Netscape Communicator 4.77

  • Vorerst keine deutsche Version des Browsers geplant


    Ab sofort steht auf dem Netscape-Server die Version 4.77 für den englischsprachigen Communicator zum Download bereit. Die neue Version des Web-Browsers besitzt nun spezielle Anpassungen an Windows 2000.


    Mehr

  • mir wär lieber wenn es denn netscape gar nicht mehr geben würde!!
    kann ja eigentlich gar nicht verstehn warum es user gibt die ihn verwenden!
    mich würd mal eure meinung zum netscape und seinen problemen interessieren
    lg
    chris

  • Hallo!
    Was glaubt Ihr was NC 4.7 auf´n Mac noch so alles anstellt. Da hat man richtig Freude. IE hat da zwar auch so seine Tücken, aber lang nicht so schlimm wie NC.
    Wenn man dann einen Kunden hat der darauf besteht, dass es auch auf dem Mac gut aussieht, kann man ganz schön lang fummeln.
    Ansonsten könnte man ja auch vier Versionen bauen, aber wer hat da schon Lust zu und welcher Kunde bezahlt das?


    Ich bin zwar kein absoluter Freund von Microsoft, aber ich hätte nichts dagegen, wenn Netscape vom Markt verschwindet. Ich habe es noch nicht mal gewagt 6.0 zu testen, bei den ganzen Kritiken.


    Gruss Brauni

  • bin bis vor kurzem, wegen der so meine ich immer noch besseren und, zumindest für mein Empfinden überschaubareren und Benutzerfreundlicheren Oberfläche mit dem Netscape im Internet rumgesaust.


    Zum Überprüfen meiner neuen Seiten allerdings auch dann den Opera und den IE sowie den Neoplanet und so hergenommen.


    Seit der Netscape 6 jetzt allerdings da ist, mich aber wirklich sehr enttäuscht hatin fast jeder Hinsicht, und fast gleichzeitig der 6er IE rauskam bin ich seitdem nur noch mit dem IE 6.0 unterwegs.


    Sites die ich regelmäßig besucht habe zeigen plötzlich ein anderes, wesentlich ansprechenderes Design, welches mir Netscape bis dato einfach *gg* verschwiegen hat.


    Das ist der ausschlaggebende Punkt dieser ganzen Sache, auch oder gerade wenn ich die ganze Geschichte als Besucher von Sites betrachte und einfach nicht in den Genuß einiger Inhalte komme.
    Ebenso als Webmaster plötzlich halt machen zu müssen vor darstellerischen Barrieren ist doch einfach scheiße, oder ?, das kennt doch jeder von Euch auch.


    Jeder hat außerdem die Möglichkeit sich den "besten" Browser, oder ich sag mal den mit den meisten Unterstützungen für das Internet KOSTENLOS runterzuladen. Warum dann nicht zum Besten greifen den es gibt ? Wir sind doch sonst auch anspruchsvoll bis dorthinaus.


    Mittlerweile denke ich sogar über einen Eintrag "optimiert für..." auf meinen Sites nach, obwohl ich dies immer vermeiden wollte.



    der carlsson

  • haha, brauni, da freue ich mich aber, dass ich da nicht der einzige bin, dessen kunden sich das (sogar vor allem) auf dem MAC anschauen... ich habe sie aber inzwischen soweit, dass sie den IE5 auf'm mac installiert haben. sie haben's kapiert,nachdem ich ihnen was über netscape- und mac- marktanteile erzählt habe...
    :)

    || manchmal genügt ein wechsel der blickrichtung um dinge zu verstehen ||

  • Ich könnte Netscape auch immer wieder verfluchen! So leid mir das tut - er war der erste Browser, noch lange, bevor Microsoft sich für Internet interessierte. Aber was will man machen - auch das nostalgischste Produkt kann mir den Buckel runterrutschen, wenn es mir nur Probleme bereitet. - Schade, daß die Jungs nicht an der Entwicklung dran sind - der 6er sieht leider nur schön aus...


    Gruß, Charlie

  • JA! netscape gehört verboten.
    das teil schlägt sich teilweise enorm mit DW und FW, vor allem die vorstellungen über die breite/höhe von tabellen geht da gewaltig auseinander...

    was haben wir damals gelacht

  • SO!
    Jetzt muss ich wohl mal als Macianer und Netscape User eine Lanze für Netscape brechen.


    Ich glaube ein riesen Unterschied zwischen PC und Mac usern ist, das sich die PC´ler ständig die neuesten versionen runterziehn, während der gemeine Macianer mehr nach der devise "never change the winning team" handelt, und deshalb fast ausschließlich mit Netscape 4.5 unterwegs ist. Also ich habe abslout keine Probleme damit und werde wohl auch in Zukunft damit surfen. Man ist halt ein gewohnheitstier. =)
    Klar ist natürlich das eine besondere weiterentwicklung im web die einen neuen browser unabdingbar macht dazu führen wird das auch ich mal den browser wechsele.


    Ich möchte allerdings nichts dagegen sagen das ihr immer die neuesten versionen benutzt. Find ich vollkommen in Ordnung, aber ich muss es ja nicht wie alle anderen machen! =)
    Was mir aber immer wieder auffällt um jetzt mal auf den Mac an sich zu kommen ist das man auf sehr sehr vielen seiten die schrift kaum lesen kann weil ihr irgendwas in den CSS falsch einstellt. Ich glaub das hat irgendwas mit den pt und px einstellungen zu tun, aber das werdet ihr selbst besser wissen!


    Also euch allen noch viel spass beim haare raufen!

  • hi, ich bins wieder...


    und nun kommt auch meine Meinung.
    Ich denke, ich muss wohl hendsch unterstützen. Ich denke, nur weil Netscape Probleme bereitet und nicht alles so anzeigt wie man es gerne hätte, heisst das nicht, dass das Programm schlecht ist. Vielmehr ist es für mich die Herausforderung, dass ich es so weit versuchen kann in beiden Browsern anzupassen (meine Seiten meine ich natürlich), bis auch beide es anzeigen. Ich finde, dass der bequemste Weg nicht immer der beste ist und auch meistens nicht der richtige. Sicherlich ist es schön immer das neuste vom neuen zu haben, doch beim Seitenbau muss ich darauf bewusst verzichten. Nicht, weil ich es nicht möchte (ich probiere gerne neue dinge aus und spiele damit rum), sondern weil nicht mein Stand im Netz zählt, sondern der der Allgemeinheit, wie ich finde. Ich kann die geilste Seite auf meinem Rechner und Windows haben, wenn sie im Netz unter Netscape schlichtweg schei*** aussieht.
    Ich denke ich weiss auch, warum noch immer viele Leute Netscape nutzen. Es liegt nicht daran, dass diese Leute keine Probleme damit haben, die ihr jedoch habt, sondern vielmehr wahrscheinlich daran, dass eure seiten so konzipiert sind, dass sie probleme mit dem Browser NS haben und nicht er mit den Seiten.


    Wie viele sicher wissen bearbeite ich meine HTML-Seiten direkt am Quelltext und erstelle sie nicht in irgendwelchen WYSIWYG-Editoren (obwohl ich mir jetzt auch mal DW raufgeschmissen habe, um zu sehen, wie das Prog arbeitet und es einmal auszuprobieren). Gleichzeitig betrachte ich schon während der entwicklung die Seite SOWOHL im Iex als auch im NN und gleiche das Design an. Dabei hat sich Netscape bei mir als richtiger Fehlerfuchs gezeigt, will heissen, er hat Fehler in JS, HTML, ect. gefunden (indem er sie einfach nicht richtig angezeigt hat, d.h. so wie es eigentlich geplant war), die mir der Iex einfach verschwiegen hatte. Tatsache ist, das vor dem Iex 5 der iex schlichtweg Müll war und es mit NS nicht aufnehmen konnte. Ab V.5 denke ich war ungefähr ein Gleichstand erreicht, den Microsoft mittlerweile zum Vorsprung ausgebaut hat. Ich surfe nun auch mit dem Iex statt dem NS, benutze ihn aber weiterhin bei der Erstellung meiner Seiten und zur Fehlersuche (wenn ich noch welche in HTML mache).


    Klar ist, denke ich, dass wenn ich eine Seite für den Iex 6 konzipiere ich davon ausgehen muss, dass ihn nur die Leute mit diesem Browser auch richtig zu sehen bekommen, d.h. ich kann es mir jedoch nicht erlauben über all die anderen zu schimpfen, die nicht in der Lage sind, sich gefälligst das neuste runterzuladen, um sich meine seite auch entsprechend anzuschauen und die sich dann auch noch frecherweise beschweren.
    Wer eine Seite derart konzipiert, kann meiner Meinung nach auch kein wirklicher Webdesigner sein, denn er ist nicht in der Lage sein Produkt an den Konsumenten anzupassen, sondern verlangt stattdessen, dass sich der Konsument an das Produkt anpasst.


    Ebenso als Webmaster plötzlich halt machen zu müssen vor darstellerischen Barrieren ist doch einfach scheiße, oder ?, das kennt doch jeder von Euch auch.


    "Jeder hat außerdem die Möglichkeit sich den "besten" Browser, oder ich sag mal den mit den meisten Unterstützungen für das Internet KOSTENLOS runterzuladen. Warum dann nicht zum Besten greifen den es gibt ? Wir sind doch sonst auch anspruchsvoll bis dorthinaus. "--> natürlich ist es mist, doch es ist nunmal so. Ich kann auch kein Auto mit Düsenantrieb in Serie geben, nur weil ich es gerne hätte und mir der Antrieb auch zur Verfügung steht (ich hoffe das Beispiel ist verständlich).
    Was zusätzlich noch der beste browser ist, sei dahingestellt und ich denke, dass es von der jeweiligen Situation abhängt (ich kenne auch systeme, auf denen iex nur probleme macht und ns überhaupt keine zicken.) Sicherlich sind auch wir so anspruchsvoll, dass auf unseren System grösstenteils alle Plugins installiert sind und alles anzeigbar ist, doch wir gehören wohl leider zu den spezis und es gibt immer noch eine unbeugsame handvoll leute, die wiederstand leisten und denen es egal ist, wie neu ihr programm ist, wenn es nur läuft und ihnen eine seite anzeigt. wenn das nicht geht, ist der webmaster in erster linie schuld (fragt die leute mal wer schuld hat) oder der computer.


    mfg dares

    ich bin krebs erregend - wer ist krebs?

  • hi dares
    du hast meiner meinung nach in vielem recht. ich teste meine seiten auch erst im nn4. wenn sie da funktionieren, dann kann ich mir fast sicher sein, dass sie auch im ie gut aussehen. wenn nicht dann ist der aufwand zumindest gering die seite für ie zu optimieren.


    was mich allerdings verwundert ist, dass du auf so praktische hilfsmittel wie den dreamweaver nicht zurückgreifst. warum sollte man im kopf rechnen, wenn man einen taschenrechner benutzen kann ;)


    so long
    SMURF