VPN-Problem

  • Hi!
    Ein kumpel von mir hat ein problem mit vpn. Wenn er ganz normal über vpn im internet surftkommt nach einer zeit eine fehlermeldung : "Error: Communication with site ???.???.???.??? has failed.
    Er hat einen T Sinus 130 w-lan router router. der vpn rechner hängt an einem lan port und 2 andere rechner sin per wlan dran. Die fehlermeldung auf dem vpn rechner kommt in immer kürtzeren abständen bis er nen neustart macht dann hat er wider ne weile ruhe.
    das summe is nun wenn er das problem nicht in den griff bekommt, bekommt er nen neuen router (kein wlan) und die anderen rechner stehen dumm da.


    Schonmal danke für alle anworten
    MfG Simon

  • nur mal ne verständnisfrage:


    er über port nutzt vpn. Die rechner über wlan nicht? Irgendwie läuft da doch was falsch, oder? :D
    was ist denn mit den anderen rechner? haben die das gleiche problem, wenn sie auf VPN umgestellt werden (beu wlan durchaus sinnvoll).

    ich bin krebs erregend - wer ist krebs?

  • Zitat von dares

    er über port nutzt vpn. Die rechner über wlan nicht?


    dake für deine schnelle antwort
    ja genau so.
    weiss nicht ob die anderen rechner das problem auch haben (die laufen ja nicht über vpn) aber sie können ganz normal ohne problemen ins internet.


    MfG

  • was ich nicht verstehe ist folgendes: Kabel nutzt VPN zwischen Router und Rechner!
    Wlan nutzt (evtl verschlüsselung) zwischen router und rechner. Der Ansatz ist doch irgendwie schon falsch. Wo soll jemand zwischen Router und Rechner zwischen gehen? und vor allem wie? Wenn die Verbindung über den Router hinausginge könnte ich es ja noch verstehen, aber so sieht es etwas sinnlos aus für mich. Ich würde VPN zwischen Router und Rechner über Kabel einfach abschalten. Das mindert wohl kaum die Sicherheit und spart an dieser Stelle Probleme ein.

    ich bin krebs erregend - wer ist krebs?

  • nee so wars nicht gemeint.
    der rechner der mit dem kabel am router hängt nutzt vpn um in das firmennetzwerk zu kommen (über DSL).


    MfG

  • geh doch mal schritt für schritt vor. Wenn das problem nur im zusammenhang mit vpn auftritt (ich nehme mal stark an, dass er über vpn nicht direkt im internet surft, sondern in der Fa. ist) und er ansonsten locker im netz bleiben kann, würde ich den fehler mi VPN-Bereich suchen.
    Ich mache es nicht anders. Per VPN in die FA, DSL ins Netz. Die Probleme habe ich leider (?) nicht.

    ich bin krebs erregend - wer ist krebs?

  • geht das überhaupt per VPN in die firma und über dsl ins netz???
    Ich würd sagen, dass wenn man im vpn netz ist (über dsl), dann werde3n auch die webseiten (z.B. www.google.de) über den vpn kanal übertragen. oder irre ich mich da ?
    Die Verbindung muss ja durch irgendeinen komponenten im netzwerk getrennt werden (ich glaub nicht durch den server, weil es nach einem neustart länger dauert bis die verbindung getrennt wird.
    dann muss es ja eigentlich an dem router oder am laptop liegen. Oder?
    ich würde weiter sagen, dass es nicht am router liegen kann da es nach einem neustart länger dauert bis die verbindung getrennt wird. (außer es stimmt was mim dhcp oder so nicht, werd mal probieren feste ips zu vergeben) Dann bleibt eigentlich nur noch das laptop übrig.
    Wie kann eine vpn verbindung gertrennt werden ? Übertragungsfehler, Falsche einstellungen, Virus/Wurm, AnitVirus/Firewall?
    weiss einer an was es noch liegen könnt ? oder doch am router ?


    MfG Simon

  • Zitat von sf2006

    geht das überhaupt per VPN in die firma und über dsl ins netz???
    Ich würd sagen, dass wenn man im vpn netz ist (über dsl), dann werde3n auch die webseiten (z.B. www.google.de) über den vpn kanal übertragen. oder irre ich mich da ?

    Ja und nein.
    So ist die Standardeinstellung zwar unter Windows, jedoch kann man in der VPN-Verbindung in den erweiterten TCP/IP Einstellungen den VPN-Server als Gateway umgehen.
    Wenn man das macht, dann läuft die Internetkommunikation, die nicht im VPN stattfindet nicht über den Server, sondern über die "normale" Verbindung.
    Zu Deinem Hauptproblem habe ich aber leider auch keinen Ratschlag.

  • Zitat von sf2006

    geht das überhaupt per VPN in die firma und über dsl ins netz???
    Ich würd sagen, dass wenn man im vpn netz ist (über dsl), dann werde3n auch die webseiten (z.B. www.google.de) über den vpn kanal übertragen. oder irre ich mich da ?


    Ja, das geht. Die Verbindung läuft handelsüblich über DSL. Für den VPN-Zugang habe ich einen mobilen VPN-CLient von WatchGuard. Beim Verbindungsaufbau setzt er sich wie eine Netzwerkkarte ins System und bekommt seine IP. Die Gegenstelle kennt mein Zertifikat und mein PW und lässt mich dann rein. Alle anderen Anfragen, die nicht in einen bestimmten IP-Bereich gehen laufen ins I-Net.

    Zitat von sf2006


    Die Verbindung muss ja durch irgendeinen komponenten im netzwerk getrennt werden (ich glaub nicht durch den server, weil es nach einem neustart länger dauert bis die verbindung getrennt wird.


    Hier ist es Softwareseitig getrennt (und nicht durch Windoof), ich hatte aber auch schon eine Soho-Box im Einsatz, die gleiches vollbrachte.

    Zitat von sf2006


    dann muss es ja eigentlich an dem router oder am laptop liegen. Oder?
    ich würde weiter sagen, dass es nicht am router liegen kann da es nach einem neustart länger dauert bis die verbindung getrennt wird. (außer es stimmt was mim dhcp oder so nicht, werd mal probieren feste ips zu vergeben) Dann bleibt eigentlich nur noch das laptop übrig.


    Wenn nicht der Client, sondern der Router die VPN-Verbindung aufbaut würde bei dem mal nachforschen. Leitet der Router sie stattdessen nur weiter - nimm ihn einfach mal aus dem Geschehen raus und guck, ob es dann besser läuft.

    Zitat von sf2006


    Wie kann eine vpn verbindung gertrennt werden ? Übertragungsfehler, Falsche einstellungen, Virus/Wurm, AnitVirus/Firewall?
    weiss einer an was es noch liegen könnt ? oder doch am router ?


    Alles was eine normale Verbindung trennt, kann auch eine VPN-Verbdindung trennen. Ist halt auch nur eine Verbindung und keine Connection-Zusage :D


    mfg, dares

    ich bin krebs erregend - wer ist krebs?