dreck" weg. den groben Dreck muss du halt mit dem oben genannten Super-Proggi killen :D

  • Nein, nein der Text ist nicht "so KOMPLEX"... das ist nur ein Auszug... Den REST darf ich leider nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen, da es sich um ein vertrauliches Dokument handelt...

  • Aber ich haber hier noch ein besseres Exemplar eingescannt... Der Hintergrunde sollte so weiss sein, wie der um den Text BEISPIEL...


    So... ich hoffe ihr wisst jetzt was ich mir so vorstelle... ich suche nicht die PERFEKTE Lösung, sondern eine, welche einen guten KOMPROMISS zwischen REINHEIT und AUFWAND bietet...


    Zum BILD: 300dpi @ 24BIT (ev. ist die Darstellung im IE nicht verzerrungsfrei)


    :):) Ich bin euch für jede gute Lösung sehr DANKBAR !!! :):)

  • ich kenne deinen scanner nicht, geschweige denn die scannersoftware.


    möglichkeit 1: wenn du über den kopierer gehst, bist du mit dem ergebnis zufrieden?! ich kenne auch diesen kopierer nicht, aber es gibt kopierer die auch als scanner funktionieren. wenn das dein kopierer kann, wäre der fall gelöst; wenn nicht, dann geh in einen besseren copy-shop und frag mal nach preis/leistung. eventuell dürfte das schneller gehen als jedesmal ein dok auflegen und einscannen!!


    möglichkeit 2: beim einscannen kannst du die gradationskurven (RGB?) bearbeiten (normalerweise), spricht verschieben ? wenn du also eine kurve so herrichtest, die deinen wünschen bezgl. des weissgrades entspricht, müsstest du diese doch als referenz abspeichern können und dann als "standardkurve" für weitere dokumente hernehmen können. so würde ich dass an meinem scanner machen können ...


    viel spaß beim testen

    Wann werde ich zu staunen aufhören und zu begreifen beginnen ... ? (Galileo Galilei)

  • Moin ben,

    dann sieh dir doch mal die Einstellmöglichkeiten deiner Scanner-Twainmoduls an. Ich kann da bei meiner Microtec-Krücke auf ein nahezu vollständiges Arsenal an Korrekturwerkzeugen zugreifen (s. Anhang), wohlgemerkt, das sind Farbkorrekturen, die als Voreinstellung bei jedem Scanvorgang automatisch angewandt werden. In deinem Fall müsste der Weißpunkt verschoben werden. Das kann man Scan für Scan dem Scanner automatisch überlassen - dann entscheidet die Software "der hellste Grauwert jedes Scans sei weiß". Das ist komfortabel, muss getestet werden und beinhaltet die Tücken jeder Automatik. Oder du legst manuell einen neuen Weißpunkt fest. Das dürfte ideal sein, wenn alle deine Vorlagen auf GLEICH WEISSEM Papier stehen und du beim Scannen für schön konstante Bedingungen sorgst (s. schwarze Pappe-Tipp oben von mir) Wenn du nämlich deinen Weißpunkt auf ein recycling-grau einstellst, dann werden hinterher gnadenlos die feinsten Grauwerte einer Vorlage auf reinweißem Papier getilgt.
    Darüber hinaus kannst du mit einer S-förmigen Gradationskurve (vgl. USTP) den Kontrast deiner Scans generell heraufsetzen, wenn du die feine Abstufung der Grauwerte gegenüber einer klaren und kontrastreichen Schriftwiedergabe vernachlässigen willst. Stell aber nicht am billigen "Kontrast"-Regler rum (und lass auch Paint lieber außen vor;)), der beeinflusst wieder massiv deinen Weiß- und Schwarzpunkt.

    ufff!

    Wenns jetzt noch Fragen gibt: gib uns bitte umfassende Screenshots der Einstellabteilung deiner Scannersoftware mit! Sonst rauchts :D

    Grüssle, Steff

    Dateien

    • scanner.gif

      (8,37 kB, 750 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Oke hier die Printscreens der Menu's ...


    Den Kopierer kann man nicht am PC anschliessen...


    Aber der Scanner funktioniert auch als Kopierer... Wenn ich das Dokument kopiere, habe ich einen nahezu weissen Hintergrund...


    Ich hoffe ihr könnt mir jetzt helfen... einen weissen Hintergrund zu ZAUBERN =)


    BESTEN DANK im VORAUS !!!


    cHEeRs BeN

  • Zitat von ben_dover


    Aber der Scanner funktioniert auch als Kopierer... Wenn ich das Dokument kopiere, habe ich einen nahezu weissen Hintergrund...


    Das sagt sehr wenig aus: die meisten home-Druckwerke sind nicht in der Lage, Grauwerte nahe weiß als solche auszudrucken - sie drucken grau als weiß.

    Zu deinen Screenskots: Deine Scannerschnittstelle bietet leider keinerlei Einstellung in der Art dessen, was ich oben beschrieben hab, respektive, was du für dein Problem bräuchtest. Bleibt nur der Weg, alle Scans auf Festplatte zu schreiben (möglichst in einem verlustfreien Format) und dann den Photoshop in einer Atapelverarbeitung auf alle Scans eine Aktion anzuwenden, die das Beschriebene leistet.

    ... oder kauf dir einen neuen Scanner. Für gut 50Eier bekommst du schon ein nativ 1200dpi auflösendes Teil; mach dich halt vorher kundig über die Features des Treibermoduls...;)

  • Gibt es Scannertools ? Also Programme welle irgende einen vernünftitigen Filter haben ? Ich kann mir nicht vorstellen das mein Gerät scheisse ist da es immerhin 680 CHF (454 €) gekostet hat...


    Tech. Beschreibung unter: http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/document?product=60259&lang=de&cc=de&lc=de&dlc=de&docname=bgu05000 also er ist TWAIN kompatibel


    hmm... oder gibt es einen speziellen Treiber ???


    und wie kann man im Photo scho am schnellsten zum weissen Hintergrund kommen?


    ThX's 'n' cHeERs

  • Ahhhhh, du hast keinen Scanner sondern eine eierlegende Wollmilchsau ... deren Eier fad schmecken, deren Wolle nicht wärmt, deren Milch leicht sauer ... das ist der Dreck mit diesen Geräten: die taugen für alles ein bisschen, aber für nix so richtig. HP wird einen Teufel tun und denen vollwertige Scanner-Optionen implementieren, da würden sie ja weniger g´scheite Scanner verkaufen.

    Nee, da seh ich kein Land. Es gibt zwar separate Scannersoftware: Silverfast etwa nehmen die Profis. Sauteuer, bekommst du locker 5 Scanner mit ihrer "Haussoft" inclusive. Aber ob das mit deinem Teil funzt?

    Dokanzahl < 50 ? >> Photoshoplösung
    Dokanzahl >100? >> neuer Scanner lohnt
    Dokanzahl dazwischen ? mach, was du willst!:D

  • Das gilt warscheinlich auch für Mulitfunktionsgeräte. Musste mit so einem Teil heute ein paar Fotos einscannen. Aber die kamen so schlecht raus (grünstich, dunkle Bereiche einfach schwarz), dass die Qualität fast mit dem Abfotografieren einer (guten) Digitalcamera gleich kommt :(

  • naja, der Drucker ist ist Tip Top habe noch einen Anderen (Kostete 526 €) und der PSC ist ihm ebenbürtig... Also so scheisse sind die Geräte auch nicht (kopieren kann man(n) damit ganz anständig)... Also mindestens der Drucker... Aber mein Problem ist ja der Scanner... Aber was meinst du, hat er eine vernünftige Auflösung?



    Ich werde das Problem im Photoshop bewerkstelligen, da es sich "nur" um 48 Blätter handelt :(


    Wie würdeste du es am Besten machen im PS ?


    cHEeRs