Beiträge von wys

    Es ist nur so, dass es schon Sinn macht die vielen 1000 Besucher die über Suchmaschinen kommen und sich nie registrieren würden auch ein wenig Werbung zu präsentieren.

    Oder umgekehrt sich nicht registrieren, weil sie genervt wegklicken. Mein Thema ist eben, den von Dir behaupteten "Sinn" in Frage zu stellen.


    Nun, es ist eine Grundsatzentscheidung in einem Interessenfeld. Meine erste Frage: Was will das TP? Oder: Wird damit nicht der "Traum" einem anderen Projekt geopfert?


    Zweite Frage: Wie glaubwürdig ist ein Forum, das primär "Webdesign" zum Thema zu haben behauptet, wo engagierte User Nötigungspopups beratend ablehnen, wenn doch genau dieses Forum, in dem sie dieses tun, das genaue Gegenteil praktiziert?


    Ich habe in vorherigen Posts schon etwas Grundsätzliches dazu dargelegt. Falls das als "agressiv" gelesen worden ist, bitte ich um Entschuldigung für meine Sprachwahl. Mir geht es allerdings nur um die Sache, d.h. um die Zukunft des TP.


    lg
    wys

    Vorschläge für was? [war meine Aussage wirklich so kompliziert? Kommentar von wys] Für die Layer Werbung? Ich kann mir nur schwer vorstellen das die hier wirklich viel bringt.

    Japp, mein Argument und dann noch mal nachdenken über den Rest, den ich in diesem Kontext äußerte! Aber was rede ich Trottel hier? Macht mal weiter, das wird schon.


    lg
    wys

    Es wirkt schon etwas skuril, wenn wir in den entsprechenden Bereichen den Leuten raten, auf Popup- und Layerwerbung zu verzichten, da dieses oft die Leute abschreckt und im Forum wird es selbst eingesetzt.

    Richtig, ... und skuril ist auch, immer wieder und immer öfter Beiträge zum Thema "Validität" in einem Forum zu lesen, welches selbst nur so von Fehlern strotzt. Von "barrierefrei" will ich dabei gar nicht erst sprechen (will es ja nicht übertreiben ;-) ). Aber das nur am Rande im Sinne von Qualitätsmanagement.


    Wobei ich auch dafür wäre, daß spezielle Benutzergruppen, wie Moderatoren und TP- Insider von der Werbung, ebenso wie die TP- Supporter, befreit würden.

    Wäre zumindest die "halbe Miete", aber was ist weiter? Ich rate davon ab! Sollen wir hier im TP eine alte verknöcherte Gemeinde aus Insidern und Supportern sein?
    Ich habe eine These aufgestellt. Argumentierst Du jetzt hinsichtlich Vermeidung einer Fluktuation hinsichtlich des Bestandes an Altusern? Ist in Ordnung. Aber naturgemäß sterben Foren sukzessive mangels Nachschub. Man kann versuchen, dies zu vermeiden, oder man fördert es. Was Du vorschlägst, fördert imho ein geschlossenes Elite-Forum. Ganz nebenbei bemerkt: Was bringt das in dieser Form dann an Werbeeinnahmen? Keine neuen User, keine Klicker, alte User können gar nicht klicken ... .


    Leute, ich will mit all dem ganz bewußt hart provokativ sein. Kuscheln bringt uns imho nicht weiter. Ich hänge noch immer mit dem Herzen am TP.


    Vorschläge?


    lg
    wys

    Ansonsten könnte ich damit leben...

    Tja, da bin ich etwas anders gestrickt.
    Ich berate Unternehmen hinsichtlich Zugänglichkeit im Web ("barrierefrei" wesentlich weiter gedacht), und dazu gehört unter anderem die Absage an Nötigung durch unaufgeforderte PopUps, da derartiges regelmäßig mittel- bis langfristig nach hinten los geht.


    Bei mir tut sich seit geraumer Zeit zwar "nur" ein Zweitfenster auf, welches in den Hintergrund gestellt wird (Fokus liegt auf dem Hauptfenster). Aber diese Maßnahme verleidet auch mir das TP und ich halte sie für zutiefst dumm: Aktive Neuuser-Vermeidung, aktive Altuser-Vergraulung.


    Das TP wird damit wahrscheinlich genau das Schicksal ereilen, das auch schon viele andere Foren ereilt hat: Durch kurzsichtige Marketingmaßnahmen ala "schnelle Kohle" in der Versenkung zu verschwinden.


    Aber nun, was geht es mich an? Vieleicht ertrage ich es "noch" eine kurze Weile, bevor ich mich dem Hape anschließe und sage: "Ich bin dann mal weg".


    lg
    wys

    Darf ich nochmal?


    Du bist Ist-Versteuerer?. Du stellst eine Rechnung und versteuerst alles was kommt nach Zahlungseingang. Fertig. Die vertraglichen Vereinbarungen mit Deinem Kunden sind für mich da eher die Sache. Was genau möchtest Du tun?


    Edit: Der Beitrag von Thomas kam mir zuvor.


    Edit: wobei es mich wundert, dass Deiner - Thomas - dies nichtkumuliert hinnimmt. Habe ich den falschen Berater oder Dich flasch verstanden?


    lg
    wys

    Sorry, mein Fehler, war ein "m" zuviel.


    Nimmste eine Suchmaschine Deiner Wahl und tippste mal z.B. "rechnung kumuliert" ein.


    kumuliert: anhäufend, aufsummierend, steigernd (wiki)


    Der Steuerberater meiner Wahl hat mich darauf einst mal trainiert. Der war echt unnachgiebig in dieser Sache. ;)


    lg
    wys

    Ich kann fitheach nur zustimmen.


    Okay, tue Dir selbst einen Gefallen, und vergiss das Ganze. Mit allem, was Du hier geschieben hast, zeigst Du deutlich, dass Du der Sache nicht gewachsen bist, was mich angesichts deines Alters aber auch nicht weiter wundert und auch nicht schlimm ist.


    Du reitest Dich garantiert vollständig in die Sch...e.


    Und Deine Eltern machen das mit? Na gut, ich erinnere mich da gerade dunkel an eine 13-jährige Möchtegern-Weltumseglerin.


    Nimm mir das jetzt nicht allzu krumm. Dein Engagement finde ich toll. Weiter so! Aber bitte nimm Dir die notwendige Zeit! Erfahrung und Reife hat auch etwas mit Alter zu tun. Das nennt sich dann "Lebenserfahrung".


    lg
    wys

    Mein Fazit:Selbst wenn ich den Programmcode bei allen meinen Webprojekten einbaue, werde ich kaum über 10 EUR/Woche kommen. Da die amazon-Werbeflächen recht viel Platz wegnehmen und auch nicht so toll zum restlichen Layout meiner Webseiten passen, werde ich momentan nur bei dem einen Webprojekt den Programmcode drinlassen, um etwas längerfristige Erfahrungen sammeln zu können.

    Wie Boris oben schon sagte, die Einbindung ist nicht der Beliebigkeit preisgegeben.


    Amazon macht z.B. dann Sinn, wenn Du eine Website / einen Blog zum Thema Literatur/Bücher betreibst, etwa mit guten und qualifizierten Rezensionen. Grund: Die Besucher auf Deiner Website sind aus Interesse an Literatur präsent und wesentlich ambitionierter in Sachen Buchkauf.


    Deine Erfahrungsrechnung besagt daher erst einmal recht wenig, solange Du verschweigst, welchem Thema die Website zugehörig ist, von der Du sprichst. Darüber hinaus gibt es auch noch verschiedene Möglichkeiten der Einbindung: Es ist ein Unterschied, ein Partnerprogramm nur irgendwo im Header unterzubringen, oder zusätzlich und sinnvoll direkt bei z.B. (bezogen auf diesen Beispielfall) einer Buchbesprechung.


    lg
    wys

    Ich lege, etwas durchgeknallt aber quergedacht, noch mal nach: Könnte das nicht auch, da in Browsern anscheinend ja korrekt angezeigt, eine entweder recht krude oder sehr überlegte Marketingstrategie sein? Immerhin, wir reden ja jetzt darüber.


    Ich weiß, ist jetzt komplett quer.


    lg
    wys

    Das glaube ich allerdings nicht - wenn es die IHK-Beiträge betrifft.

    Doch, das kann schon passen. Hier mal ein Zitat einer IHK:


    Zitat

    Natürliche Personen, die nicht im Handelsregister eingetragen sind und ihr Gewerbe nach dem 31. Dezember 2003 angezeigt haben, sind für das Geschäftsjahr der Industrie- und Handelskammer, in dem die Betriebsöffnung erfolgt, und das darauf folgende Jahr von der Umlage und vom Grundbeitrag sowie für das dritte und vierte Jahr von der Umlage freigestellt, wenn ihr Gewerbeertrag oder Gewinn aus Gewerbebetrieb 25.000 Euro nicht übersteigt, soweit sie in den letzten fünf Wirtschaftsjahren weder Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit erzielt haben noch an einer Kapitalgesellschaft mittelbar oder unmittelbar zu mehr als einem Zehntel beteiligt waren.

    Quelle: http://www.rhein-neckar.ihk24.…trag/Beitragssaetze02.jsp


    Edit: Wieder zu langsam (schitt telefon). Danke petit, schneller und genauer.


    lg
    wys

    Nette Satire! :D


    Ich habe mich das auch schon oft gefragt, was denn nun wo rein gehört. Eine entsprechende Anfrage bei meiner Kommune ergab ... naja ... irgendwie und eigentlich wissen die es auch nicht, verständlich, denn haben sie doch ihrerseits (ausserdienstlich) als ebenso Normalmensch wie meinereiner genau diese Probleme auch, können allerdings nicht bei der Kommune anrufen, da sie selbst ja gerade nicht im Büro sind.


    Da ist also ganz deutlich der mündige Bürger gefordert! Jawoll!


    lg
    wys