Amd oder Intel?

  • Ich möchte mir einen neuen PC kaufen und weiss nicht ob ich einen Amd kaufen soll oder einen Intel, ich brauche meinen PC für Allgemeines, HPs, Gamen, Progs usw. Ich möchte hier in der Schweiz nicht mehr als 400 Franken dafür ausgeben. Was meint ihr, welchen soll ich kaufen? Und was währe die passende Mainboard dazu, für die möchte ich nicht mehr als ca. 200 ausgeben.

    Eines Tages werd' ich mich rächen, dann bin ich ein Star und du läufst hinter mir her...doch dann ist es zu spät!

  • Tja...die Frage gehört zur gleichen Kategorie wie "Windows oder Linux?", "McDonald's oder Burger King" und "Nutella auf Butter oder direkt aufs Brot?".


    Das einzige wirkliche Faktum, welches für AMD spricht, ist vielleicht der im Vergleich niedrigere Preis. Allerdings ist möglicherweise nicht mal das ne objektive Feststellung, ich bin nämlich 1. nicht auf dem allerneuesten Stand der Dinge und gehör 2. auch zur AMD-Fraktion ;).


    Sehr günstige AMD-Mainboards sind z.B. die K7***-Serie von ASRock (Billigmarke von Asus). Du wirst zwar von so manchen hier hören, dass die Schrott seien, das kann ich allerdings nicht bestätigen.
    Wir haben hier im Haushalt zwei davon (ein K7S41GX mit Sempron 2400+ und ein K7VT2 mit Athlon XP 2200+), und beide laufen einwandfrei.

  • Ich bin leider auch nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand und gehöre auch eher zu der AMD Fraktion an, aber eine Faustregeln gilt eigentlich immer:


    Wenn es günstig sein soll, solltest du zu einem AMD Prozessor greifen. Intel ist in der Regel eigentlich immer teurer und es gibt für AMD-Prozessoren gute günstige Mainboards.


    Ein für deine Ansprüche genügender Prozessor wäre der AMT Athlon XP 2600+: 72,90 EUR
    http://62.8.212.99/catalog/product_info.php?cPath=2_30_198&products_id=14243


    Ein passendes Mainboard wäre dieses Asus Board (ASUS A7N8X-X): 64,90 EUR
    http://62.8.212.99/catalog/product_info.php?cPath=2_23_157&products_id=12651


    Allerdings ohne Gewähr, bin nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand ;)

  • 1) Butter auf's Brot ist was für Weicheier
    2) McDonalds ist doof
    3) Sowohl Win als auch Linux sind laufende Bugs
    :)


    Zum Thema:
    Bei AMD ist derzeit praktisch, dass der 64Bit Einstieg günstig ist. Die einzige 64bit CPU von Intel ist derzeit verhältnismäßig sehr teuer. Was jedoch den Grund hat, dass der weltgrößte Konzernz (Microsoft) nicht hinterherkommt, ein geeignetes 64 bit Betriebssystem zu liefern.


    Wenn du eine günstige CPU haben möchtest, greif zu AMD.
    Wenn du eine qualitativ Hochwertige haben möchtest, nen schöner Intel mit HyperThreading rult!


    Btw. Vielleicht wär die Preisvorstellungsangabe in Euro sinnvoller :)


    Zu

    • Allgemeines: Emails schreiben, Surfen u. Briefe schreiben: Dafür reicht ne nen AMD k6 3d now mit 800 MHz mehr als aus
    • HPs: Dafür reicht nen 486ser; wenns in den Grafikbereich reingeht, (richte dich an den recommenced Vorraussetzungen von Photoshop oder dem jeweiligen programm.
    • Gamen: Reicht ne AMD XP CPU; kommt eh eher auf die Grafikkarte an!
    • Progs: Kommt ganz auf das Programm an.

    Zwei Dinge sind Unbestreitbar:

    • In einem Land, in dem Amerika Krieg führt, herrscht nachher Demokratie.

    • Die Erde ist eine Scheibe!

    Aktuelle Abendlektüre: Stephen King, Peter Strauch: Das schwarze Haus (Black House, 2001)
    Aktuelle Bewertung: Abgesehen davon, dass der Roman mal wieder demonstriert, dass der Author geistesgestört ist, sehr träge; wenig Spannung; schlechter Erzählstil. King halt^^!

  • Hmm...


    Das meiste wurde zwar schon gesagt, aber ich muss natürlich auch noch meinen Senf dazu geben. Ich hab in meinem Pc einen Intel P4 HT mit 3,2 ghz. Der funktioniert aus-
    nahmslos mit allen aktuellen Spielen (zumindest wenn man dazu noch eine gescheite graka hat ... wie meine radeon 9800 xt ...) und programmen und internetanwendungen und hps funktionieren sowieso ab 400 - 500 mhz tadellos.


    Ich selbst hab irgendwie eine abneigung gegen AMD CPUs. Vielleicht liegts daran das zwei freunde von mir eine haben und ihre PCs bei LAN-Partys regelmäßig abstürzen ... oder weil ich so viel von unstabilem Laufen und schlechter Qualität gehört habe...


    Also der einzige Vorteil AMDs gegenüber Intels ist der Preis (64-Bit-Technologie wird noch nirgends benötigt). Allerdings ist das nicht so tragisch, weil dann vielleicht der Prozessor von Intel 30 euro und das mainboard 20 euro mehr kosten. Also ich gebe lieber 50 euro mehr aus und habe dann einen stabil laufenden PC als was anderes...


    See Ya


    BigLo

    See Ya
    BigLo

  • skaterfreak schrieb:

    Ich möchte hier in der Schweiz nicht mehr als 400 Franken dafür ausgeben.


    Ich glaube für 400 Franken (nicht EURO) wirst Du bei Intel gerade mal den Prozessor bekommen den Du haben möchtest. Wenn ich Dich hier nochmals zitieren darf.


    skaterfreak schrieb:

    Ich hab mir da was vorgestellt wo in die Richtung von nem Intel Pentium 4 3,4Ghz geht...

  • Also ich habe seid 2 Computern nur noch AMD-CPUs und war bis jetzt sehr zufrieden.
    Auf meinem 650er hab ich noch spiele gezockt, die als mindestvoraussetzung mehr als 1 GHz hatten..


    Aber um Fair zu sein, war ich mit meinen beiden Intels vorher auch sehr zufrieden..

    Je größer der Deppenfaktor, desto gigantischer das Bescheidwissergefühl
    -Dieter Nuhr
    :D

  • Zitat

    Ich selbst hab irgendwie eine abneigung gegen AMD CPUs. Vielleicht liegts daran das zwei freunde von mir eine haben und ihre PCs bei LAN-Partys regelmäßig abstürzen ... oder weil ich so viel von unstabilem Laufen und schlechter Qualität gehört habe...


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Ursachen dafür bei schlecht eingerichteten/fehlerhaften Betriebessystemen bzw. Anwendungsprogrammen und nicht bei der CPU zu suchen sind.


    Ich denke, dass sich Intel und AMD in Sachen Qualität nichts nehmen.


    Auf meinem Athlon XP 2200+ laufen Windows XP und alle bisher genutzten Programme (auch Spiele) tadellos.

  • Habs nur überflogen, aber AMDs:


    Sind Kühler - brauchen keinen so großen Kühler, PC ist leiser und ruhiger.
    Leisten mehr - Vorallem in Spieleheften sieht man das oft
    Sind billiger - Im Vergleich zur intelkonkurenz
    64 Bit Tauglich - Und somit zukunftssicherer. Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Sprung von 16 auf 32 bit. Nur das es diesmal 32bit mehr sind.