Beiträge von Jokai olvaso

    Die haben irgendwie massive Probleme, angeblich 1/3 aller de-Domains momentan nicht verfügbar. Hab' das Phänomen bei meinem Domains auch. example.org (natürlich eigentlich alles de-Domains) geht z.B. nicht, aber server.example.org löst auf. Was übrigens immer geht ist die Namensauflösung über den DNS-Server, bei dem die Domain eigentlich registriert is (sofern der bekannt ist).

    Frage 1: wäre hilfreich zu wissen, wie das Ding aussieht. Wenn es der 24-PIN-Stecker ist, sollte das recht eindeutig sein, wo er hingehört, dann würdest Du hier aber wohl kaum fragen...


    Frage 2/3: Der Anschluss von der Lüftersteuerung soll ja gerade in einen HDD-Strom-Anschluss gesteckt werden, von daher: ja


    Frage 4: Bilder wären hilfreich. Oder wenigstens anhand von dieser Seite sagen, welchen Anschluss Du genau meinst: http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=571&websiteLang=de (die Unterseite technische Daten mit den Anschlüssen)

    Das bezieht sich auf "Wordlist-angriffe" ... die meisten Router haben von Haus aus eine ewig lange, numerische Zahlenkombination. Da dauert es sehr viel länger ...


    Gerade wenn man nur eine "ewig lange, numerische Zahlenkombination" (Zahlen sind doch meistens numerisch, oder?) verwendet verringert das den Aufwand ungemein, da man dann pro Stelle der ewig langen Kombination nur 10 Möglichkeiten durchprobieren muss.


    Wenn man dann noch eine vordefinierte SSID hat (z.B. Name des Routerherstellers - hierfür gibt es vorberechnete Tabellen, sogenannte Rainbow-Tabellen), ist es nicht mehr soo furchtbar aufwendig den Schlüssel zu erraten...

    Ich habe auf folgender Seite ein Problem mit dem IE7:


    http://tinyurl.com/yac4ut6


    Das Feld für die Eingabe der Recaptcha-Wörter verschwindet nach links unter die Navigationsleiste. Gut, bei IE7 ist sowas zu erwarten, nur seltsamerweise passiert dies bei meinem IE7 nicht, bei anderen Rechnern mit IE7 in der gleichen Version aber sehr wohl. Woran könnte das liegen?


    Habe per Fernwartung die Einstellungen auf den anderen Rechnern überprüft und kann sowohl einen Werbeblocker als auch Sicherheitssoftware ausschließen (zudem wird das Recaptcha ja angezeigt, bis auf das Problem mit dem Eingabefeld).

    Etwas spät, aber vielleicht hilft's ja noch. Habe selbst das Kenwood BT8044U und bin sehr zufrieden damit. Das Display ist etwas träge, sonst aber ein Top-Gerät. Habe selbst keinen IPod/IPhone, aber die MP3-Funktionalität ist fast ohne Makel - wenn man nicht eine spezielle Kenwood Software benutzen müßte, falls man die Dateien in einer bestimmten Reihenfolge anhören möchte, wäre es sogar perfekt.


    Kopiert man einfach MP3-Dateien auf einen USB-Stick ist die Wiedergabe leider zufällig (es werden sowohl die Dateiennamen als auch Zeitinformationen und MP3-Tags geflissentlich ignoriert). Ist bei Musik in der Regel wohl kein Problem (außer bei Live-Aufnahmen), aber bei Hörbüchern etwas nervig. Mit der Kenwood-Software geht es aber ohne Weiteres.


    Freisprechen klappt mit meinem Nokia Handy ohne Probleme, nur das Mikro sollte in Kopfnähe (nicht direkt am Radio) angebracht sein.

    Ich benötige eine kleine Serie von Karten auf 160g Papier gedruckt. Die Karten sollen blau sein mit weißer Schrift. Der letzte Versuch mit PDF-Vorlagen im Copyshop ging ziemlich in die Hose, das Blau war blau-weiß-violett gesprenkelt. Wie und wo lasse ich sowas am Besten produzieren? Die kleine Stückzahl von 40 Exemplaren ist wohl ein Hindernis es an eine Druckerei zu geben (Kosten).


    Oder kann ich irgendwie die Vorlage bearbeiten, dass es ein Blauton wird, der freundlicher in der Wiedergabe ist?

    Hab seit September eine 80 GB Intel-SSD (X25-M) in meinem Thinkpad (T61). Bedingt durch den Controller kann die Leistung nicht ganz ausgeschöpft werden, ist aber immer noch Welten von herkömmlichen Notebook-Festplatten entfernt (je nach Anwendung/Messung zwischen 80 u. 100MB/s).


    Was viel wichtiger ist: das Ding bootet extrem flott, und Anwendungen sind in einem Bruchteil der bisherigen Zeit gestartet, zudem ist das Notebook deutlich kühler, da die Wärmequelle Festplatte weg ist.


    Für knapp 200 Euro imo eine gute Investition.

    Asus P55D, Intel i5 750, 2 bis 4GB RAM. Dürfte etwas über dem angegebenen Budget liegen (bei so ca. 450 Euro), ist dann aber eine langfristige Investition, die für ein paar Jahre ausreichen sollte.


    Die Grafikkarte erscheint mir aber nur bedingt geeignet um damit neuere Spiele zu spielen, abhängig von der Auflösung des verwendeten Monitors.


    Als nächsten Aufrüstschritt würde ich dann dringend zu einer SSD raten - aber einer vernünftigen, wie der Intel X25. Seitdem ich die in meinem guten alten Thinkpad T61 habe, hat sich die subjektive Geschwindigkeit des Geräts gut und gerne verdoppelt. Startzeit ist minimal, und Anwendungen sind auch quasi sofort bereit nach dem Starten.