Beiträge von Geronimo

    Hallo SMK,


    schön, dass hier auch mal jemand sein Forum vorstellt, und noch dazu ein WBB, da fühlt man sich gleich heimisch. Das mag jetzt vielleicht auch an meiner recht hohen Auflösung liegen, 2560 x 1440 dpi, aber optisch überfordert mich euer Design, mit seinen sehr starken Flächen, Linien und Farben. Die Schrift erscheint mir auch etwas sehr groß. Vielleicht kann man da noch etwas mehr Ruhe reinbringen.


    Beste Grüße


    Gerhard

    Der Hinweis kann auch durchaus sinnvoll sein, wenn, und auch nur dann, die Cookies erst gesetzt werden, nachdem der Besucher zugestimmt hat. Dazu muss man wohl oder übel eine Seite vorschalten oder aber eine solche Banner-Lösung verwenden. Aber die klickt ja eh nur jeder genervt weg. So ganz ist mir noch nicht klar, wozu es eine E-Privacy-Verordnung parallel zur bestehenden Datenschutzgrundverordnung braucht, und verfolgt man etwas die laufenden Diskussionen, weiß man auch noch gar nicht so recht worauf sie abzielt. Alles zu seiner Zeit.

    Wenn man die Anforderungen der DSGVO sehr strikt auslegt, dann dürfte man erst gar nicht dem Besucher die Website zeigen bevor er seine Einwilligung gegeben hat.

    Die zugehörige Richtlinie wurde überhaupt nicht umgesetzt. Heißt: In Deutschland sind Cookie-Banner nach Telemediengesetz nicht notwendig. Und auch die Datenschutzgrundverordnung macht diesbezüglich keine Vorgaben. Die entsprechende Browsereinstellung ist ausreichend. Bis jemand anders entscheidet.

    Die Datenübertragbarkeit hast du auch angesprochen. Auch ein Punkt wo die technische Lösung, Umsetzbarkeit komplett fehlt. Im Prinzip müsste man sich auf ein bestimmtes Datenformat, Schnittstelle einigen. Aufgrund der Vielzahl von Programmen und Möglichkeiten ein unlösbares Problem.

    Daten aus einem System zu exportieren und ins anderen System zu importieren, klappt immer dann problemlos, wenn beide Seiten die gleiche Lösung verwenden, oder aber für den jeweiligen Bereich ein verbindlicher Standard existiert. Aber wo hat man das schon? Das ist auch so ein Punkt, den man leicht fordern kann, und der super klingt, aber praktisch kaum umsetzbar wird.

    Bei der Anforderung der Datenlöschung von personenbezogenen Daten frage ich mich, wie z.B. Unternehmen diese aus den Backups heraus löschen sollen. Nehmen wir ein Beispiel. Über E-Mail zugesandte Bewerbungsunterlagen werden in den Fachabteilungen verteilt, zwecks Bedarfsnachfrage. Bewerber mit einer Absage fordern nach Wochen nun die Löschung ihrer Daten. Wie will man nun diese Daten aus den E-Mail Clients, Archiven, Backups löschen?

    Bewerbungsunterlagen darf man ohnehin nicht länger als unbedingt nötig aufbewahren. Aus dem Mailclient oder Filestore muss man sie also entfernen. Aber gerade Backupsysteme sind oftmals dafür ausgelegt, dass niemand etwas bearbeitet oder entfernt, und das ist genau genommen auch überhaupt nicht notwendig, denn es würde reichen, den Datensatz zu sperren. Nur kenne ich keine Backuplösung, die das halbwegs sauber umsetzt, entweder ist das Backup unbrauchbar oder ist die Information wiederherstellbar.

    • Cookie Hinweis bei Wordpress / Joomla nachgerüstet (technisch notwendiger Cookie)

    Also darauf würde ich persönlich verzichten. Lösungen, bei denen das Cookie angeblich erst nach erfolgter Zustimmung gesetzt wird und nicht schon vorher, sieht man äußerst selten, und tatsächlich funktionieren wird das wohl bei kaum einer Website. Ansonsten ist der Hinweis einfach nur sinnlos und nervig...

    In etwas mehr als einer Woche ist es soweit. Was der Webhoster erhebt und wie er es verarbeitet, lässt sich einfach durch einen Blick in den mit ihm abgeschlossenen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag herausfinden, aber oftmals hat man darauf auch selbst Einfluss, indem man die Konfiguration anpasst, und beispielsweise die IP-Adressen anonymisiert oder die Erhebung komplett deaktiviert. Inzwischen müssten auch alle Anbieter eine Vorlage haben, die man einfach, natürlich nach sorgfältiger Prüfung, unterschreibt.


    Schwieriger wird es da schon bei größeren CMS, denn da gibt es sehr viele Punkte, die man abklopfen muss, und manches sieht man gar nicht auf den ersten Blick. Wird vielleicht ein externes Framework eingebunden oder beispielsweise Google Fonts? Und das finde ich ganz positiv an der DSGVO: Man hinterfragt vorher völlig selbstverständlich erscheinende Dinge. Und so manches was sich eingebürgert hat ist eigentlich eher grenzwertig bis unzulässig.


    Also ich denke das Traumprojekt ist recht gut aufgestellt, aber doch stolpere ich immer wieder über Punkte, bei denen ich mich frage, wie man sie sauber umsetzen soll, Datenübertragbarkeit wäre beispielsweise so ein Punkt, denn dafür gibt es halt nicht wirklich einen Standard. Die nächsten Wochen dürften sehr spannend werden. Also: Wie weit seid ihr?


    Noch letzte Arbeiten unter Zeitdruck oder bereits Urlaub unter Palmen? ;)

    Du meinst, weil die Seite zwar technisch etwas modernisiert wurde, aber was die Gestaltung angeht, noch immer den Charme des letzten Jahrtausends versprüht? Bin gespannt wie die Website letztendlich mal aussehen wird und freue mich schon drauf noch diverse Tipps zu geben. ^^

    Was nutzt es sich auf den einen oder den anderen Bereich zu konzentrieren, wenn sich weder im einen noch im anderen Bereich deutliche Aktivität abzeichnet, dann lieber den vollen Umfang, und sei es nur als Archiv.

    Hallo,


    im Showroom könntest du weiteres Feedback für die künftige Website erhalten. Vorab, weil für die Inbetriebnahme nicht unbedeutend, möchte ich dich jedoch auf die DSGVO hinweisen, speziell auf die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Informationen durch Dienstleister, wie beispielsweise dem Webhoster und Jonas Becker als Anbieter eures Besucherzählers.


    Beste Grüße


    Gerhard

    Hallo technic,


    das Lizenzmodell ist eigentlich recht übersichtlich. Einmal gekauft darfst du die Software zeitlich unbegrenzt verwenden, und erhältst Updates innerhalb der jeweiligen Version (also aktuell bspw. 5.1.X), möchtest du jedoch ein Update auf eine neuere Version durchführen, musst du dieses Update erst erwerben. Der Preis ist etwas niedriger als beim Neukauf.


    Beste Grüße


    Gerhard

    Hallo Benni,


    also ich für meinen Teil versuche das nach und nach zu erledigen. Die bisherigen ADV-Verträge sind beispielsweise zu aktualisieren. Aber noch hat der eine oder andere Anbieter keine aktuelle Vorlage. Bei der Datenschutzerklärung tue ich mir etwas schwer damit, die gesetzlichen Grundlagen für die jeweilige Datenerhebung zu vermerken, ohne dass der Text übertrieben kompliziert wird.


    Wie weit bist du schon?


    Beste Grüße


    Gerhard